Autor Thema: Lautsprecherkabel selber basteln  (Gelesen 29318 mal)

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2008, 21:34:10 »
guten morgen maxigs. :D lies mal 7. post über dir (der von mir).  :threemonkey:

aktuell habe ichfolgende bananas an den rear bzw. an den front - siehe anhang. :D
die fronten und der center hängen an 2,5mm² BASIC Silverline und die rear an sommer cable twincord in 4mm² (vgl.bar mit den strassacker 4mm² - hochreine, feine cu-litze).

ich werde mir demnächst spreizbare bananas holen, die die litze löten und einschrauben lassen und eine zugentlastung haben (weil geflochtene kabel sind dick und steif)
sowas z.B. hier.

btw: als ich nach GHT Bananas gegoogelt habe, wurde dieser thread schon angezeigt. löl :D


crimpen fällt aus, da die kleinen, feinen solid-core von cat7 brechen können. silberlot liegt hier schon rum... im prinzip wäre crimpen net verkehrt.


ich mach ma weiter. infos sammeln und so. ;)

[gelöscht durch Administrator]

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #21 am: 24. Oktober 2008, 16:52:35 »
Steffen, ich will ja nicht in deinem Thread rumräubern aber ich denke, dass es eine Bereicherung sein wird.
Habe die Tage mal die Netzwerkkabelreste hierhergeschafft und heute ein klein wenig rumprobiert.
Ich weiß nicht ob 3*Cat5 nicht zuviel des Guten ist aber seht selbst:

[gelöscht durch Administrator]
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #22 am: 24. Oktober 2008, 17:15:49 »
dicke wurst! :D

wobei eben cat5 nicht optimal ist. warum auch immer, aber alle jungs im ganz oben verlinkten hifi-forum-thread, empfehlen solid-core und nicht cat5 mit kupfermischung und vielen litzen.

btw: mein cat7 verlegekabel kam heute.  :evilsmoke:



edit: bis auf schrumpfschlauch, löten und bananas habe ich das erste kabel fertig geflochten und verdrillt. hat fast ne stunde gedauert für netto 2,5m.
pics später. max. durchmesser ist 1,8cm. hab mal die querschnitte berechnet: 3,4mm² - sollte reichen. :D
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2008, 23:34:51 von Master Luke »

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #23 am: 25. Oktober 2008, 06:02:38 »
Viele Litzen habe ich nicht, jeweils nur ein 'Drähtchen'. Kupfermischung kann ich auch nichts zu sagen.
Ich muss mal gucken, ob ich überhaupt die Möglichkeit für Bananas etc habe. Wenn ich mir nämlich Steffs Beitrag ansehe, dann habe ich in den Boxen nur Anschlüsse für Litzen, welche dann festgeschraubt werden.
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 16:25:30 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #24 am: 25. Oktober 2008, 21:26:25 »
habe das center-kabel und das kabel von einem front-lautsprecher fast fertig. was fehlt ist die abisolierung der einzelnen litzen und das aufcrimpen (hab noch aderendhülsen da) oder das anlöten (silberlot) der enden an die bananas (sind unterwegs).

das ganze muss noch mit schrumpfschlauch bearbeitet werden und bekommt komplett einen gewebeschlauch übergestülpt.

pro kabel brauchte ich bis dato ca. 45min, so wie es zu sehen ist.

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 21:27:39 von Master Luke »

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #25 am: 25. Oktober 2008, 21:31:47 »
ich hab jetzt ein ganz anders bild erwartet :P

du hast ja nur die einzelnen kabel geflechtet, ich dachte das sollte mit den einzelnen litzen passieren? (womit sich dann meine frage von weiter oben eh erübrigt hat ..)
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #26 am: 25. Oktober 2008, 23:08:03 »
du hast ja nur die einzelnen kabel geflechtet, ich dachte das sollte mit den einzelnen litzen passieren? (womit sich dann meine frage von weiter oben eh erübrigt hat ..)

du musst lesen was ich schreibe (grosser post letzte seite).

die einzelnen massivleiter sind bereits verdrillt, geschirmt, wieder verdrillt, nochmals geschirmt und durch mir in einem dreifachzopf verflochten.


du meinst ich solle die einzelnen aderpaare verflechten? d.h. 12 adernpaare flechten? da ich nicht rundflechten kann und meine freundin auch nicht, müsste ich das zu kimber cable schicken.  :clown:
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 23:09:06 von Master Luke »

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #27 am: 26. Oktober 2008, 14:07:38 »
du meinst ich solle die einzelnen aderpaare verflechten? d.h. 12 adernpaare flechten? da ich nicht rundflechten kann und meine freundin auch nicht, müsste ich das zu kimber cable schicken.  :clown:

genau das war mein punkt :P
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Holylemon

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #28 am: 27. Oktober 2008, 18:05:13 »
wie ich sehe bist du schon fast fertig mit deinen kabeln daher kommt mein Vorschlag zu spät aber ich poste ihn mal trotzdem.

Anstatt 3 oder 4 Cat 7 Kabel zu verflechten hättest du vll. auch auf HF-Schaltkabel zurückgreifen können, z.B. vom Typ S - 09YS(St)CH wie man sie bei den Bayerischen Kabelwerken bekommt.
Diese Kabel sind mit einem Geflechtschirm und einer Kunststoff-kaschierten Aluminium Folie geschirmt, haben einen geringen Widerstand und eine geringe Kapazität.

Für dein Vorhaben würden 8x2x0,6 und 16x2x0,6 in Frage kommen.

Einzig was ich mich frage ist in wie fern der Wellenwiderstand den Sound beeinflussen würde.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2008, 21:27:03 von Holylemon »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #29 am: 27. Oktober 2008, 19:27:07 »
wie ich sehe bist du schon fast fertig mit deinen kabeln daher kommt mein Vorschlag zu spät aber ich poste ihn mal trotzdem.

Anstatt 3 oder 4 Cat 7 Kabel zu verflechten hättest du vll. auch auf HF-Schaltkabel zurückgreifen können, z.B. vom Typ S - 09YS(St)CH wie man sie bei den Bayerischen Kabelwerken bekommt.
Diese Kabel sind mit einem Geflechtschirm und einer Kunststoff-kaschierten Aluminium Folie geschirmt, haben einen geringen Widerstand und eine geringe Kapazität.

Für dein Vorhaben würden 8x2x0,5 und 16x2x0,5 in Frage kommen.

sind die paarweise verdrillt? kenne das kabel nämlich nicht.
gib mal bitte nen link mit den elektrischen eigenschaften.


Einzig was ich mich frage ist in wie fern der Wellenwiderstand den Sound beeinflussen würde.

sehr gute frage. k.A.!
ich möchte an der stelle darauf hinweisen, dass nachweisbar die kapazität, induktivität, der Ri und das übersprechen in den sound mit einwirken. theoretisch auch der wellenwiderstand - inwiefern... weis ich nicht.

Offline Holylemon

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #30 am: 27. Oktober 2008, 20:49:20 »
hab nochmal auf deren Homepage nachgeschaut.
Hier ist eine Technische Beschreibung von einem nahezu identischen Kabel: http://www.bayka.de/opentechbeschr.aspx?pg=KT510

final edit: musste leider meinen vorherigen Post entfernen  :engel:
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2008, 21:08:15 von Holylemon »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #31 am: 27. Oktober 2008, 21:11:34 »
die daten sind alle top!
laut meiner quellen ist der "urheber" der lautsprecherkabelverflechtung gerade dabei, eben genau solches kabel zu zweckentfremden. angeblich soll das ergebnis super sein. vorteil hierbei: das kabel lässt sich leichter als cat7 (und höher) verarbeiten. schlussendlich wird die kabelwurst nicht ganz so fett wie mit cat7-kabeln.

edit: den post hab ich aber noch im speicher.  :D
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2008, 21:13:55 von Master Luke »

Offline Holylemon

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #32 am: 27. Oktober 2008, 21:16:08 »
sofern du den Auszug nicht im Speicher hast ist alles in Ordnung ;)

edit: Bei den ganzen Datenblättern mit denen ich zu tuen habe kommt man schonmal durcheinander  :redface:
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2008, 21:21:16 von Holylemon »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #33 am: 27. Oktober 2008, 21:23:02 »
sofern du den Auszug nicht im Speicher hast ist alles in Ordnung ;)

speicher ist hiermit leer :D


aktuell habe ich 3 kabel fast fertig (center ca. 1m, 2x frontboxen ca. 2,5m). mir fehlen jetzt die bananas, das silberlot und der gewebeschlauch. als erste aktion werde ich die blanken kabelende in die bananas schrauben und mal hören.... wenns geil ist, dann wirds komplett fertig gemacht, sodass sich die "wurst" nicht von high-end-kabeln optisch unterscheidet. :D

dann experimentiere ich noch ne runde mit den cat7 - hab da noch so ideen, um die "wurst" handlicher zu machen. nur noch mal zur erinnerung: der 3fach zopf ist NICHT nötig.

Offline Holylemon

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #34 am: 27. Oktober 2008, 21:30:30 »
ich persönlich hätte anstatt einen zopf zu flechten vier kabel genommen, diese mit einem dünnen Bindfaden zusammengeschnürt in einen Schrumpfschlauch gepackt und dann den Gewebeschlauch noch drüber.
Sollte laut meiner Vorstellung optisch am besten rüber kommen  :D

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #35 am: 27. Oktober 2008, 21:32:55 »
ich persönlich hätte anstatt einen zopf zu flechten vier kabel genommen, diese mit einem dünnen Bindfaden zusammengeschnürt in einen Schrumpfschlauch gepackt und dann den Gewebeschlauch noch drüber.
Sollte laut meiner Vorstellung optisch am besten rüber kommen  :D

optisch ja, lässt sich aber scheisse verlegen. ;) 4 brauchts net... 3 kabel reichen. das sind bei mir immerhin knapp über 3mm². und bei DEM geringen Ri, reicht das auch für einige meter. :D

die seite reicht schon aus, um interesse zu wecken:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=83&thread=1482&back=&sort=&z=39

 :crazy:
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2008, 21:58:30 von Master Luke »

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #36 am: 27. Oktober 2008, 22:14:44 »
Die letzte Seite? Oder der Link?
Edit:
Die erste Seite hattest du ja schon mal verlinkt.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2008, 22:18:25 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #37 am: 27. Oktober 2008, 22:19:41 »
Die letzte Seite? Oder der Link?
Edit:
Die erste Seite hattest du ja schon mal verlinkt.

die verlinkte seite - mittendrinn statt nur dabei. :D

bin nun fast durch... echt interessanter thread!

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #38 am: 01. November 2008, 19:51:37 »
sodele,
habe den besagten thread im hifi-forum durch, mir kabel selber geschnitzt und auch heute angeschlossen. die beiden frontboxen und auch den center habe ich verbunden, um so stereo (CD) und auch DTS (DVD) zu probieren. die rear sind immer noch wie üblich angeschlossen. hörproben erfolgten ohne subwoofer, es wurde nichts am receiver verstellt. ersetzt wurden 2.5mm² BASIC silverline, also nicht unbedingt das schlechteste.

stereo:
der bass kommt kontrollierter, präziser als vorher. etwas mehr fundament ist auch da. (12 adern parallel je pol erzeugt den querschnitt und einen extrem geringen Ri - meine erfahrungen aus dem carhifi-bereich wiederholen sich)
generell stelle ich fest, dass die bühne größer geworden ist, mehr "surround" als vorher
interessant ist, dass manche instrumente sich klarer abheben.
die höhen sind schwierig zu beurteilen. zum teil leiser, dafür nen tick klarer. manche songs sind schärfer in der höhe geworden.

DTS:
phil collins hatte mit den BASIC kabeln bei hohen lautstärken nervige höhen in der stimme - die sind etwas weg. ansonsten ist das bild aufgeräumter als vorher.
klingt alles irgendwie fülliger und stimmiger


ich werde die LS neue einmessen und mal sehen, ob ich die höhen wieder etwas anheben sollte. eventuell haben es die BASIC in den höhen besonders gut gemeint, die cat7 hingegen sind eher neutral.

werde nochn bissel rumspielen, einmessen und die boxen herum schieben.

alles in allem werde ich bei den netzwerkkabeln bleiben, da mich der neue sound nicht nervt. allein der etwas bessere bassanteil macht die sache wert.
werde neue kabel konfektionieren, bei denen die einzelnen cat7-strippen nicht verflochten werden, sondern über/nebeneinander liegen. so passt auch der gewebeschlauch gut drauf und die wurst sieht auch nicht so zerklüftet aus.


ausserdem kann ich sagen: "hey, nicht nur die LS habe ich selber gebaut!" ;)

« Letzte Änderung: 01. November 2008, 19:53:20 von Master Luke »

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: Lautsprecherkabel selber basteln
« Antwort #39 am: 01. November 2008, 20:00:29 »
dann weiss ich ja jetzt schon was für kabel ich bei meiner zukünftigen anlage verbauen werde  :thumbup:

bis auf die bananas kostst mich der spass ja nix :P