Autor Thema: CNC Fräse Eigenbau  (Gelesen 69963 mal)

Offline Lutz

  • Illuminati
  • *
  • Beitrge: 23
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #20 am: 29. April 2007, 18:27:03 »
sehr schön, sorry für die leichenschändung an diesem thread aber was hat das ganze bis jetzt gekostet?

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #21 am: 04. Mai 2007, 21:08:40 »
sehr schön, sorry für die leichenschändung an diesem thread aber was hat das ganze bis jetzt gekostet?

kein Problem, der Thread währe so wie so bald von mir geupdatet worden. Bis jetzt gekostet hat mich das Ganze 4080 Euro (stand 5.2.07, es wird aber immer noch so einiges gemacht. Dürfte mitlerweile bereits bei knapp 4500 Euro sein. Natürlich ohne so sachen die man zum zusammenbauen kauft (wie z. B.Messuhr).

Ich denke dass ich in den nächsten Tagen wieder mehr Zeit dafür hab. Dann wirds wohl einige Updates geben.
Einen Video könnte ich bereits online Stellen. Hab nur nicht genügend Webspace. Wenn sich jemand zur Verfügung stellt? (71,6 Mb  :engel:)

btw.: Danke für die Blumen

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #22 am: 05. Mai 2007, 00:30:31 »
nee im ernst:

*nochmehrblumenreich*  :clown:
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beitrge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #23 am: 05. Mai 2007, 09:43:00 »
Ich kann mal gucken wieviel ich habe. Insgesamt 100MB aber da hoste ich noch die Bilder für die Tuts etc...
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline EXODOS

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 296
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #24 am: 05. Mai 2007, 10:04:05 »
@Ice T 4life: ich kann dir Webspace anbieten hab bei mir noch 950mb frei, meld dich mal.
Asus P5B Deluxe Wifi
Intel E6400 @ 3600mhz bei 1,4V
G.Skill F2-6400PHU2-2GBHZ @ 450mhz bei 4-4-4-12 2,2V
Msi 7800GT

Offline Lutz

  • Illuminati
  • *
  • Beitrge: 23
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #25 am: 05. Mai 2007, 13:15:27 »
ui, ned gerade billig, aber hast halt hammer möglichkeite zum modden und wakü bauen damit ;)

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beitrge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #26 am: 05. Mai 2007, 14:22:17 »
Son ding wird ja auch nicht von heut auf morgen gebaut ;)

Der ist da schon seit knapp nem Jahr, wenn nicht sogar länger am Werkeln.

Aber wer sein Hobby liebt, gibt halt viel Geld aus.
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #27 am: 31. Mai 2007, 00:20:36 »
momentan geht leider kaum was voran.
Der Spanschutz für die Y Achse ist endlich montiert und die Halterungen für die Endlagensensoren warten auch schon. Ein Problem jagt noch das andere.

Hier aber mal ein Teil, dass ich für den EKM Lüfterteststand gefräst hab:


zwar bisschen staubiger Hintergrund, aber egal  :nut:
« Letzte nderung: 31. Mai 2007, 00:22:08 von Iceberg »

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #28 am: 07. Juli 2007, 22:21:01 »
sehe kein Bild.

Wegen Webspace: www.rapidshare.com -> 100MB pro File. :)

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #29 am: 14. Juli 2007, 20:51:20 »
Also bei mir funzt das Bild oben einwandfrei.
 :kratz:

bei ebay hab ich auch mal wieder zugeschlagen
Ich hoffe das ding funzt und ich bekomme es in betrieb genommen.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=170127538097&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=007
Bei solchen sachen ists mit den Treibern und programmen nicht ganz so einfach wie für ne Grafikkarte  :motz:

hier der Video:
http://rapidshare.com/files/42934797/Video.MPG.html
achtung, hat schon paar Mb
« Letzte nderung: 14. Juli 2007, 23:02:53 von Iceberg »

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #30 am: 14. Juli 2007, 23:33:59 »
cool ;)

Offline finnzwerg

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beitrge: 87
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #31 am: 08. November 2007, 23:18:06 »
Nettes Teil  :love:,

Hätte allerdings das Portal viel Flacher gehalten der Stabilität zu liebe (weiß aber natürlich auch nicht für was du es einsetzten möchtest.)
video bin ich auch schon am Saugen :)

Gruß Finn
MfG Finn

Offline aSSaD

  • Redakteur
  • kühlt mit Öl
  • ****
  • Beitrge: 921
  • (Accelerati incredibilus)
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #32 am: 09. November 2007, 13:15:26 »
wollte schon über die ineffiziente kodierung des materials schimpfen.

prompt lädt rabbitshare mit 5mb/sec  :drink:
Systeme:
Uralt Asus Notebook mit Centrino
Projekte:
BluChrome
SlateOne
Operation Markert Garden: failed

www.ibm.com/takebackcontrol

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau UPTDATE (Achtung, viele Bilder ;)
« Antwort #33 am: 09. November 2007, 20:50:11 »
Nettes Teil  :love:,

Hätte allerdings das Portal viel Flacher gehalten der Stabilität zu liebe (weiß aber natürlich auch nicht für was du es einsetzten möchtest.)
video bin ich auch schon am Saugen :)

Gruß Finn

ja, die Stabilität  :nut:
Dass diese Maschine nicht 100%ig auf maximale Stabilität ausgelegt ist, denke ich sieht man schon am Aufbau der Z achse. Da hier nicht die Führungswägen sonder die Schiene verfahren wird, habe ich keine begrenzung in der Durchlasshöhe. Dafür aber wesentlich mehr Vibrationen wenn die Achse ganz unten steht.

Wenn mal endlich die ganze Elektrik steht, werde ich mir das mit der Stabilität noch mal zu Herzen nehmen und ggf. den Portalrücken aus Grauguss und einige Platten aus Stahl fertigen lassen.

Bald wird es wie gesagt der Elektrik an den Kragen gehen. Teile hab ich bald alle beisammen, wobei ich immer noch Probleme mit der Ansteuerung des Spindelservos habe. Ich werde es jetzt mal mit Profibus und TwinCat von Beckhoff versuchen. Problem dabei ist
1. der Datenaustausch von Regler und Buskreis (das sollte aber rel. leicht machbar sein) und
2. das wohl größere Problem der Datenaustausch zwischen TwinCat und der Frässoftware (in meinem Fall Mach 3)

Problem 2. Werde ich versuchen mit einem OPC Server anzugehen. OPC Server ist genau für solche Sachen angedacht. Doch wie alles andere in der Industrie ist sowas alles andere als günstig.

Stay tuned
« Letzte nderung: 09. November 2007, 20:51:37 von Iceberg »

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau
« Antwort #34 am: 25. Dezember 2007, 15:40:47 »
Es gibt mal ein kleines Update:
Als Spindelmotor werde ich mir jetzt nochmal was komplett neues Überlegen müssen wenn es so weiter geht. Ich hatte jetzt eigentlich vor, doch den ABB Servo zu nehmen. Funktionierte mit Profibus und ESR einfach nicht. Problem beim ABB ist bei mir funktioniert die Ansteuerung via Takt und Richtungssignalen ebenfalls nicht.
Jetzt bin ich am überlegen, was ich nehmen soll um die Spindel anzutreiben.
Ich dachte evtl an einen DC Servomotor + UHU Servoregler. Den kann ich wenigstens mit Takt und Richtungssignalen ansteuern.

Ein weiteres Problem habe ich noch: Ich hab mir meine Realiskarten zusammen gebaut. Funktioniert alles soweit rel gut. Nur für die Ausgänge kann ich die Realis nicht ohne Transistor ansteuern. Also der Strom vom Parallelport reicht nicht aus, um die Realisspule zu erregen. GRML

Dann noch ein Problem mit dem Notaus. Soweit funktioniert alles für Schrittmotore und KSM Pumpe. Allerdings Zickt mein ABB Regler rum, wenn ich ihm beim drücken des Not Aus nicht nur Enable, sondern auch den Leistungsteil des Servos wegnehme. Erstens dreht einfach die Welle nur langsam bis auf 0 RPM runter, also bremst nicht (bei mir ein großes Problem, da ich in der Spindel eine hohe Massenträgheit habe. Dadurch dreht der sehr lange nach) und zweites Problem ist das Quitieren des Not aus. Wenn ich den Not aus wieder weg nehme, also Enable und Leistung wieder zum Servoregler lasse, bekomme ich immer noch die Fehlermeldung dass mindestens eine Netzphase fehlt. Erst nach einem Reset des Servoreglers ist er wieder ansteuerbar.
Das Notausproblem hoffe ich ebenfalls mit einem anderen Motor besser lösen zu können.

dann hab ich noch eine PN bekommen die ich lieber hier öffentlich beantworte um meine Lösungsmöglichkeit anderen ebenfalls zugänglich machen zu können.
Stever ich hoffe, es ist ok, wenn ich deine PN hier Poste:
Zitat
Hallo

Bin gerade dabei mir eine CNC Fäse zu bauen, bzw baue ich schon seit ca 1,5 Jahren daran (konstruktion, aufbau, usw.)
Habe aber ein Problem mit den Antriebsspindeln, und hab gelesen das deine auch mit Isel Spindeln ausgestattet ist. Hast du auch die Blockmuttern? Wie hast du diese eingestellt ? Habe mittlerweile schon einiges Versucht, vom 0.01mm Blech bis hin zu sämtlichen verstellvarianten, und dabei auch schon einige Muttern geschrottet !!!!

Vielleicht hast du ja einen Rat für mich ??

Danke
mfG Stefan R.

Also ich denke du hast das selbe Problem wie ich auch hatte. Wenn ich die Schrauben der KG Spindelmutter angezogen hatte ging die Spindel sehr schwergängig. Grund: Der Radiale Abstand der Platte, auf welcher die Mutter aufgeschraubt wird muss auf +/- 2 Hundertstel genau passen. Besser währe es auf 1 Hundertstel genau. Ich hab die Toleranz leider nicht mehr ganz im Kopf.
Bei mir hatte ich zwischen Schlitten und KG Mutter eine abstandsplatte. Ich hab mir dann mal einen Endmaßkasten ausgeliehen und mich an das optimale Maß angetastet. Das macht man am Besten wenn der Schlitten und die Mutter so nah wie möglich an einer der Lagereinheiten sitzt. Dort hängt logischerweise die Spindel am wenigsten durch.
Ich kenne deine Konstruktion nicht. Am besten währe es wenn du mal ein Foto von der Montage der Mutter auf dem Schlitten postest. Dann kann ich dir normal weiter helfen.

zu meiner Maschine:
evtl poste ich heute mal paar neue Bilder.

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: CNC Fräse Eigenbau
« Antwort #35 am: 25. Dezember 2007, 15:55:22 »
wie wär ein abbremsmechanismus aus einem kegel, der von einem e-magneten im normalbetrieb vom gegenstück um die achse weggezogen wird und beim not-aus von einer feder gegen das gegenstück auf der achse gepresst wird? das müsste nur vielleicht nen bruchteil eines mm weggezogen werden, damit die achse frei dreht. ansonsten kannst du auch beim not-aus die motorwicklungen kurzschließen, den motor also als generator wirken lassen, dass der durch die induzierte spannung sich selber abbremst. das hilft vor allem bei hohen drehzahlen. aber bitte nicht mit einem relais kurzschließen, das fackelt dir ab. ein leistungsfet auf einem kühlblech wär da schon angemessener.

dass du aus dem parallelport kein relais betreiben kannst, hätte ich dir auch sagen können. du bekommst ca. 20mA aus einer datenleitung, für eine led, oder nen optokoppler mag es reichen, aber ne relaisspiule, die ca. 100mA zieht, is es dann doch zu weng. also mit nem kleinsignaltransistor verstärken und ab gehts (freilaufdiode bloß nicht vergessen)

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau
« Antwort #36 am: 25. Dezember 2007, 17:05:16 »
wie wär ein abbremsmechanismus aus einem kegel, der von einem e-magneten im normalbetrieb vom gegenstück um die achse weggezogen wird und beim not-aus von einer feder gegen das gegenstück auf der achse gepresst wird? das müsste nur vielleicht nen bruchteil eines mm weggezogen werden, damit die achse frei dreht. ansonsten kannst du auch beim not-aus die motorwicklungen kurzschließen, den motor also als generator wirken lassen, dass der durch die induzierte spannung sich selber abbremst. das hilft vor allem bei hohen drehzahlen. aber bitte nicht mit einem relais kurzschließen, das fackelt dir ab. ein leistungsfet auf einem kühlblech wär da schon angemessener.

alles viel zu aufwendig. Sowas muss alles steuerungsseitig realisierbar sein.

kannst du mir da mal ne Schaltung zeichnen wie das mit dem Transistor aufgebaut wird? Freilaufdiode ist schon parallel zur Realisspule.
Ich hatte damit gerechnet, dass die Signale bereits von meiner Optokopplerkarte verstärkt werden - Falsch gedacht....

Hier mal paar neue Bilder:


















Stay tuned
« Letzte nderung: 26. Dezember 2007, 15:54:00 von Iceberg »

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau
« Antwort #37 am: 26. Dezember 2007, 15:58:12 »
- Bugreports entfernt
- Links upgedatet

jetzt müsste es eigentlich funzen
« Letzte nderung: 26. Dezember 2007, 15:58:50 von Iceberg »

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: CNC Fräse Eigenbau
« Antwort #38 am: 26. Dezember 2007, 16:16:53 »
Sehr schöne Maschine. :)
Wieviel Arbeit steckt da jetzt schon drin?

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: CNC Fräse Eigenbau
« Antwort #39 am: 26. Dezember 2007, 16:24:35 »
Sehr schöne Maschine. :)
Wieviel Arbeit steckt da jetzt schon drin?

Puh, du stellst fragen.  :crazy: Das wenn ich wüsste^^
Ihwie will ich es auch gar nicht wissen, so viel ist das schon. Arbeite ja schon seit Jahren drann rum und wird ehwig nicht fertig.

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...