Autor Thema: Heatspreader schleifen/planen - HowTo  (Gelesen 24112 mal)

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #20 am: 12. August 2007, 13:55:50 »
Hm... 53° unter Last@Luft find ich schon ein wenig viel. :-) Aber deine These das es circa 2-3°C bringt wurde damit ja bestätigt. Nett.

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beiträge: 2.780
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #21 am: 12. August 2007, 14:24:26 »
hmm, ein wenig viel? Das sind beim C2D und so normale Temperaturen. Mit nen Quad hat man ca. um die 65°C bei Prime...

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #22 am: 12. August 2007, 14:36:17 »
Tut mir Leid - ich habe dazu den Bezug verloren seitdem ich Wakü habe. :-) Da kommt der Prozi unter Last nur auf 44°, ist aber eben die Graka und der NB noch im Kreislauf... :-(

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beiträge: 2.780
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #23 am: 12. August 2007, 14:42:30 »
Jupp, mit Wakü sind die Temps ja immer schöner.

Nochmal zu den Temps:
Meine Raumtemp beträgt immer ca. 26-28°C. Mein Case ist gedammt und auf Silent getrimmt.

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #24 am: 14. August 2007, 19:18:09 »
schonmal nicht schlecht.... die raumtemperatur hast du nicht zufällig auch zeitgleich ermittelt? es köntne ja auch 3k wärmer im zimmer gewesen sein beim 1. versuch. die schwankung, die du angibst, könnte im extremfall ja alleine den temperaturunterschied hervorgerufen haben....

abre allemal ein respekt an deine mühe und risikobereitschaft.

hast du den alten cpukühler noch? wär ja für den voher/nachervergleich sehr interessant.
« Letzte Änderung: 14. August 2007, 19:19:34 von nemon »

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beiträge: 2.780
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #25 am: 14. August 2007, 19:25:29 »
Raumtemp war bei beiden Tests ca. 28°C +/- 0.5°C. Schönes Zimmer gen Osten, was sich immer schnell aufwärmt ;) Deshalb kann man den Aspekt ausschließen.

Den alten Kühler habe ich leider nicht mehr. Bereue es echt nicht nicht mal getestet zu haben :(


Edit:

Naja, soviel Risiko ist ja nicht dabei ;)

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 534
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #26 am: 19. August 2007, 19:23:00 »
Nein, du bist nicht blind. Ich habe keine gepostet, da ich kurz nach dem schleifen auch den CPU-Kühler gewechselt habe und ich nicht zum testen kam. Aber ich habe gestern geprimelt und jetzt auch gerade wieder und man merkt den Unterschied in der Temperatur :)

Gestern waren die Temps immer so um die 57°C-60°C und nun sind sie immer bei 54°C-57°C. Also, alleine das nachschleifen hat noch ein wenig was gebracht.

Edit:
Bilder kommen wenn ich zu Ende geprimelt habe ;)

Ergebnisse
1. Mal schleifen:

E2140 @ 388*8 = 3106Mhz @ 1,36V @ Noctua NH-U12F @ 57°C
DFI P965 Infinity-S Dark @ Stockcooler
2048MB DDR2-800 Crucial Value @ 388Mhz @ 3-3-3-9 @ 2,2V (Micron D9GKX)
Coba 650W IT-8650VG




2. Mal schleifen:

E2140 @ 388*8 = 3108Mhz @ 1,36V @ Noctua NH-U12F @ 53°C
DFI P965 Infinity-S Dark @ Stockcooler
2048MB DDR2-800 Crucial Value @ 388Mhz @ 3-3-3-9 @ 2,2V (Micron D9GKX)
Coba 650W IT-8650VG




CoreTemp liest keine richtigen Temperaturen aus.
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is günstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beiträge: 2.780
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #27 am: 19. August 2007, 19:37:16 »
Was willst du damit nun sagen?! Das meine Temps so nicht stimmen können?

Es sind beim E2140 dir richtigen Temps. Man nutzt Coretemp 0.94 unter Last und 0.95 für die Idle-Temps.

Du hast ja keinen E2140 und auch nicht das selbe Mobo wie ich. Es kommt immer aufs Mobo drauf und und vorallem auf die CPU. Und da wir nicht die selbe haben, weiß ich nicht, was deine Aussage hier soll....  :kratz:

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #28 am: 19. August 2007, 19:46:44 »
weshalb müssen da unterschiedliche Versionen der Auslesesoftware verwendet werden ?

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 534
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #29 am: 19. August 2007, 20:13:43 »
Was willst du damit nun sagen?! Das meine Temps so nicht stimmen können?

Es sind beim E2140 dir richtigen Temps. Man nutzt Coretemp 0.94 unter Last und 0.95 für die Idle-Temps.

Du hast ja keinen E2140 und auch nicht das selbe Mobo wie ich. Es kommt immer aufs Mobo drauf und und vorallem auf die CPU. Und da wir nicht die selbe haben, weiß ich nicht, was deine Aussage hier soll....  :kratz:
Diese Differenz zwischen dem vermeintlich richtigen Core Temp und dem völlig unbekannten SysTool konnte ich nicht nur bei Abit (AW9D-MAX, AB9 Quad GT), sondern auch beim Asus P5B Deluxe und Gigabyte 965P-DS4 feststellen. Dass die ausgelesenen Temperaturen versionsabhängig sind, unterstreicht nur die Schwammigkeit und Nutzlosigkeit dieses Tools.
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is günstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beiträge: 2.780
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #30 am: 19. August 2007, 23:03:25 »
Weil das Tool die neuen Prozzis, wie den E21x0 und den E6x50 noch nicht kennt. Sie liest die Specs falsch aus. Bloß die Temps kommen hin, wenn man für Idle die eine und für Last die andere Version nimmt. (Wurde nach gemessen)

Und warum soll Systool die richtigen Temperaturen auslesen?

Aber wenn du der Meinung bist, dann nutze es einfach nicht.... Aber es liest garantiert nicht immer die Temps falsch aus. Klar kommt es vor, siehe nun beim E2140 der Unterschied mit den Versionen oder bei den AMD X2 65nm.

Aber nun BTT....


Edit:
Wenn Coretemp falsch ist, dann Everest, Speedfan und andere auch falsch.... (zeigen alle ca. die selben Temps). Warum sollte gerade dann Systool richtig sein...?!
« Letzte Änderung: 19. August 2007, 23:04:54 von SeLecT »

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 534
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #31 am: 20. August 2007, 00:16:04 »
Du fragst, was mich zu der Annahme veranlasst, CoreTemp würde falsche Temperaturen auslesen und SysTool richtige?
Nun, man nehme einen Testaufbau mit einer CPU, einem Boxed Kühler und diversen, oben angesprochenen Mainboards verschiedener Hersteller.
Wie wir wissen, liest jeder Mainboard-Hersteller in seinem BIOS und den hauseigenen Tools einen eigenen Wert für die CPU Temperatur aus.
Die gängigen Tools wie MBM, Speedfan (auf MBM basierend), Everest, CoreTemp und wie sie alle heißen basieren offenbar auf diesen Mainboard-spezifischen Wert,
da diese von Mainboard zu Mainboard mit der selben CPU/Kühler äußerst unterschiedlich ausfallen. SysTool dagegen liefert unabhängig vom Mainboard bei identischen Testbedingungen
immer ähnliche Werte.

Desweiteren möchte ich folgendes Beispiel anführen.
Zu sehen eine mit CoreTemp ausgelesene Last-Temperatur von 36°C  bei DualPrime.

Um dieses Ergebnis zu entkräften, vorerst:
- Der User bezieht seine vCore-Angabe offenbar aus dem Tool CPU-Z. Es ist bekannt, dass CPU-Z beim C2D einen falschen vCore ausliest. Die dort angegebenen 1.216V entsprechen real ca. 1.375-1.4V.
- Obwohl weitere Angaben zur Wakü fehlen, scheint es so, als würde er einen 360er Radiator mit leisen Papst-Lüftern betreiben. Unter diesen Bedingungen scheint mir das Ergebnis von 36°C bei normaler Zimmertemperatur (25°C) als physikalisch unmöglich, da die Heizleistung der CPU bei DualPrime und dem hohen vCore über 100W betragen dürfte, sodass wir von einer Kühler-Differenz von mind. 15K ausgehen müssen. Zusammen mit der Luft-Wasser-Differenz am Radiator (ca. 5K), ungeachtet weiterer Komponenten im Kreislauf, die die Wassertemperatur zusätzlich in die Höhe treiben, wären damit mind. 45°C CPU Temperatur (25°C Zimmertemperatur + 5K = 30°C Wassertemperatur, 30°C + 15K = CPU-Temperatur) realistisch.
- Beim Gigabyte 965P DS-4 konnte ich selbst eine erhebliche Abweichung (ca. 15K) zwischen dem Gigabyte Utility / Coretemp und SysTool feststellen.

« Letzte Änderung: 20. August 2007, 00:18:25 von 4th Floor »
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is günstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beiträge: 2.780
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #32 am: 20. August 2007, 00:29:57 »
Dennoch wird das Tool nicht grundsätzlich falsch auslesen... Klar, es gibt Auslesefehler bei dem Tool, habe ich ja selber gesagt, aber im Normalfall liest es sehr zuverlässig aus.

Offline Mugga

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 525
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #33 am: 29. August 2007, 21:19:21 »
Jetzt hab ich meine CPU und Kühler geschliffen, so richtig schön mit Haarlineal geprüft und schön Flüssigmetallwlp auf Kühler und CPU gemacht, aber das Wunder ist nicht eingetreten.

Habe immer noch 60-62 Grad (Kerntemp) unter Volllast bei 28 Grad Wassertemp. Es ist echt zum heulen. Ich hoffe nur das es in den nächsten Tagen noch besser wird, da es ja heißt das sich die WLP noch richtig verteilt.
CPU: Intel Q6600@3Ghz@1,33 Mobo: Gigabyte P35 DS3P Ram: G.Skill 4096MB Netzeil: BeQuiet DarkPower 500W Graka: BFG 8800GTX@648mhz/1000mhz HDD: 1xRaptor74GB@Dämmbox 2xSamsung HD501LJ 500GB@Dämmbox Sound: Creative X-Fi Platinium@Teufel Concept G THX 7.1 Kühlung: Modded TT Symphony+SingleRadi+Laing Pro+ZernPQ+AquagraFX 8800GTX "silber exoliert"

Offline mav

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 347
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #34 am: 29. August 2007, 22:46:43 »
Jetzt hab ich meine CPU und Kühler geschliffen, so richtig schön mit Haarlineal geprüft und schön Flüssigmetallwlp auf Kühler und CPU gemacht, aber das Wunder ist nicht eingetreten.

Habe immer noch 60-62 Grad (Kerntemp) unter Volllast bei 28 Grad Wassertemp. Es ist echt zum heulen. Ich hoffe nur das es in den nächsten Tagen noch besser wird, da es ja heißt das sich die WLP noch richtig verteilt.



Hast vermutlich die "coolaboratory" Great name!  :D  ...hast Du mal die Temp bissel auf weit über 70°C laufen lassen? Sprich ohne Lüfter....    nur so "härtet die aus" und kann maximal kühlen.  :rogue:



Offline Mugga

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 525
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #35 am: 30. August 2007, 00:08:24 »
Ja burn in mach ich morgen. Aber ich glaube kaum das es dann auf einmal 5 Grad weniger sind.
CPU: Intel Q6600@3Ghz@1,33 Mobo: Gigabyte P35 DS3P Ram: G.Skill 4096MB Netzeil: BeQuiet DarkPower 500W Graka: BFG 8800GTX@648mhz/1000mhz HDD: 1xRaptor74GB@Dämmbox 2xSamsung HD501LJ 500GB@Dämmbox Sound: Creative X-Fi Platinium@Teufel Concept G THX 7.1 Kühlung: Modded TT Symphony+SingleRadi+Laing Pro+ZernPQ+AquagraFX 8800GTX "silber exoliert"

Offline mav

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 347
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #36 am: 30. August 2007, 00:32:04 »
Ja burn in mach ich morgen. Aber ich glaube kaum das es dann auf einmal 5 Grad weniger sind.

...ich glaube das das dann weit aus mehr als 5 Grad weniger sind!  :thumbup: :D

Edit:  Aber genau aus dem grund hab ich mir jetzt wieder die Artic Silver 5 gekauft ;-)  ...mir was das echt zu blöd.
        Da Pfeif ich doch auf die 5 Grad unterschied zwischen der Coollaboratory und der AS5 bei 1,55V  ;-) 
« Letzte Änderung: 30. August 2007, 00:35:45 von mav »

Offline Mugga

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 525
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #37 am: 03. September 2007, 10:07:35 »
Nach dem sich die Temp auch nach längerem Betrieb und mehreren Sessions unter Vollast und bei runtergedrehten Radilüftern nicht verbessert hat, wollte ich nochmal neu WLP draufmachen doch leider hab ich Idiot wohl die WLP am Vortag weggeschmissen :aua:

Also hab ich nochmal andere draufgemacht, aber die Temps sind noch grottiger geworden. Daher hab ich mir jetzt einmal neue WLP bestellt, auch die Artic Silver ist dabei.

Dazu habe ich auch gleich ne Frage und zwar steht auf der Website das man auf die CPU einen kleinen Streifen WLP ziehen soll, der halt über die beiden Cores vom Quad geht. Soll man das wirklich so machen oder verteilen? Hatte die Artic Silver halt noch nicht.
CPU: Intel Q6600@3Ghz@1,33 Mobo: Gigabyte P35 DS3P Ram: G.Skill 4096MB Netzeil: BeQuiet DarkPower 500W Graka: BFG 8800GTX@648mhz/1000mhz HDD: 1xRaptor74GB@Dämmbox 2xSamsung HD501LJ 500GB@Dämmbox Sound: Creative X-Fi Platinium@Teufel Concept G THX 7.1 Kühlung: Modded TT Symphony+SingleRadi+Laing Pro+ZernPQ+AquagraFX 8800GTX "silber exoliert"

Offline Mugga

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 525
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #38 am: 04. September 2007, 00:08:02 »
*schieb*
Ich brauch echt mal eure Meinung dazu, denn morgen kommt das Zeugs bestimmt und dann wollte ich das auch einbauen.
CPU: Intel Q6600@3Ghz@1,33 Mobo: Gigabyte P35 DS3P Ram: G.Skill 4096MB Netzeil: BeQuiet DarkPower 500W Graka: BFG 8800GTX@648mhz/1000mhz HDD: 1xRaptor74GB@Dämmbox 2xSamsung HD501LJ 500GB@Dämmbox Sound: Creative X-Fi Platinium@Teufel Concept G THX 7.1 Kühlung: Modded TT Symphony+SingleRadi+Laing Pro+ZernPQ+AquagraFX 8800GTX "silber exoliert"

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Heatspreader schleifen/planen - HowTo
« Antwort #39 am: 04. September 2007, 05:59:38 »
Dazu habe ich auch gleich ne Frage und zwar steht auf der Website das man auf die CPU einen kleinen Streifen WLP ziehen soll, der halt über die beiden Cores vom Quad geht. Soll man das wirklich so machen oder verteilen? Hatte die Artic Silver halt noch nicht.
müsste so funktionieren, ein klecks mitten auf die CPU müsste aber auch gehn