Autor Thema: 1971iger C10 Pickup  (Gelesen 9574 mal)

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
1971iger C10 Pickup
« am: 20. Dezember 2009, 17:45:07 »
 :D Wow keiner der fragt ob ich noch alle Tassen beisammen hab!

@Sven: Ich hab ja auch 1 1/2 Jahre nen G20 gefahren allerdings muss der aufgebaut werden ud man findet leider hier im Raum HH keine vernünftige Halle wo der Hobel reinpasst. Also wird er jetzt in einzelteilen verkauft, schade aber ich hab nun dieses Jahr schon für den Stellplatz 800e bezahlt. Für nichts! Deswegen die entscheiden zum Pickup.

Und für 50qm2 zahl ich keine 450Euro, da ist der qm Preis ja fast so hoch wie bei meiner Wohnung!

Wenn ihr mehr sehn wollt kann ich gerne ab und zu bisschen Posten, H Gurte sind schon da, Bremskraftverstärker wir nachgerüstet, Car Pc hab ich (wenn sich nen Gescheiter Platz finded), Doorboards evtl., evtl 5 Gang Getriebe.

Morgen bekommt er erstmal neue Riemen  :o die sind schon so hart das ich gedacht hab die Servo hat nen Lagerschaden.

Zum Sound, im Elbtunnel ists einfach nur genial  :evillol:

Gruß Andre

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2009, 17:47:03 »
Hassu noch alle tassen beisammen?
wo bleiben die Bilder? :clown:

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2009, 19:54:21 »
Bilder kommen demnächst  :anbet:

Hab da mal ne Frage vieleicht kann mir einer von euch weiterhelfen:

Der PU hat ja keinen Bremskraftverstärker, ergo ich möchte einen nachrüsten, hab auch einen da, allerdings weiß ich nicht ob ich den Hauptbremszylinder einfach weiterbenutzen kann. Von den Abmaßungen her passts aber, bau ich dann evtl zu viel Druck auf?

Mein verstand sagt mir, das der Bkv ja nur meinem Bein Hilft sich zu entspannen, warum sollte ich also einen anderen Hbz verwenden? An der Bremsanlage ändert sich ja nichts, nur das ich nur noch 20 anstatt 80 Kilo drücken muss, besonders bei scheiß Ampelphasen ziemlich Aua.


Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2009, 20:02:29 »
Was is ein PU?

Kann man zuviel Bremsdruck haben?

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2009, 20:06:06 »
PU - PickUp

Das weiß ich nicht, nach meinem Wissensstand würde ich den Bkv verbauen, mit dem Originalem Hbz, seh da kein Problem drin, Aber selbst "Raustaurationsfachbetriebe" konnten mir keinen Antwort geben.

Deswegen meine Gedanken.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2009, 20:10:43 »
wirkliche Ahnung hab ich da auch nicht. btw, hast du ein H zulassung im Sinn?

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2009, 20:18:07 »
H Zulassung bekommt er net, ist vorn Tiefergelegt.

Allerdings als Lkw Versteuert - 148e
Und als Oldie Versichert - 500E Vollkasko und Motor Getriebe Glas  Schutzbrief

Das lass ich dann auch so  :thumbup:

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2009, 20:21:30 »
und wie is der ungefähre Spritverbrauch?

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #8 am: 20. Dezember 2009, 20:25:57 »
Ein Gentlemen schweigt und Genießt

:engel: 20 bis .... ich wills net wissen

Getreu nach dem Motto: Ich will Palmen in Hamburg

Allerdings mit nem 3 Gang Automaten, ich bau Vielleicht nen 5 Automaten ein wenn er passt.

Aber wer son Auto fährt darf sich net drüber aufregen. Und wenn nen 98iger Passat 1.6 mit 13Liter angegeben ist, dann darf er das auch ruhig verbrauchen.

Wenns wärmer ist bekommt er E85.

Offline pillepups

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #9 am: 20. Dezember 2009, 21:34:06 »
Hehe,

kaum kommt nen Ami, kommt auch die Frage nach dem Verbrauch.

Ich find den gar nicht so extrem bei den Ami´s.

Man muss ja auch bedenken was manche der Dinger wiegen und dann wollen so 4 -7 l auf 8 Zylinder ja auch mal befüllt werden.

E 85 kommt mir wenns wärer wird auch wieder in den Tank. Ist hier allerdings etwas teuer mit 99ct / l.

Momentan fahre ich ja mit nem innnen & aussen Pornorotem Dodge durch die Gegend aber mir schwebt halt was richtiges vor nur was nehmen ?

Die G20 sind ja oft reichlich rostig und wenn dann muss das Dingen auch fahren. Zwischendurch kann der dann ruhig mal 2-3 Tage ausfallen um dran zu arbeiten aber halt nicht dauerhaft. Ich wohne zwar ländlich aber die Situation mit ner Halle oder Scheune ist hier ähnlich übel.
Da muss man schon Sau - Glück haben was zu bekommen. So lange ist halt Garagenschrauben angesagt.

Zur Bremse kann ich dir eider auch nicht weiter helfen. Ich denke mal das die Infos da ziemlich rar sind weil viele auf nen H Kennz. Spechten.


Bis denn vom Sven
Die Zeit ist nicht mehr fern, in der bei einem Wasserrohrbruch genug qualifizierte Akademiker in ihrem Wohnzimmer den steigenden Wasserstand berechnen können, aber kaum jemand da ist, der imstande wäre, den Schaden zu beheben.

Wahre Worte
http://www.youtube.com/watch?v=F8UUFa9Lt4Q&feature=player_embedded

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #10 am: 20. Dezember 2009, 21:44:53 »
Die G20 sind so gut wie alle Verbastelt, wenn ich an meine Bude denk, kommt mir das kalte Kotzen. Jeder hat da mal nen Kabel angeflickt abschnitten kablegediebt.

Mit nem Dodge bist du da schon besser bedient. Die sind das was ich gesehen hab nicht alle so verbastelt.

Und so lang die frage nach dem Verbrauch rein Interesse halber ist dann find ichs okay, mach ich auch bei jedem anderem Auto, um mich dann kaputt zulachen was mein 6,6 Nimmt.

Ich hatte auch nen Polo 86c

Polo Bj 92, 1Liter 45ps Zentraleinspritzer, 800kg leer - 8 bis 9l
G20 Bj 90 5,7Liter 210 Ps Zentraleinspritzer, 2500kg leer - 16 bis 25

Und wer mir da sagt dass das Teil viel verbraucht der kann net Rechnen oder ist nur Engstirnig.

De PU hab ich aus Gießen geholt, sprich Kassler Berge, 460km - 82 Liter bei ~ 120 kmh
Und das darf er auch! Alles andere ist Vorurteil.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2009, 22:19:05 »
Das is ein Oldtimer und bei einer Pagode oder einem Gullwing juckt auch keinen der Verbrauch. Und bei dem oldie wäre auch ein Gasumbau eine vergewaltigung.
Lackierste den kleinen, oder lässte ihn so?

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2009, 22:40:24 »
Der bleibt so wie er ist, wurde 2006 komplett Restauriert mit nem Gutachten von Karosserie 2+ und Innenraum 2.

Ich selber hät mein Auto nie Gelb lackiert aber, ich finds nun hübsch.

Weis einer wie das Ding da im Vordergrund heist, also das wo beide Leitungen vom Hbz reingehen? Wo in der mitte noch nen Kabel sitzt?

Ich überleg grade  ob ich net einfach den Bkv und Hbz ausm Van G20 nehme, sind immerhin die gleichen Bremssättel vorne Verbaut.

Ps: Das ist net mein Motorraum  :nono:
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2009, 22:41:02 von d43m0n »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #13 am: 20. Dezember 2009, 22:52:33 »
Und das darf er auch! Alles andere ist Vorurteil.

seh ich genauso.  :crazy:

die leute in meinem umfeld bekommen auch immer augen, wenn mein kleiner 4zylinder 10-11l super+ möchte.


was hastn für die kiste bezahlt?

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2009, 22:59:48 »
Das ist doch net viel! Wieviel Ps hat er denn?

9 große Scheine hat er mich ärmer gemacht, aber noch keinen Schein bereut. Wertgutachten von 11500  :engel:

Übrigens hab ich rausgefunden was das fün dingens ist, nen Proportions Valve, also irgend nen Aufteil Ventil. Mal weitersuchen...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #15 am: 20. Dezember 2009, 23:21:46 »
Das ist doch net viel! Wieviel Ps hat er denn?

serie 225PS aus 1,8l

dafür finde ich 10l super+ gut. :)


9000 ist doch ok. geile spassmaschine!
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2009, 23:22:12 von Master Luke »

Offline Ænimous

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 560
  • fest-fester-ab ;)
    • MySpace...
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #16 am: 21. Dezember 2009, 00:11:07 »
Wow hätte auch mehr erwartet.

Bei mir isses ähnlich wie bei ML (1,8L 4Zyl Turbo[CA18DET] bei ~250 PS ohne Silencer und nem LD von 0,55 Bar). Dieses WE haben die ~55 Liter V-Power aber nur für knapp 400km gereicht. Kommt halt darauf an...

Viel Spaß mit dem Mönsterlein:)

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #17 am: 21. Dezember 2009, 01:00:06 »
Das ist doch net viel! Wieviel Ps hat er denn?

serie 225PS aus 1,8l

dafür finde ich 10l super+ gut. :)


9000 ist doch ok. geile spassmaschine!

wir ham doch hier den €uro ;)
also 4,5k€

zum auto: sehr nette kiste. zum sound brauch man ja nix sagen :D dagegen klingt der 6,3l mercedes meines nachbarn ja harmlos.

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #18 am: 21. Dezember 2009, 07:10:29 »
Nene nicht 4,5 das wär ja geschenkt!

das sind schon Euro, hab den nicht Importiert.

Ich denke auch das es ein ganz guter Kurs gewesen ist. Man hätte auch was für die hälfte bekommen können aber so steht er ordentlich gepflegt und überholt da, das ist mir das Geld auch Wert.

Bei uns kostet E85 - 89 Cent :)

Wenn der Schnee sich endlich mal verzieht mach ich mal nen Viedo im Tunnel :)

10Liter ist doch nichts, sein wir mal ehrlich sogut wie jedes Auto nimmt sich 8-10 Liter (rede ist von Benzinern)

Und wie gesagt der 98 Passat 1.6, 101Ps Einzeleinspritzer ist mit 12,5 o.ä im Buch angegeben, deswegen mach ich mir da keine gedanken.

Und wer da immer noch der Meinung ist 20-25 für nen 1971iger 6,6 280 Ps Vergaser ist viel... der... ich will keine Schmipfworte benützen.

Aber jeder guckt dich mit großen augen an boah sooo viel.
Naja genug der Verbrauchserederei, ich muss damit ja auch nicht jeden Tag zur Arbeit fahren.

Hoffe das ich heut nochmal Hockern kann, ich bin schon ganz heiß  :evilsmoke:

Gruß Andre

Ps Fals jemand nen Motorumbau vorhat, ich hätte da noch nen kleinen 5.7 200Ps, passt bestimmt auch in nen Golf  :think:

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: 1971iger C10 Pickup
« Antwort #19 am: 21. Dezember 2009, 10:45:25 »
dann rede doch nicht von 9 grossen scheinen ;) seit 2001 gehts nurnoch bis 500 ;)