Autor Thema: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??  (Gelesen 7530 mal)

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« am: 20. Januar 2009, 21:01:04 »
moin leute,
da bei mir die tage ne neue nikon D60 inkl nem:
AF-S DX Nikkor 18-55mm 1:3,5-5,6G ED II und nem
AF-S DX Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G ED
bei mir aufschlägt.
und ich somit meine Fz8 in rente schicken will, plagt mich derzeit ne frage...

und zwar was w√§hre f√ľrs erste die beste l√∂sung um "mal schnell" (f√ľr den anfang) vern√ľftige makrobilder machen zu k√∂nnen
ohne das ich mir dazu nen s√ľndhaft teures objektiv noch dazu kaufen muss.

achso:
bisher hab ich das ganze mit meiner FZ8 und nen acromaten (Kenko +5) gemacht
« Letzte ńnderung: 20. Januar 2009, 21:03:30 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #1 am: 13. Februar 2009, 13:31:31 »
"Mal schnell" geht ganz gut mit Nahlinsen. Ist die g√ľnstigste Variante. "Alte" Zwischenringe gehen auch,aber dabei sinkt zum einen die Qualit√§t der Bilder und zum anderen bekommst du die g√ľnstigen oft ohne Kamerakontakte, sodass die Kamera keine Daten ans Objektiv weiterreicht. Hierbei musst du Blende manuell am Objektiv einstellen, und das kann die Kitlinse nicht.

gruß fC
« Letzte ńnderung: 13. Februar 2009, 13:34:06 von Fragchicken »

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressork√ľhlung
  • *
  • Beitršge: 534
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #2 am: 13. Februar 2009, 14:09:43 »
Ich möchte behaupten, ein Zwischenring mindert die Qualität weniger als eine Nahlinse, die insbesondere jegliche Schärfe am Rand eliminiert.
"Blende einstellen" ohne elektronischen Kontakten geht bei Canon zumindest, indem man das Objektiv abnimmt, w√§hrend man die Abblendtaste gedr√ľckt h√§lt  :cool:

Umkehrring ist afaik eher was f√ľr extreme Abbildungsma√üst√§be (>1:1)
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is g√ľnstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #3 am: 15. Februar 2009, 16:00:53 »
ah,
jetzt tut sich hier was *freu*

derzeit bin ich am gr√ľbeln mir zus√§tzlich meinem acromaten
nen paar preiswerte zwischen ringe und nen altes objektiv (35-70 oder so) zu holen.
so das ich die blende auch einstellen kann, nur wie sieht es dann mit der belichtungsmessung aus?
funkt. die dann noch oder muss ich dann alles manuel machen?

EDIT: ganz vergessen,
den autofokus kann ich ja dann auch nicht mehr nutzen...
« Letzte ńnderung: 15. Februar 2009, 18:27:03 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #4 am: 15. Februar 2009, 18:30:57 »
Autofokus und Makro passt auch nicht zusammen. :P
In der Regel fokussiert man manuell, die Schärfeebene ist eh so gering, sodass es der AF nicht immer trifft.

Sonst schau dich doch nach einem richtigen Objektiv um. Musst halt wissen, was du an Makros fotografieren m√∂chtest. Es gibt g√ľnstige, √§ltere Objektive um 60mm welche super f√ľr Gegendst√§nde, Blumen und auch eine vielzahl Insekten geeignet ist. Ideales Ma√ü f√ľr In und Outdoor w√§ren sicherlich um die 90mm.

Du k√∂nntest auch einen M42-Adapter besorgen und die ganz alten Objektive anstecken. Die sind m.U. richtig g√ľnstig zu bekommen.
« Letzte ńnderung: 15. Februar 2009, 18:33:44 von Fragchicken »

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #5 am: 15. Februar 2009, 20:04:51 »
so,
hab mir gerade nen Sigma AF D 3,5-4,5/28-80 mit ner makro funktion
f√ľr 51‚ā¨ in der bucht geschossen...

mal sehen wie das teil ist *gespannt sei*
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressork√ľhlung
  • *
  • Beitršge: 534
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #6 am: 15. Februar 2009, 20:22:42 »
Naja... was Sigma und Tamron als Makro definieren.... das hat höchstens nen Abbildungsmaßstab von 1:4, ergo das, was auch das Kitobjektiv bietet.

Es gibt √ľbrigens de facto KEINE echten Makroobjektive als Zoom, das beste was ein Zoom schafft d√ľrfte 1:2 sein (z.B. Tamron 70-300)
« Letzte ńnderung: 15. Februar 2009, 20:32:27 von 4th Floor »
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is g√ľnstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #7 am: 15. Februar 2009, 20:35:59 »
Hm,51‚ā¨ Lehrgeld, auch nicht schlecht.
Makrofunktion != Makroobjektiv. Das Makroobjektiv zeichnet sich durch geringe Naheinstellgrenze aus - aber probiere dein Gl√ľck. F√ľr Hardware und Kleinkram wirds allemale langen.

Viel Spaß mit der neuen Linse. :)

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #8 am: 15. Februar 2009, 20:48:50 »
jap, das ist mir schon klar.
aber ich denke mal besser als das kit objektiv wirds schon sein...

und mit dem teil hab ich dann noch die möglichkeit zwischenringe zu nutzen,
da ich bei dem objektiv die blende per hand einstellen kann was ich bei meinen derzeitigen objektiven nicht kann.

so wie will see, oder wie der engländer sagt
wenn¬īs absolut nicht gebrauchen ist wandert es halt wieder in die bucht zur√ľck....

EDIT: zwischenringe sind nun auch bestellt
« Letzte ńnderung: 15. Februar 2009, 21:16:48 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #9 am: 15. Februar 2009, 22:06:48 »
Was mir bei dem Threadtitel auff√§llt: du erw√§hnst in keinster Weise, was du √ľberhaupt fotografieren m√∂chtest?

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #10 am: 15. Februar 2009, 22:33:50 »
ehrlich gesagt ich will mich nicht so recht festlegen.
bisher wars meist hardware was auch weiterhin men hauptbereich bleiben wird,
aber wie heisst es so schön: "entdecke die möglichkeiten"
das soll heissen wenn¬īs draussen w√§rmer wird,
möchte ich mich auch mal im freien an langsamen insekten, blumen usw. probieren...
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #11 am: 17. Februar 2009, 19:38:20 »
hab gearde gesehen was nen macro reverse ring @ eBay.co.uk kostet...
ist jetzt auch noch bestellt  ;)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280306431033&ssPageName=ADME:B:EOIBSA:DE:11

in de kostet das teil ~3-4x so viel  :hm:

aber eigentlich hatte ich nur nach nem blitz diffusor gesucht....
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270336567996&ssPageName=ADME:B:EOIBSA:DE:11


EDIT: blöde frage...
bei dem macro reverse ring ist doch eigentlich egal was f√ľr ein objektiv dran h√§ngt,
hauptsache das filtergewinde passt (notfalls mit adapter). oder?
weil wenn ja, könnt ich da ne gebrauchte canon festbrennweite (mit f1,4 ; 1,8 oder so) ran hängen
(kriegt man in der bucht f√ľr ~20-30‚ā¨). oder?

aber erst mal sehen wie es mit dem nikon objektive geht...
« Letzte ńnderung: 17. Februar 2009, 20:03:34 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressork√ľhlung
  • *
  • Beitršge: 534
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #12 am: 17. Februar 2009, 20:04:12 »
Bez√ľglich Umkehrring
"Da f√ľr die Verwendung des Objektives hier wieder nur der Filterdurchmesser relevant ist, kann man sich auch ein gebrauchtes 50-mm- oder 35-mm-Objektiv normaler Lichtst√§rke (1,7 respektive 2.8) irgendeines Herstellers kaufen und dies in Kombination mit dem Umkehrring als zwar etwas umst√§ndlich zu bedienendes, optisch aber exzellentes und dazu √§u√üerst billiges Makroobjektiv einsetzen."

Weitere Infos hier nachzulesen
http://www.photoscala.de/Artikel/Makrofotografie-preiswert-aber-perfekt
« Letzte ńnderung: 17. Februar 2009, 20:05:37 von 4th Floor »
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is g√ľnstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der \"alte\" acromat??
« Antwort #13 am: 17. Februar 2009, 20:53:14 »
cool besten dank f√ľr den link,
also dem nach ist der umkehrring die preiswerteste aber am die "schwersten" zu bedienende möglichkeit macros zu machen...
(schärfe ebene finden "ohne" was zu sehen da die blende im weg ist...)

naja mal sehen,
hoffentlich kommt der Krempel bald damit ich testen kann

Post zusammengefasst: [time]Mi 18 Feb 2009 17:49:31 CET[/time]
eben ist das sigma bei mir eingetroffen *freu*


hab mal gleich das erste testbild gemacht

sigma im macro modus


im vergleich dazu das kit: (min brennweite)


EDIT:
hab dem kit unrecht getan...
hier mal das kit mit der max brennweite


ehm kleiner unterschied...  :thumbup:
ich bin schon auf die zwischenringe gespannt mal sehen wie nah ich dann ran komme.

PS:
der manuelle fokus ist ganz sch√∂n gew√∂hnungsbed√ľrftig, vor allem bei so einer geringen sch√§rfe eben...
« Letzte ńnderung: 18. Februar 2009, 22:59:43 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline 4th Floor

  • hat ne Kompressork√ľhlung
  • *
  • Beitršge: 534
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #14 am: 18. Februar 2009, 19:52:10 »
Der Abbildungsmaßstab is schon sehr gut, wow, hätt ich nicht gedacht.
Komme da nicht ansatzweise mit mit dem Tamron 28-75 @ VF


[gelöscht durch Administrator]
« Letzte ńnderung: 18. Februar 2009, 19:57:00 von 4th Floor »
[19:39] Marsman: die aktuallisieren das noch per hand 
[19:40] Marsman: nen 1 euro jobber is g√ľnstiger alsn rechenzentrum :-D

Krieg ist Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Ignoranz ist Stärke

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #15 am: 18. Februar 2009, 21:44:58 »
jo, aber ich hoffe das es noch besser wird...

morgen werde ich noch mal den acromaten raus holen und noch nen paar bilder machen.
mal sehen wann das cent st√ľck bild f√ľllend wird  :engel:


EDIT:
LOL hab mir gerade das sigma nochmal genauer anguckt,
und was sehen ich dreck den ich nicht von der frontlinse runter geputz kriege :motz:
kuck dann doch noch mal genauer hin und was sehe???
nen hoya skylightfilter der noch auf dem objektiv drauf ist, hinter dem hat n√§mlich sich der dreck versteckt..  :think:

also nen dickes danke an den verk√§ufer f√ľr den gratis filter  :thumbup:
« Letzte ńnderung: 18. Februar 2009, 23:00:46 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #16 am: 19. Februar 2009, 16:34:41 »


höhö - nimm dirn Beispiel ;)
Aber mal im Ernst, ich bin momentan echt der Meinung, dass es nur wenige Fremdhersteller-Linsen gibt, welche absolute G√ľte f√ľr wenig Geld vorweisen k√∂nnen. Was haltet ihr davon?
« Letzte ńnderung: 19. Februar 2009, 16:39:21 von Fragchicken »

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #17 am: 19. Februar 2009, 18:32:11 »
Zitat
höhö - nimm dirn Beispiel
jawohl, in arbeit ;)

kit mit +5 acromaten


sigma mit +5 acromaten

kommt doch schon mal nah ran  :D

Zitat
Aber mal im Ernst, ich bin momentan echt der Meinung, dass es nur wenige Fremdhersteller-Linsen gibt, welche absolute G√ľte f√ľr wenig Geld vorweisen k√∂nnen. Was haltet ihr davon?
äh, wie meinen?
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #18 am: 19. Februar 2009, 19:49:45 »
Jawoll, wird. ;)
Aber man kann gut erkennen, dass die Tiefenunsch√§rfe schon am unteren Rand der M√ľnze einsetzt. :)

Zitat
äh, wie meinen?

Ich meine, dass man an seinem Kamerahersteller auch die Herstellereigenen Objektive verwenden sollte, auch wenn diese etwas mehr kosten. Bisher habe ich 5 Objektive gehabt, 2 Nikon und 3 Sigma. Und die Sigma waren durch die Bank weg alle kacke. :D Und die Nikon funzten auf Anhieb und haben mich auch qualitativ begeistert. Hm.... lag vielleicht auch an den Festbrennweiten.

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitršge: 1.062
  • wohnt hier
Re: zwischenring, umkehrring oder doch der "alte" acromat??
« Antwort #19 am: 20. Februar 2009, 00:04:17 »
Zitat
Aber man kann gut erkennen, dass die Tiefenunsch√§rfe schon am unteren Rand der M√ľnze einsetzt.
jap,
acromat ist halt keine besonders schöne lösung.
aber da ich ihn noch hier habe, wird er halt getestet...

aber nun bin ich auf die zwischenringe gespannt, mal sehen wie es sich da verhält.

zu der qualität der objektive:
herlich gesagt da kann ich mir noch kein urteil bilden,
weil nach 14tagen DSLR fehlt mir noch nen bissel erfahrung.
aber vorstellen kann ich es mir schon, weil die Hersteller kennen ihre cam¬īs halt am besten.
und wissen deshalb genau was die machen m√ľssen damit das objektiv wirklich gut funkt.
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!