Autor Thema: [FAQ] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-  (Gelesen 10088 mal)

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
[FAQ] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« am: 02. Juli 2008, 06:08:51 »
hi,

ich fasse mich erstmal kurz und stelle "MaxxPI²"  vor,
es ist ein primär ein cpu/ram-benchmark, der
auf der berechnung der kreiszahl pi (3.14...) basiert:

download (als zip datei, entpacken und maxxpi2.exe starten, kein install nötig):

www.maxxpi.net

1m



32m



128m



####################################

features:

mmx / sse support

hardwarenahe zeitmessung, ca. 1-2ms genau

max. rechentiefe: 128m

max. ram verbrauch ca. 1.2gb ram (bei 128m)

multithread (nicht multicore)

mit einem 4ghz intel (+sse2), 6mb cache:
128m = ca. 14min
.
32m = ca. 3min
.
1m = ca. 2,4sec.


####################################

score:

k/sec.
ist dazu da, die erreichten ergebnisse einfacher zu vergleichen,
also anstatt 2min 32sec 343ms sagen zu müssen gibt es
nun einen wert, mit hilfe derer man die erg. vergleichen kann.

es ist nichts anderes als:
die anzahl der errechneten nachkommastellen pro sec. in k (also 1024)

z.b.: im 1m fall wurden 356.2(k/sec.) x 1024 also 364748.8 nachkommastellen pro sec. errechnet.


####################################

kleine faq:

f:
unter welchen betriebssystemen läuft das ganze?
a:
winxp, vista, win2003/2008 server, win2000

f:
auch unter 64bit?
a:
maxxpi² ist eine 32bit applikation die auch
unter x64 problemlos läuft

f:
haben dual/quad(tripple) cpu's einen vorteil?
a:
ja, einen kleinen

f:
welchen einfluss hat das ram bei diesem benchmark?
a:
je höher die zu berechnende anzahl der nachkommastellen
umsomehr spielt die memory-performance eine rolle.
maxxpi profitiert stark von dingen wie: fsb, timings

f:
warum *preview*?
a:
weil diese *preview* teil eines grösseren
projektes ist.

f:
wird man später, mit dem release der *vollversion
die jetzt erreichten erg. vergleichen können?
a:
ja

f:
was wird alles bei dem ONLINE submit übertragen?
a:
NUR ein unveränderter screenshot
der aktuell laufenden MaxxPi² anwendung


####################################

updates bis heute:

//edit1:
v1.02ß
+auf mehrfachen wunsch, rechentiefen 256k und 512k hinzugefügt
+und die crc (des errechneten ergebnisses)

//edit2:
v1.03ß
+das ganze nochmals ein wenig beschleunigt um ein paar prozent (ca. minus 1min bei 128m)
+die crc wird nun auch verglichen (valid/non-valid)

//edit3:
v1.05ß
+der rechenbereich ist nun von 128k zu 128m erweitert worden.
+das ganze *nochmals ein wenig beschleunigt um ein paar prozent
+nun wird eine hwnahe zeitmessung anstatt der windows eigenen verwendet,
+vorher genauigkeit ca. +/- 15ms, nun etwa +/- 1-2ms

//edit4:
v1.11ß
+Menü
+Programm (und thread) Priorität setzbar low/normal/high
+FAQ (im aufbau)
+Screenshot als: Datei/Clipboard und *online submit!


####################################

aktueller screen:



have fun  :biggrin:

cu

alice
« Letzte nderung: 27. Mai 2009, 09:49:38 von alice »

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #1 am: 02. Juli 2008, 06:19:04 »
**reserviert

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #2 am: 02. Juli 2008, 07:34:50 »
Moin alice! Schön dich auch hier zu lesen :)

WIe du weißt, super Benchmark :)

Offline aSSaD

  • Redakteur
  • kühlt mit Öl
  • ****
  • Beitrge: 921
  • (Accelerati incredibilus)
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #3 am: 02. Juli 2008, 08:55:04 »
schade dass es wieder auf pi basiert. schade deswegen, weil die amd cpus schon mit dem alten ihre probleme hatten, was einen vergleich sehr erschwert

ich komme mit nem x2@3000mhz und 2gb 533er ram auf 110,4k/sec bei 1m, denke aber nicht, dass dein pc 3x schneller ist

totzdem respekt vor der entwicklung!   :)
Systeme:
Uralt Asus Notebook mit Centrino
Projekte:
BluChrome
SlateOne
Operation Markert Garden: failed

www.ibm.com/takebackcontrol

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #4 am: 02. Juli 2008, 09:16:42 »
schade dass es wieder auf pi basiert. schade deswegen, weil die amd cpus schon mit dem alten ihre probleme hatten, was einen vergleich sehr erschwert

ich komme mit nem x2@3000mhz und 2gb 533er ram auf 110,4k/sec bei 1m, denke aber nicht, dass dein pc 3x schneller ist

totzdem respekt vor der entwicklung!   :)

hi,

erstmal thx für's intresse und das lob...!  :thumbup:

nun mein system ist ein e8400 auf 4ghz, mit ddr2 das auf 1066mhz läuft.
es wird deutlich schneller sein, als deines.
im real-live ist es natürlich nicht 3x so schnell,ist klar.

*in diesem (speziellen) fall jedoch schon.
der 1M bench läuft auf einer cpu mit 6mb cache fast ausschliesslich im cache ab.

versuche mal einen grösseren, z.b. 32M, hier sollte der unterschied (denke ich mal)
nicht ganz so gross sein.

man darf nicht vergessen, dass intel die x86 befehls-erweiterungs-sätze (mmx/sse)
an amd lizensiert hat. diese sind bei weitem nicht so performant wie das original von intel.

maxxpi² nutzt diese.

cu

alice
« Letzte nderung: 02. Juli 2008, 09:24:23 von alice »

Offline Gargamel

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beitrge: 395
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #5 am: 02. Juli 2008, 09:18:47 »
[...]
mmx / sse support
multithread (nicht multicore)

Da hab ich doch glatt mal ein paar technische Fragen...

Verwendest du eine eigene Implementierung eines bestimmten Algorithmus zur Berechnung der Nachkommastellen oder greifst du für die Berechnung auf vorhanden Code zurück (Super PI o.ä.)? Hat man bei den Algorithmen überhaupt großartig Auswahl, oder gibt es da im Endeffekt nur einen einzigen, der von der Komplexität her in Frage kommt? (Ich hab keine Ahnung davon, wie man Nachkommastellen von PI berechnet.)

Zum "mmx / sse support": Das bringt doch afaik hauptsächlich was bei Fließkomma-Anwendungen, oder? Hast du damit denn was zu tun oder sind die Algorithmen - was ich erwarten würde - rein numerisch, also auf ganzen Zahlen basierend?

Zum "multithread": Kann man so eine Pi-Berechnung sinnvoll auf mehrere Kerne verteilen? Also z.B. Kern 1 berechnet Stellen 1 bis 1000 während Kern 2 die Stellen 1001 bis 2000 berechnet. Oder rechnet nur ein Kern wirklich an Pi und die restlichen Cores übernehmen Verwaltungsaufgaben und GUI-Darstellung?

Bin mal gespannt auf deine Antworten.. :grin:

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #6 am: 02. Juli 2008, 09:41:49 »

Verwendest du eine eigene Implementierung eines bestimmten Algorithmus zur Berechnung der Nachkommastellen oder greifst du für die Berechnung auf vorhanden Code zurück (Super PI o.ä.)? Hat man bei den Algorithmen überhaupt großartig Auswahl, oder gibt es da im Endeffekt nur einen einzigen, der von der Komplexität her in Frage kommt? (Ich hab keine Ahnung davon, wie man Nachkommastellen von PI berechnet.)

Zum "mmx / sse support": Das bringt doch afaik hauptsächlich was bei Fließkomma-Anwendungen, oder? Hast du damit denn was zu tun oder sind die Algorithmen - was ich erwarten würde - rein numerisch, also auf ganzen Zahlen basierend?

Zum "multithread": Kann man so eine Pi-Berechnung sinnvoll auf mehrere Kerne verteilen? Also z.B. Kern 1 berechnet Stellen 1 bis 1000 während Kern 2 die Stellen 1001 bis 2000 berechnet. Oder rechnet nur ein Kern wirklich an Pi und die restlichen Cores übernehmen Verwaltungsaufgaben und GUI-Darstellung?


hi,

formel:
ich nutze eine von mir modifizierte version der Gauss-Legendre formel zum berechnen der kreiszahl pi.
für intressierte: http://www.uni-leipzig.de/~sma/pi_einfuehrung/ausblick.html

sse/mmx:
intern wird die berechnung u.a. durch Fast Fourier/Cosine/Sine transformationen unterstützt,
diese basieren alle auf Double/Long variablen, die wiederum in der FPU(NPU) der CPU ablaufen.

multithread:
ja man kann, der aufwand ist jedoch immens.
hier bei maxxpi² ist es ein mainthread der über den sheduler von windows die rechenlast
verteilt. auf alle cores, aber nicht paralell rechnet (dies ist in abhängigkeit vom verwendeten BS und der programm/thread priorität zu sehen)
insofern ist die max. auslastung auf einem dualcore =50%, quad=25% usw.

einen kleinen vorteil haben die multicores aber dennoch (gegenüber einem singlecore):
maxxpi² bekommt mit einer multicore cpu *immer 100% der rechenleistung *eines kerns.

währenddessen bei einer singelcore cpu dies nicht der fall ist /sein kann,
da andere prozesse konkurrierend (z.b. das BS selber)
auf den einzelnen kern einwirken und er so nie 100% bereitstellen kann.

cu

alice
« Letzte nderung: 02. Juli 2008, 09:45:05 von alice »

Offline Gargamel

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beitrge: 395
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #7 am: 02. Juli 2008, 10:02:21 »
ich nutze eine von mir modifizierte version der Gauss-Legendre formel zum berechnen der kreiszahl pi.
für intressierte: http://www.uni-leipzig.de/~sma/pi_einfuehrung/ausblick.html
Danke für die Antwort. Werde mir den Link mal genauer angucken, wenn ich ein bisschen mehr Zeit habe.

Zitat
sse/mmx:
intern wird die berechnung u.a. durch Fast Fourier/Cosine/Sine transformationen unterstützt,
diese basieren alle auf Double/Long variablen, die wiederum in der FPU(NPU) der CPU ablaufen.
Interessant. Dann ist das anscheinend doch ein fließkommalastiger Benchmark. Ich war bislang irgendwie davon ausgegangen, dass die auf Computern sinnvoll einsetzbaren Verfahren zur Berechnung von PI überwiegend auf Ganzzahlarithmetik basieren.

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #8 am: 05. Juli 2008, 16:17:33 »

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #9 am: 18. Juli 2008, 09:23:41 »
hi,

ich suche noch ein paar *internal beta tester,
für das kommende (beta) release

mit HW aus allen kategorien, also :

ältere, aktuelle, laptop's, extreme/std.-OC und ganz normale rechner

wenn jemand mit einem AMD tripple core mit dabei wäre,
würde mich das sehr freuen!

mail an: >> alice_mb (at) gmx.de <<
betr. : internal beta

oder hier kurz melden.

bitte kurz hinzuschreiben, was für pc's zum einsatz kommen würden.

danke!

cu

alice

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #10 am: 26. Juli 2008, 21:34:27 »
hi,

hier die akt. screens der closed beta:

http://www.maxxpi.com/

cu

alice

Offline Dark Obsecraere

  • Der Philosoph
  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 535
  • Stabilitäts-Junkie
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #11 am: 27. August 2008, 14:02:18 »
Gibt es da mittlerweile eine Version die man mal Laufen lassen kann ?

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #12 am: 21. September 2008, 08:34:45 »
Gibt es da mittlerweile eine Version die man mal Laufen lassen kann ?

hi,

ja die PreView.

MaxxPI² wird, denke ich, ende des jahres kommen.

cu

Offline doadro

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 605
  • seh`ich nicht gut aus ...
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #13 am: 21. September 2008, 08:43:13 »
kannst du mal einen Downloadlink hier posten bitte
-------------------------------------------------------------------
Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid.

"Ist die dunkle Seite stärker?" - "Nein. Nein... nein. Schneller, leichter, verführerischer."

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #14 am: 21. September 2008, 09:17:10 »
kannst du mal einen Downloadlink hier posten bitte

hi,

die PreView liegt im 1'ten post zum download bereit.

cu

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #15 am: 24. Oktober 2008, 17:50:37 »
hi,

update der PreView auf v1.20ß:

cu

alice
« Letzte nderung: 12. Januar 2009, 06:17:23 von alice »

Offline alice

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 20
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #16 am: 12. Januar 2009, 06:18:00 »
hi,

kleines update:

  • v1.32, CPU-Spinup code hinzugefügt, für eine noch höhere genauigkeit der zeitmessung (07/01/2009)
  • v1.34, wählbarer CPU-core, kompatibel mit dem Intel i7 i9xx und bis zu 8 cores (10/01/2009)
  • v1.34, jetzt auch voll kompatibel mit der Windows7 Beta 7000 x86/x64 (10/01/2009)



nun hier zu finden, da mein alter webhoster (.... :grrr:) :

www.MaxxPI.net

cu

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #17 am: 24. Januar 2009, 10:55:16 »
Hier mal ein paar Screenshots! :)








Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #18 am: 01. Februar 2009, 00:59:30 »
Und er rechnet und rechnet und rechnet... :fresse:


Offline aSSaD

  • Redakteur
  • kühlt mit Öl
  • ****
  • Beitrge: 921
  • (Accelerati incredibilus)
Re: [BENCHMARK] Stelle vor: MaxxPI² -bench auf PI basis-
« Antwort #19 am: 10. Februar 2009, 10:00:34 »
hab maxxpi² gestern bei computerbase entdeckt. die nutzen parallel mit superpi für ihre tests.

respekt!
Systeme:
Uralt Asus Notebook mit Centrino
Projekte:
BluChrome
SlateOne
Operation Markert Garden: failed

www.ibm.com/takebackcontrol