Autor Thema: software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)  (Gelesen 3437 mal)

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.062
  • wohnt hier
software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)
« am: 15. Februar 2009, 02:12:36 »
moin leute.
da ich mittlerweile auch im DSLR lager angekommen bin, habe ich seid einiger zeit nen grosse prob.
und zwar wie kann ich die RAW/NEF datein meiner D60 nutzen ohne das
ich mal eben nen paar hundert tacken für lightroom oder der gleichen ausgeben muss...

die ersten tage hab ich bibble pro genutz und war auch recht zu frieden, nur dann lief die test version auch schon ab  :(
und 90 bzw. 180$ sind mir derzeit echt zu viel geld für ne software die ich nur alle paar wochen mal nutze.

aber dank googel bin ich heute auf ne nette kleine alternative für lau gestossen, und zwar auf rawtherapee.

.

mit dem guten stück software ist es möglich die bilder "grob" vor zubereiten (belichtung, weißabgleich, schärfen, rauschunterdrückung, usw...)
und sie dann direkt in eine bearbeitungssoftware (zb. Gimp, paint.net usw) zu übergeben.

also genau das was ich brauche und das auch noch für lau :love:

wenn ihr noch weitere programme kennt,
bitte posten weil ich denke das wird dem einem oder andern bestimmt noch eine große hilfe sein
und auch helfen nen paar € sparen zu können bzw. helfen selbige € sinnvoller zu investieren...
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)
« Antwort #1 am: 15. Februar 2009, 11:06:11 »
ist bei der kamera selbst nicht normalerweise ein programm dabei, das zumindest für die rudimentärsten umwandlungsoptionen recht brauchbar ist?
bei meiner canon war was dabei .. ist zwar auch nicht das killer-app aber war zumindest immer komfortabler als ps (das mit den unmengen an reglern da eher überfordert).

ist zwar nicht freeware aber vielleicht trotzdem interessant: photoshop gibts immer recht günstig als studentenversion, hatte mein cs2 inkl cs3 update für 99E bekommen.

mit gimp konnte ich mich nie so richtig anfreunden, aber das soll ja inzwischen auch schon richtig erwachsen geworden sein.


btw: schärfen macht man am ende der bildbearbeitung, nachdem die "endgröße" des bildes feststeht. gibt deutlich bessere resulte als das vorher zu schärfen und dann erst zu resizen, wo es dann evtl überschärft oder wieder unscharf wird durchs verkleinern
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.062
  • wohnt hier
Re: software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)
« Antwort #2 am: 15. Februar 2009, 14:18:49 »
ja ne paar progrämmchen waren mit der cam dabei, aber bei selbigen hab ich schrei krämpfe bekommen.
weil nichts so wirklich ging wie ich es wollte. und dazu wars noch langsam wie sau...

ne studenten version nutzt mir ehr weniger was da ich kein student bin,
wobei mir CS auch wie du gesagt hast nen bissel zu oversized ist und 99€ sind auch schon ne ganze menge geld.
einzig womit ich mich bisher anfreunden konnte war bibbel pro aber dafür bin ich derzeit auch zu schottisch.
weil für den preis kann ich mir schon wieder nen blitz kaufen zu entfesselt blitzen  ;)

was Gimp angeht muss ich mich auch erstmal ein wenig ein fuchsen,
und wenn´s garnicht geht hab ich ja immer noch paint.net was an sich für freeware auch noch sehr nice ist.
« Letzte nderung: 15. Februar 2009, 14:19:17 von mad1120 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)
« Antwort #3 am: 15. Februar 2009, 18:37:29 »
Ich würde dir auch Photoshop + CameraRaw empfehlen, und Studentenversionen bekommst du auch als Schüler.

Und für 99€ ist das nen Spitzendeal.
@maxigs: weißt du, ob man noch "alte" Photoshop-Versionen bekommt? Ich sehe immer nur CS3/4 und die sind mir aber zu oversized. :(


Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.062
  • wohnt hier
Re: software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)
« Antwort #4 am: 15. Februar 2009, 19:42:26 »
Zitat
und Studentenversionen bekommst du auch als Schüler.
dafür ist´s nur leider ~ 10 jahre zu spät....   :wow:

mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: software tip für RAW/NEF entwicklung (freeware)
« Antwort #5 am: 15. Februar 2009, 20:43:43 »
Machs doch nicht so kompliziert,wirst doch sicherlich nen "schüler" oder azubi kennen, welcher das ding dann einfach kauft. 8)