Autor Thema: WLAN-Accesspoint o.A.  (Gelesen 4270 mal)

Offline BigBear

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.068
  • Erfinder des Vokuhilas
    • LASTFM
WLAN-Accesspoint o.A.
« am: 22. September 2006, 12:48:32 »
Hi,
Bräuchte nen WLAN-Accesspoint, sollte so günstig wie möglich sein. Muss man nur mit über WLAN ins internet kommen, und man sollte ihn gegen fremdnutzung sichern können. Was gibts da und was kostets? Am besten noch Erfahrungen dazu  ;)

Edit: Kann auch n Router oder so sein, hauptsache es erfüllt die kriterien
« Letzte Änderung: 22. September 2006, 12:49:32 von BigBear »

Veni, Vehi, Vici!

Offline Dark Obsecraere

  • Der Philosoph
  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 535
  • Stabilitäts-Junkie
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #1 am: 22. September 2006, 13:11:35 »
Wenn du nur ins Internet willst z.b. mit einem Laptop reicht dir jeder x-beliebiger Router der WLan hat.
Sprich DSL an Router über WLan zum Lepie.

Oder hast du an was speziales gedacht ?

« Letzte Änderung: 22. September 2006, 13:13:40 von Dark Obsecraere »

Offline BigBear

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.068
  • Erfinder des Vokuhilas
    • LASTFM
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #2 am: 22. September 2006, 16:59:43 »
ne, soll nur absicherbar sein, frag, dass net dass ich den letzten dreck kaufe  :)) Daher wären Erfahrungen mit diesen oder jenen imho gut, oder?

Edit: würde der: http://cgi.ebay.de/LEVEL-ONE-1-Wireless-Access-Point-WLAN-22-Mbps_W0QQitemZ150037166986QQihZ005QQcategoryZ47810QQrdZ1QQcmdZViewItem zum Beispiel schon reichen?
« Letzte Änderung: 22. September 2006, 17:03:26 von BigBear »

Veni, Vehi, Vici!

Offline Dark Obsecraere

  • Der Philosoph
  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 535
  • Stabilitäts-Junkie
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #3 am: 22. September 2006, 17:18:25 »
Für eine genaure Beratung müsstest du schon genauer nennen wo du das gerät einsetzen willst mit welchen Internet Zugang du hantieren willst. Soll das gerät im Keller stehen und du willst in den Dritten stock? Oder im Erdgeschoss und im Garten 100 Meter in der Liege weiter noch serven können?

Z.b. so eine poplige Fritz!Box Fan WLan 7050 wo du bei fast jeden Anbieter beim Wechsel hinterher geworfen bekommst kommt locker durch 2 Wände und 2 Decken. Und das reicht normal in jeder Wohnung, das ding unterstützt auch einen 128Bit WPA Verschlüsselung die reicht normal vollkommen aus gibt ja genug zum haken die keine an haben.

Edit: :bildhauer:
Klar falls du schon ein bestechendes Netzwerk hast, wo du den einfach nur reinhängst ist er Ausreichend.
« Letzte Änderung: 22. September 2006, 17:30:22 von Dark Obsecraere »

Offline BigBear

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.068
  • Erfinder des Vokuhilas
    • LASTFM
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #4 am: 23. September 2006, 08:44:32 »
Also Netzwerk sieht so aus wie auf der "Zeichnung" im Anhang, beim PC den ich mal "Gateway" genannt habe, bin ich mir nicht sicher ob es einer ist, weiß nur, dass man durch den z.B. keine Zugangskennung eingeben muss, praktisch Plug'n'Surf  :cool:
Signal darf schon etwas stärker sein, denn hier ists mit Funksignale und so net so einfach  :nixweiss:

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 23. September 2006, 08:46:04 von BigBear »

Veni, Vehi, Vici!

Offline DieOmma

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 28
  • Pr0 La|V|3r
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #5 am: 23. September 2006, 09:05:56 »
Die Sendeleistung bei den Accesspoints ist gesetzlich limitiert, insofern ist nur ausschlaggebend, was der Hersteller aus der erlaubten Energie macht. ;)

Gute Erfahrungen, was die Sicherheit betrifft, habe ich mit mit der Vigor-Reihe von Draytek gemacht. Die Funkleistung fand ich dabei nicht ganz so überzeugend, aber wenigstens hat die Reduzierung im Fallback gut schnell und dann auch reibungslos funktioniert. Aber es bleibt festzuhalten, es ist eben kein Kabel!

Jedes WLAN ist angreifbar und knackbar und jedes Kabel ist schneller und sicherer. Also wenn es irgendwie geht leg dir ein Kabel.

Wenn es unbedingt WLAN sein muss, dann hol dir kein Gerät von Netgear oder Belkin, da fehlen meiner bescheidenen Erfahrung nach häufig Einstellmöglichkeiten.
Mit einem -nicht ganz so billigen- Gerät von Draytek oder DLink solltest du schon eher das bekommen, was du willst.

just my 2 cents

LG
DieO
Die kognitive Leistungsfähigkeit eines Wesens verhält sich reziprok zur emittierten Lautstärke der Aussage.

Offline Dark Obsecraere

  • Der Philosoph
  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 535
  • Stabilitäts-Junkie
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #6 am: 23. September 2006, 10:27:42 »
Also Netzwerk sieht so aus wie auf der "Zeichnung" im Anhang, beim PC den ich mal "Gateway" genannt habe, bin ich mir nicht sicher ob es einer ist, weiß nur, dass man durch den z.B. keine Zugangskennung eingeben muss, praktisch Plug'n'Surf  :cool:
Signal darf schon etwas stärker sein, denn hier ists mit Funksignale und so net so einfach  :nixweiss:
Jupp genau sollte es funktionieren. :thumbup:

Offline BigBear

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.068
  • Erfinder des Vokuhilas
    • LASTFM
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #7 am: 23. September 2006, 11:50:12 »
Die Sendeleistung bei den Accesspoints ist gesetzlich limitiert, insofern ist nur ausschlaggebend, was der Hersteller aus der erlaubten Energie macht. ;)

Gute Erfahrungen, was die Sicherheit betrifft, habe ich mit mit der Vigor-Reihe von Draytek gemacht. Die Funkleistung fand ich dabei nicht ganz so überzeugend, aber wenigstens hat die Reduzierung im Fallback gut schnell und dann auch reibungslos funktioniert. Aber es bleibt festzuhalten, es ist eben kein Kabel!

Jedes WLAN ist angreifbar und knackbar und jedes Kabel ist schneller und sicherer. Also wenn es irgendwie geht leg dir ein Kabel.

Wenn es unbedingt WLAN sein muss, dann hol dir kein Gerät von Netgear oder Belkin, da fehlen meiner bescheidenen Erfahrung nach häufig Einstellmöglichkeiten.
Mit einem -nicht ganz so billigen- Gerät von Draytek oder DLink solltest du schon eher das bekommen, was du willst.

just my 2 cents

LG
DieO

z.Z. ist ja Kabel gelegt, nur ist ein kabel quer durchs wohnzimmer und eins quer durchs esszimmer net so toll  :|

Veni, Vehi, Vici!

Offline DieOmma

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 28
  • Pr0 La|V|3r
Re: WLAN-Accesspoint o.A.
« Antwort #8 am: 24. September 2006, 09:55:07 »
z.Z. ist ja Kabel gelegt, nur ist ein kabel quer durchs wohnzimmer und eins quer durchs esszimmer net so toll  :|

Das ist doch schon mal gut! ;) Dann nimm halt längere Kabel, und dann immer an der Wand lang. ;) oder wenn es wirklich gar nicht, also überhaupt nicht, quasi völlig ausgeschlossen 100% nicht mit Kabeln funzt, dann kauf dir einen WLAN Switch.

just my 2 cents

LG
DieO
Die kognitive Leistungsfähigkeit eines Wesens verhält sich reziprok zur emittierten Lautstärke der Aussage.