Autor Thema: Kartenlesegerät geht einfach 'aus'  (Gelesen 1191 mal)

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beitrge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Kartenlesegerät geht einfach 'aus'
« am: 10. September 2006, 08:38:22 »
Moin,

ich habe hier ein Kartenlesegerät, welches meine CF-Karten immer perfekt gelesen hat. Nun habe ich aber eine Mini-SD-Karte mittels Adapter eingesteckt und da stellt sich das Ding quer. Anfangs kann ich die Karte öffnen und sehen, was alles drauf ist. Will ich aber die Dateien Kopieren - in der Summe ~800 MB - dann hängt sich das Programm auf, mit dem ich kopiere, und die Lämpchen des Lesegerätes gehen alle aus, sprich das Teil hat kein Strom mehr. Die Übertragung beginnt anfangs aber recht 'flott - ~800 KB/s - was aber immer weiter in den Keller geht. Die Dateien mittels Handy auf den PC zu übertragen schlägt auch fehl, da da die selben Symptome auftreten.

Meine Idee ist, dass der Saft nicht ausreichend ist, um bei solchen Datenmengen anständig zu funktionieren, d.h. dass ich unnötige USB-Kabel abklemmen muss.

Habt ihr vllt eine Idee?

Beim Lesegerät handelt es sich um eins mit CMedia-Chip und die Speicherkarte ist von Take-MS
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...