Autor Thema: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP  (Gelesen 1744 mal)

Offline Skyscraper

  • Userredakteur
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitršge: 589
  • M√∂P
Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« am: 30. Dezember 2010, 14:01:17 »
Halllo zusammen,
folgendes habe ich verbockt:
Ich wollte testweise Windows XP mal wieder aufsetzen. Mein System umfasst mittlerweile 4 interne SATA und 2 extern IDE USB Festplatten.
So nachdem ich dann zu dem Punkt der Laufwerksauswahl gekommen bin, hat Windows XP die internen Festplatten einfach mal mit einer maximalen Kapazit√§t von 130GB deklariert, au√üer die System Festplatte. Nachdem der Fehler auch bei Start von Windows XP erhalten geblieben ist, habe ich wieder Win7 aufgesetzt. Die 2 externen funktionieren tadellos. Mit dem Aufsetzen von Win7 ist die eine Festplatte wieder ins Leben zur√ľckgekehrt und funktioniert wieder einwandfrei. Allerdings sind die 2 verbleibenden Festlatten total am Ar***....Die eine zeigt weiterhin nur die 130GB an, die andere kommt ohne Format nicht ans laufen. Partition Magic bringt nicht die erhoffte Besserung.
Ich weiß nicht weiter und will die Daten nicht verlieren. Vll. könnt ihr mir weiterhelfen.
Hier nochmal ein Screen als zusammenfassung:

Disk 1 entspricht Laufwerk E
Disk 2 entspricht Laufwerk F
Disk 3 entspricht Laufwerk G
Disk 4 entspricht Laufwerk C
Gruß Skyscraper


________________________________________________________________________________________________________________

Wie Albert Einstein einmal sagte:
Fantasie ist immer wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Offline Marsman

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitršge: 833
  • Ich hab den geilsten Arsch der Welt
Re: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2010, 14:25:39 »
Start -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung -> Screen posten :clown:
Sollte eigentlich auch ersichtlich sein was man dann zutun hat. Alternativ mit diskpart in der cmd.
Da es SATA Platten sind bezweifle ich irgendwie das du nen Jumper gesetzt hat der die Kapazität limitiert, sowas gab's bei IDE noch.
Auch heute bin ich einsam,
weil ich Dinge weiss und andeuten muss,
die die Anderen nicht wissen und
meistens auch gar nicht wissen wollen.

join #eiskaltmacher im quakenet ;)
Ohne Löwensenf keine Competition!

Offline Skyscraper

  • Userredakteur
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitršge: 589
  • M√∂P
Re: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2010, 14:34:10 »
Also Jumper Sache kann es nicht sein :)
Hatte die Platten nichtmal ausgebaut oder sowas.
Windows XP kann einfach nicht mit den großen Kapazitäten umgehen und hat dann einfach mal gesagt, hey die größe kenn ich nich, also seh ichs mal als das mir am größten bekannte fest.

Gruß Skyscraper


________________________________________________________________________________________________________________

Wie Albert Einstein einmal sagte:
Fantasie ist immer wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum S√ľdpol gezogen
  • ***
  • Beitršge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« Antwort #3 am: 30. Dezember 2010, 15:32:50 »
Am sichersten immer die Datenplatten abklemmen zum Neuinstallen...  wurde mir mal beigebracht ;)
Vllt mal Ohne Platten Starten und dann anklemmen, sata ist doch imo hotplugfähig..
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitršge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« Antwort #4 am: 30. Dezember 2010, 15:39:40 »
also diese 128gb sehen mir nach bios problem aus.   xp liest die platten daten vom bios. win 7 nicht.

guck mal im bios die platten größen an.
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________

Offline Marsman

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitršge: 833
  • Ich hab den geilsten Arsch der Welt
Re: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« Antwort #5 am: 30. Dezember 2010, 16:07:18 »
Oder das ist nochn uralt XP was keine 48bit LBA kann :ugly:
Auch heute bin ich einsam,
weil ich Dinge weiss und andeuten muss,
die die Anderen nicht wissen und
meistens auch gar nicht wissen wollen.

join #eiskaltmacher im quakenet ;)
Ohne Löwensenf keine Competition!

Offline Skyscraper

  • Userredakteur
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitršge: 589
  • M√∂P
Re: Plattencrash durch Aufsetzen von Win XP
« Antwort #6 am: 30. Dezember 2010, 16:30:29 »
und wenn es so wäre, wie könnte ich abhilfe schaffen? :D

Post zusammengefasst: 30. Dezember 2010, 20:11:51
sorry f√ľr den doppelpost...
also im bios stehen die richtigen größen und ich weiß nich weiter....partion magic sagt ja auch dass alle datenträger fehlerhaft sind...-.-
jemand vielleicht noch ne idee wie ich die 2 festplatten wieder ans laufen bekomme?
wenn jetzt die daten weg sind wäre das echt scheiße :(
« Letzte ńnderung: 30. Dezember 2010, 20:11:51 von Skyscraper »
Gruß Skyscraper


________________________________________________________________________________________________________________

Wie Albert Einstein einmal sagte:
Fantasie ist immer wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.