Autor Thema: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)  (Gelesen 8882 mal)

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #20 am: 01. Juni 2010, 00:05:09 »
kann man von einer platte booten die im ultra bay steckt? wenn ja warum nicht einfach ne fette IDE platte intern reinhängen. dann haste plat falls du ihn brauchen solltest. kannst in dem fall ja eine SSD ins ultrabay packen.

Offline BigBear

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.068
  • Erfinder des Vokuhilas
    • LASTFM
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #21 am: 01. Juni 2010, 01:11:23 »
Also bei T400/500 gehts definitiv  :thumbup:

Veni, Vehi, Vici!

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #22 am: 01. Juni 2010, 09:03:34 »
Also bei T400/500 gehts definitiv  :thumbup:

die modelle sind auch deutlich jünger.


ja, von der ultrabay-platte kann man booten.
leider gibts mit IDE-schnittstelle nur olles langames zeug, was in die jahre gekommen ist. zudem sind IDE-platten wesentlich teurer als SATA-platten.

Offline uaxaou

  • answer of the universe
  • *
  • Beiträge: 42
  • inkognito =|
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #23 am: 04. Juni 2010, 17:03:02 »
nur mal zur info, so mach ich das auch in meinem t61. allerdings brauch ich nix mit adaptern machen, weil ja schon sata. ich hab SSD im festplattenslot, und ne satahdd in der ultrabay. allerdings hab ich mir nicht extra nen externes gehäuse gekauft sondern das optische laufwerk einfach so in ner antistatiktüte in der tasche. wenn ich das teil mal brauche, und das kommt extrem selten vor, swap ich einfach die hdd gegen das cdrom.

also nen sata ide adapter der so klein ist das er noch neben die 2.5" hdd passt ist mir auch nicht bekannt... aber du könntest es mit ner 1.8" hdd (intel x18m oder so) + sata ide adapter versuchen, das könnte in nen 2.5" slot passen...

also ich denke 1.8" sata SSD + dieser adapter hier:

http://cgi.ebay.de/SATA-Hard-Drive-to-IDE-44-Pin-Adapter-For-Laptop-/200412308356?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item2ea9812384

könnte passen...

oder den hier...

http://cgi.ebay.de/2-5-SATA-Hard-Drive-to-IDE-44-Pin-Adapter-For-Notebook-/250624468882?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item3a5a61e792

allerdings hab ich da von der höhe her zweifel, müsste man mal ausmessen ob das in nen t-slot passt.

wenn du ne 1.8" hdd in den 2.5" slot einbaust ist das eigentlich auch kein ding, damit das nicht rumklappert nimmste einfach irgendwie luftkammerfolie oder schaumstoff und polsterst das aus, das hab ich so bei meinem x40 mit ner CF+ adapter im 1.8" slot gemacht.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2010, 17:16:55 von uaxaou »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #24 am: 04. Juni 2010, 17:18:53 »
also ich denke 1.8" sata SSD + dieser adapter hier:

http://cgi.ebay.de/SATA-Hard-Drive-to-IDE-44-Pin-Adapter-For-Laptop-/200412308356?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item2ea9812384

könnte passen...

könnte wirklich passen, da die am anfang des threads ausgesuchte kingston SSD sehr klein ohne gehäuse ausfällt.
pics:
http://www.hardwareluxx.de/images/stories/galleries/reviews/ssdnow-v30/resized/drive-open-1280.jpg
http://www.hardwareluxx.de/images/stories/galleries/reviews/ssdnow-v30/resized/pcb-front-1280.jpg
http://www.hardwareluxx.de/images/stories/galleries/reviews/ssdnow-v30/resized/pcb-back-1280.jpg

d.h. diese SSD + den adapter sollte mir die 32er Kingston SSD im T42 ermöglichen... zudem hätte ich dann noch das ultrabay für irgendwelche späße frei?!



das ausgebaute optische laufwerk, möchte ich primär an meinem hauptrechner nutzen. so liegt dieses in dem externen gehäuse vor mir auf dem schreibtisch. zudem kann ich es ohne probleme mit dem laptop in eine tasche packen.
passt dieses gehäuse?
http://www.amazon.de/Ultraslim-Laufwerk-Geh%C3%A4use-UltraBay-Laufwerke/dp/B002MUPT0W


« Letzte Änderung: 04. Juni 2010, 17:30:09 von Master Luke »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #25 am: 04. Juli 2010, 21:55:49 »
kann man eigentlich von nem USB-CDROM am T42 booten bzw. OS installieren?

Offline pillepups

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #26 am: 05. Juli 2010, 15:34:42 »
Davon gehe ich fest aus denn da funzt auch am T40 & T41 schon.

Das habe ich nicht gehört sondern selbst schon getan.


Bis denn vom Sven
Die Zeit ist nicht mehr fern, in der bei einem Wasserrohrbruch genug qualifizierte Akademiker in ihrem Wohnzimmer den steigenden Wasserstand berechnen können, aber kaum jemand da ist, der imstande wäre, den Schaden zu beheben.

Wahre Worte
http://www.youtube.com/watch?v=F8UUFa9Lt4Q&feature=player_embedded

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #27 am: 05. Juli 2010, 17:52:03 »
Davon gehe ich fest aus denn da funzt auch am T40 & T41 schon.

Das habe ich nicht gehört sondern selbst schon getan.

alaska! danke!

dann besorge ich mir mal nen usb-gehäuse und stopfe ne sata-platte ins ultrabay. weilsens wenn da ne platte drinn steckt, worauf das OS kommt, muss ja irgendwoher das OS kommen....


Offline pillepups

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #28 am: 06. Juli 2010, 09:57:41 »
Moin,

ich installe das T41 immer vom USB CD LW weil mein internes nicht mehr wirklich was taugt.

Einschalten und F12 drücken. Dann solltet du es ( wenn angeschlossen ) zur auswahl haben.

Nen Stick geht auch.


bis denn vom Sven
Die Zeit ist nicht mehr fern, in der bei einem Wasserrohrbruch genug qualifizierte Akademiker in ihrem Wohnzimmer den steigenden Wasserstand berechnen können, aber kaum jemand da ist, der imstande wäre, den Schaden zu beheben.

Wahre Worte
http://www.youtube.com/watch?v=F8UUFa9Lt4Q&feature=player_embedded

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: SATA-Platte ins Thinkpad T42 (IDE)
« Antwort #29 am: 11. Juli 2010, 20:54:37 »
ich installe das T41 immer vom USB CD LW weil mein internes nicht mehr wirklich was taugt.
Einschalten und F12 drücken. Dann solltet du es ( wenn angeschlossen ) zur auswahl haben.
Nen Stick geht auch.

stimmt. habe recherchiert und im BIOs geschaut.


hab mal die seagate momentus XT in den ultrabay gesteckt. (adapter wohl von ner drittfirma - klick.

im BIOS steht was von "DMA automatik". laut gerätemanager arbeit die seagate auf UDMA2. meine IDE-samsung läuft auf UDMA5.

im screen sieht man, dass die shcnittstelle bremst.

was kann ich machen? was da los?

[gelöscht durch Administrator]