Autor Thema: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?  (Gelesen 2644 mal)

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« am: 19. Februar 2010, 18:51:32 »
ich habe ja das sunbeam 9Bay Acryl gehäuse zum testen da und gerade festgestellt das mein kosename "Ghostcase" perfekt passt. fotografieren is nur schwer möglich

kleine teile und details gehen, da ich nahe ran kann, aber die großen teile sind nahezu unsichtbar

hat jemand nen Tipp wie ich die großen teile besser fotografiert bekomm?

Offline d43m0n

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« Antwort #1 am: 19. Februar 2010, 19:47:05 »
Nen Dunklen Hintergrund?

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« Antwort #2 am: 19. Februar 2010, 19:55:25 »
Schwarzer Stoff zum beispiel?

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« Antwort #3 am: 19. Februar 2010, 20:16:30 »
ein Stück schwarzes Samt sollte sich gut machen.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« Antwort #4 am: 19. Februar 2010, 20:25:52 »
dann werd ich mal morgen den Teppich saugen, der is ja schwarz

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« Antwort #5 am: 19. Februar 2010, 22:16:41 »
Rofl, sehr schön :))
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wie am besten Plexiglas/Acryl fotografieren?
« Antwort #6 am: 20. Februar 2010, 17:59:37 »
ich denk das is akzeptabel