Autor Thema: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775  (Gelesen 4156 mal)

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
[Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« am: 31. Dezember 2008, 16:21:10 »
zum Artikel / zur News
Zitat
Die für den Sockel 775 vorgesehene Halterung, in Form der sogenannten „Pushpins“ aus Kunststoff, stößt bei vielen PC-Besitzern auf wenig Gegenliebe. Während leichtere Kühler aus den Boxed-Paketen der Intel Prozessoren sicherlich problemlos und sicher befestigt werden können, plagt die Besitzer von anderen Kühlern mit deutlich mehr Gewicht, von bis zu 1000 . . .
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2008, 19:53:08 von halllo_fireball »

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2008, 19:53:35 »
hat sich jemand von euch schon so ein Teil gegönnt?

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.062
  • wohnt hier
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2008, 20:33:58 »
interessante sache,
ich glaube ich werde mir son ding in nächster zeit mal für meinen ninja2 zulegen.
einzig was mich daran stört ist das die backplate mit dem MB verklebt wird...
weil ich kann mir vorstellen das man das nach nen paar jahren in betrieb wieder ablösen kann,
ohne gefahr zu laufen das MB dabei zu schrotten.
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2008, 20:40:48 »
das ist doch im prinzip ein retention kit wie jedes andere.
nur mit den zusätzlichen speziel schrauben für scythe kühler.....

ich bin jedenfalls auch mit den pushins sehr zufrieden.

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2008, 20:49:16 »
Bin eigentlich auch mehr der Pushpin-Fan aber X_FISH mag die net. Das Retention Kit ist aber auch in so fern gut, als dass es durchdacht ist und nicht irgendeine Lösung, die sich mehr schlecht als recht montieren lässt. Meiner Meinung nach genauso praktisch, wie die Halterung des AXP 140, wobei die noch deutlich stylischer ist ;)

@mad1120: hm hoffen wir mal X_FISH ist bald wieder zu hause und kann uns berichten wie stark das ding klebt... Hab letztens die Standard-Backplate von meinem K8N Neo4 gehebelt, echt krass wie stark der Kleber war. Kann von Glück reden, dass das Board nicht hopps gegangen ist...

Jan :)

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.062
  • wohnt hier
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #5 am: 01. Januar 2009, 02:19:22 »
@M0rre
ehrlich gesagt bin ich bei den push pins geteilter meinung,
für standard kühler bis 300-400g sind die dinger wirklich ne geniale erfindung.
aber bei monstern wie dem ninja/2 oder nem muggen halte ich die teile für fehl am platze...

ich zb. habe jedes mal nen schlechtes gewissen
wenn ich meine InetPC mit dem ninja2 inne wohnend bewegen muss.
da ich angst habe das sich der kühler vom MB trennt und das MB sogar nen riss bekommt...
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #6 am: 01. Januar 2009, 04:26:59 »
also die pushins haben bei mir jedenfalls immer so nen  harten anpressdruck das die fein aufgetragene wlp an den seiten rusquillt.

und was soll da risse bekommen? meinste weil es keine backplate gibt?

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #7 am: 01. Januar 2009, 12:42:21 »
Die Pushpins halten auch nen 1 KG Kühler ohne weiteres aus. Optimal wäre Pushpins mit Backplate...

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #8 am: 01. Januar 2009, 13:16:13 »
dann kannste gleich schrauben ;)

doe pushpins sind ja nur interessant weil man den kühler ohne mobo ausbau wechseln kann.

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #9 am: 01. Januar 2009, 13:30:09 »
Ja, das stimmt. Deswegen müsste ne Backplate standardmäßig vorhanden sein. Kein Hersteller würde sich ja die Mühe machen, eigene Push Pins zu fertigen. Die wären um ein vielfaches teurer, als die Schraubenhalterungen...

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #10 am: 01. Januar 2009, 13:37:32 »
also wie bei amd mit retention kit :D

ich finde es das es die bessere lösung ist.....

verstehe auch nicht warum intel das abgeschafft hat. gab es einen ersichtlichen grund dafür?
« Letzte Änderung: 01. Januar 2009, 13:38:24 von M0rre »

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #11 am: 01. Januar 2009, 14:54:35 »
Naja die Pushpins sind schon ne sehr praktische Lösung. Geht ja bei diesen Retention Kits eher um die vorlieben der OEMs, sprich die Leute bei Dell sollen es beim Kühlereinbau möglichst einfach haben ;) Aber universal gesehen ist die AMD Halterung auf jeden Fall die bessere Lösung. Allerdings kann man froh sein, dass man die S478 Halterung nicht weiter geführt hat  :crazy:

Offline X_FISH

  • Redakteur
  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beiträge: 199
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #12 am: 01. Januar 2009, 20:18:22 »
das ist doch im prinzip ein retention kit wie jedes andere.
nur mit den zusätzlichen speziel schrauben für scythe kühler.....

Nein. Denn die Schrauben sind für ALLE Pushpin-Kühler gedacht. Daher ist es ein unverselles Kit welches zu allen Kühlern kompatibel ist welche bisher mit Pushpins befestigt sind.

Bezüglich der Sorgen mit der Backplate-Demontage: Bisher habe ich immer alles als Bundle weiterverkauft weil ich wieder einen neuen, interessanten Kühler gesehen habe. ;)

Und falls ich doch den Kühler behalten wollen würde -> die 6-8 Euro welche das Kit wohl auch noch längerfristig kosten wird ist mir das dann wert. ;)

Wer ihn nicht kleben will (muss man ja auch nicht) kann entweder die originale Schutzfolie drauflassen bzw. nur an den Ecken abziehen und entsprechend abschneiden - oder die Backplate mit abgezogener Schutzfolie in den Staub drücken bis sie nicht mehr klebt. ;)

Grüße, Martin

Offline CptHirni

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beiträge: 240
  • Schläfer
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #13 am: 01. Januar 2009, 22:24:59 »
Ich hab vorgestern nen Mugen mit den Kit verbaut.

Montage ist einfach, alleine hat der Abbau, Wechsel der Pins und Einbau ~15min gedauert. Ich hab das "Pushpintool" allerdings nach dem ersten Pin in die Packung zurückgefeuert und wie immer nen 2mm Schlitzschraubendreher benutzt, geht viel einfacher. Bins aber auch gewohnt mitm Schraubenzieher ;)

Die Backplate hab ich nicht geklebt, sah da keinen Sinn drin..außer vll ne Sauerei beim entfernen zu haben und darauf kann ich verzichten ;)

Die Unterlegscheiben sind zumindest bei mir sinnlos, da ist noch gut Luft zwischen Brett und Halterung:


Ich bilde mir ein, dass der Kühler mit den originalen Pins etwas höher baute. Die Kondensatoren neben dem Sockel haben nun quasi keine Luft mehr zur Halterung vom Kühler. Nen Blatt Papier passt noch zwischen, viel mehr aber auch nicht. Vielleicht isses mit den Pins genauso, aber da fiels mir nicht auf.

Das Board biegt sich trotz Backplane noch gut durch, habs versucht im Bild einzufangen:



Montage: Board über die Tischkante gehängt mit dem CPU Teil in der Luft. Unterlegscheiben ausgerichtet, Backplane unterm Board ausgerichtet, mit linker Hand festhalten. Kühler auf die CPU gestellt und von unten die Schrauben durchgeschraubt. Schnell und einfach :)
<@[A|K]Leviathan> hirni, deine eine schulter ist voll mit schwarzen gestalten, auf der anderen befindet sich nur ein schild mit der aufschrift "auf unbestimmte zeit im urlaub"

Offline X_FISH

  • Redakteur
  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beiträge: 199
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #14 am: 01. Januar 2009, 22:43:09 »
Sag mal - du hast aber nicht den Kupferspacer mit verbaut? Der ist eigentlich für die Sockel 478 Lösung gedacht...

Ich habe bei mir den Kama Angle komplett bis auf's Board (bzw. die Unterlagsscheiben) verschraubt -> da biegt sich nichts durch... Auf jeden Fall nicht so wie bei dir.

Grüße, Martin

Offline CptHirni

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beiträge: 240
  • Schläfer
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #15 am: 02. Januar 2009, 04:50:03 »
Nee, kein Spacer ;)

Ich schätze mal das passt schon, die Schrauben sitzen bombenfest. Die Halterungen vom Mugen und Angle unterscheiden sich wohl etwas.
<@[A|K]Leviathan> hirni, deine eine schulter ist voll mit schwarzen gestalten, auf der anderen befindet sich nur ein schild mit der aufschrift "auf unbestimmte zeit im urlaub"

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #16 am: 02. Januar 2009, 12:21:55 »
Das mit dem Durchbiegen ist halb so wild, im eingebauten Zustand sollte das Board etwas gerader sein...

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: [Diskussion]Scythe CPU Cooler Stabilizer 775
« Antwort #17 am: 07. Januar 2009, 00:53:25 »
Ich hab mal den Artikel dahingehend ergänzt, dassm man die Backplate nicht unbedingt verkleben sollte:
http://eiskaltmacher.de/portal/index.php?option=com_content&task=view&id=1736&Itemid=53&limit=1&limitstart=4

Zitat
Nachtrag: Sollte man einen Wechsel des Kühlers und damit ein anderes Halterungssystem in Betracht ziehen, ist ein Verkleben der Backplate nicht immer ratsam. Eine Möglichkeit die Backplate nicht vollständig anzukleben wäre, lediglich an den vier Spitzen der Backplate die Folie anzuheben, etwa 5 mm von ihr abzuschneiden und den Rest auf dem Schaumstoff zu belassen. Somit sollte sich die Backplate auch nach einiger Zeit und dem hohen Anpressdruck welche beim Festschrauben des Kühlers entsteht relativ problemlos entfernen lassen.

Bei dem im Test verwendeten Motherboard wurde die Backplate nach etwa 24 Stunden abgenommen. Sie ließ sich mit etwas Kraftaufwand vom Motherboard lösen. Wie sich der Klebstoff im Laufe der Zeit und unter den in PC-Gehäusen üblicherweise vorhandenen Temperaturen verhält könnte lediglich ein Langzeittest ans Licht bringen.