Autor Thema: LCD einer Mach II an PC anschliessen  (Gelesen 1861 mal)

Offline Elysium

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 32
  • *sabber*
LCD einer Mach II an PC anschliessen
« am: 03. Januar 2007, 09:47:02 »
Heyho liebe Modders!

Heut morgen hab ich für 6 Euro ein kleines LCD gekauft, und zwar das einer Mach II Rev. 1.0 - Und zwar in der Hoffnung das ich das Ding auch am PC zum laufen krieg.

Es ist über ein Kabel angeschlossen (16-Pin), und ich wollt fragen ob mir jemand sagen kann inwiefern ichs umlöten müsste um es brauchbar zu kriegen. Wie gesagt, habs aus purer Lust am Basteln gekauft und hoffe jetzt, das es ein Schnäppchen war ;)



So siehts aus :)

EDIT
Hab einiges rausgefunden :) Das LCD hat einen KS0066 Controller ( Quelle ) und der ist HD44780 kompatibel ( Quelle ). Daher werd ich das Display nach nem normalen HD44780 Tut an nen Druckerport löten, und mal schauen ob ichs zum laufen bring ;)
« Letzte Änderung: 03. Januar 2007, 11:42:58 von Elysium »

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #1 am: 03. Januar 2007, 15:19:22 »
jap, sollte klappen, nur bei den pins nicht vertun!

Offline Side

  • hat ne SingleRadiWakü
  • **
  • Beiträge: 74
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #2 am: 03. Januar 2007, 19:51:23 »
Kannst du mir vielleicht sagen, wie hoch der Widerstand des Widerstandes an J16 ist? Reicht absolut wenn du mir sagen könntest, was auf dem Widerstand aufgedruckt ist.
Assrape 2007 - The Return of Sideshow Bob

Offline Elysium

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 32
  • *sabber*
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #3 am: 04. Januar 2007, 15:11:43 »
@Side
Da steht 000 drauf  :kratz: Sonst nix.

@Thema
Hab ne Frage. Und zwar steht in meinem "How-To" zum Löten eines LCD das ich nen 100 Ohm und einen 10k Ohm Trimmer bräuchte. Tja, hier in der Schweiz werden die irgendwie anders angeschrieben?

Tuns auch Kohleschicht-Trimmpotentiometer ( steht drauf, 0,25 W : Nennwiderstand von 100W - 250kW ), d.h ist Ohm:Watt = 1:1 ?

Hab schon gegoogelt, aber nix schlaues gefunden.

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #4 am: 04. Januar 2007, 15:56:14 »
nein, ohm ist nicht watt ;) der nennwiderstand wird wohl zwischen 100ohm und 250kohm liegen. ds ist auch in der schweiz nicht anders

Offline sky

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beiträge: 754
  • so fucking what?
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #5 am: 04. Januar 2007, 16:04:27 »
nein!

ohm (R) ist der widerstand, watt die leistung (P). spannung (U) stromstärke (I).

R = U / I

P = U * I

nur so zum verständnis. die wattangabe gibt dir nur zu verstehen mit wieviel
leistung du den poti / trimmer / whatever belasten kannst. gibst du ihm mehr
brennt er dir durch - habs im selbstversuch ausgetestet mit nem alten dreh-
poti :D

wenn das ding 0.25w hat, heisst das, das er bei 5v maximal 0.05a (ampere)
abkann.

P = U * I, P = 0.25w, U = 5v, I = ??a
0.25w = 5v * I
I = 0.25w / 5v = 0.05a

wenn du dem poti zum beispiel 0.05a auf 12v fütterst -> fizzz 0.6w = rip (evtl.)
hängt davon ab, wie die toleranzen sind. wie gesagt.. du müsstest wissen, was
da an strom fliesst (U und I) um den poti dimensionieren zu können.

mich irritiert allerdings die folgende angabe:
"steht drauf, 0,25 W : Nennwiderstand von 100W - 250kW"
entweder er ist für 0.25w ausgelegt oder für 100w oder für 250kW, aber nicht
für alle 3. bzw wenn immer für den höchsten, weil der zwangsläufig die kleineren
mit abdeckt, logisch oder?
btw nennwiderstand legt ja schon nahe, siehe oben, das es sich dabei NICHT um
watt-angaben handeln kann, denn widerstand wird angegeben in OHM, leistung
dagegen in watt... schweizer... kopfschüttel :D

 :haue:

disclaimer ;):
(sollte hier verinzelt gefährliches halbwissen aufgetreten sein, lasst es mich wissen,
mein letzter phsyik kurs ist stolze 15 jahre her...)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2007, 16:06:57 von sky »
sky /s!p
sys 1 - sys 13: wegen überfüllung geschlossen, (pentium) m / conroe / mac power

Sitting there watching that powder-blue and orange 917 barreling down the Mulsanne and getting squirrelly
under braking was the exact moment when I stopped thinking Corvettes were the coolest cars on earth.
- Don Holloway / Holloway Corvettes

flickr-page: http://flickr.com/photos/8620254@N04/

Offline Elysium

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 32
  • *sabber*
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #6 am: 04. Januar 2007, 16:56:28 »
Also dürfte die Angabe des Nennwiderstands in Ohm sein, korrekt? Ich denks mir jedenfalls so, kam mir ja auch spanisch ( oder schweizerisch?  :tomato: ), bin da eben nicht so bewandert *G*

Aber danke.

EDIT
Hab bestellt, wird schon passen :) Krieg das Pack morgen, dann seh ichs ja *g*
« Letzte Änderung: 04. Januar 2007, 18:31:19 von Elysium »

Offline Elysium

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beiträge: 32
  • *sabber*
Re: LCD einer Mach II an PC anschliessen
« Antwort #7 am: 05. Januar 2007, 11:45:23 »
Habs gekriegt, passt :)

Widerstände sind korrekt beschriftet mit 100 Ohm resp. 10KOhm. Wird ein Fehler auf der Website sein. Werd mich dann heute Nachmittag/Abend ans Löten des LCD machen  :bounce: