Autor Thema: HTF Fusion vorgestellt.  (Gelesen 4074 mal)

Offline Hellshooter

  • Hat nen geilen Arsch
  • *
  • Beitrńge: 995
  • Das konnt ich mal
HTF Fusion vorgestellt.
« am: 12. Oktober 2006, 17:57:43 »
Vor wenigen Tagen hat der Wasserk├╝hlungshersteller Watercool sein neustes Produkt vorgestellt. Der Name HTF Fusion l├Ąsst es bereits erahnen, das hier komplettes K├╝hlsystem mit Radiator, Pumpe, L├╝fter, Steuerung, Ausgleichbeh├Ąlter usw. entstanden ist. Als Radiator kommt eine speziell angepasste HTSF Version zum Einsatz, die mit einer 12V Eheim Compact 600 angetrieben wird. ├ťber eine spezielle Eheim Steuerung l├Ąsst sich, an einem Potenziometer,die Leistung der Pumpe stufenlos nach oben und unten verstellen. ├ťber ein integriertes Bussystem lassen sich weitere Daten der Pumpe abrufen und ver├Ąndern. Der leistungsstarke HTSF Dual Core sorgt auch im Fusion f├╝r optimale Leistung, ausreichend gro├č dimensionierte Luft Ein/Ausl├Ąsse unterst├╝tzen den W├Ąrmeaustausch. In der Standardvariante hat man die Wahl zwischen einem 5V / 7V oder 12V Betrieb der L├╝fter die einzelnen Volt Zahlen lassen sich durch ein Stecksystem auf der Platine ver├Ąndern. Steuerung und Stromversorgung finden beim Fusion ausschlie├člich ├╝ber ein mitgeliefertes 9-poliges D-Subkabel statt. Sichtbare teile des Fusion wurden aus Edelstahl gefertig welcher ein kleine Aussparung besitzt durch den man den F├╝llstand des Ausgleichsbeh├Ąlters erkennen kann.

Die Ma├če des Fusion betragen gerade einmal 354mmx180mmx85mm (BHT).

Watercool k├╝ndigte au├čerdem an, das es ab Anfang des n├Ąchsten Jahres eine Tripple Variante des Fusion geben wird. Dieser wird dann allerdings eine  Gesamtl├Ąnge von 475mm aufweisen.


Bilder des HTF Fusion:


Quelle: watercool.de
Bildquelle: watercool.de
« Letzte ─nderung: 12. Oktober 2006, 20:02:07 von efferman »


Zitat: "Prime l├Ąuft, die CPU schwitzt, die Wak├╝ kocht und ich bin Gl├╝cklich :P"


Intel Core2 Quad Q6600 GO, Nvidia Geforce 8800GT Leadtek, Cellshock DDR2 1150(Redline), Gigabyte X38 DQ6, Nexxos XP HighFlow, Laing DCC, Airplex 240,MagicCool Extrem Tripel 360

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrńge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: HTF Fusion vorgestellt.
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2006, 21:11:27 »
hm gef├Ąllt mir vom aufbau.
aber wie verh├Ąlt sich das? ich weiss das die serielle schnittstelle 12v liefern kann, aber wieviel saft steht da bereit?
nehm wir 2mal fan =1A plus pumpe
also auf jeden fall mehr als 1A
ihr wisst sicher wie ichs meine.?
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum S├╝dpol gezogen
  • ***
  • Beitrńge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: HTF Fusion vorgestellt.
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2006, 18:27:24 »
Ich glaube das da ne Slotblende mit Platine und nem seriellen anschluss dabei is. Laut Watercool wird es keine direkte kommunikation mit dem rechner geben

Offline sky

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitrńge: 754
  • so fucking what?
Re: HTF Fusion vorgestellt.
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2006, 11:56:40 »
mir gef├Ąllt die gitterstruktur oben nicht.. aber naja.. und ich nehme an,
das das ding nicht so verbaut werden soll, das es das geh├Ąuse gleich
mit entl├╝ftet. w├Ąre das so gedacht, w├╝rde die schlitze an der seite
keinen sinn machen, aber f├╝r nen standalone nat├╝rlich notwendig, weil
was oben raus soll, muss auch irgendwo reinkommen :)
sky /s!p
sys 1 - sys 13: wegen ├╝berf├╝llung geschlossen, (pentium) m / conroe / mac power

Sitting there watching that powder-blue and orange 917 barreling down the Mulsanne and getting squirrelly
under braking was the exact moment when I stopped thinking Corvettes were the coolest cars on earth.
- Don Holloway / Holloway Corvettes

flickr-page: http://flickr.com/photos/8620254@N04/