Autor Thema: Wakü für Endstufen gesucht  (Gelesen 11444 mal)

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Wakü für Endstufen gesucht
« am: 31. Juli 2012, 13:02:47 »
Moin Leute,

Ein Kumpel will CarHifi-Monoblöcke mit Wasser kühlen.


Die zwei Subwooferendstufen haben zusammen im Worst Case (inkl. Sicherheit) eine Verlustleistung von ca. 2,5kW. Die Kühlkörper werden selber gefertigt und direkt an die Transistoren geflanscht.
Hier geht es nun darum, passende Pumpe(n), Schlauch und Radiatoren zu finden.

Die erste Idee war, den Radi/Radis hinter die Stoßstange zu bauen, um somit den Fahrtwind auszunutzen.
Als Verbinder hatte ich bereits Steckverschraubungen empfohlen, dazu 10/8er Schlauch. (oder doch eine Nummer größer?). Schließlich muss der Schlauch aus Kofferraum nach vorne und wieder zurück - Reibverluste/Gegendruck?

Der Wagen wird allerdings auch beim Soundevent stationär betrieben, d.h. man müsste sich auch noch Gedanken um die Kühlung der Radis im Stand machen.

Hat jemand ne Idee, zwecks Radi, Pumpe und Schlauchdurchmeser, Lüfter?

danke!
« Letzte Änderung: 31. Juli 2012, 14:06:33 von Master Luke »

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #1 am: 31. Juli 2012, 15:30:49 »
wie wir´dn der innere aufbau der kühler? mein erster gedanke war laing D5 aber wie siehts aus bei schlaglöchern und so? wäre da eine pumpe ausm kfz bereich net besser? die is ja schließlich dafür gebaut

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #2 am: 31. Juli 2012, 16:12:59 »
wie wir´dn der innere aufbau der kühler? mein erster gedanke war laing D5 aber wie siehts aus bei schlaglöchern und so? wäre da eine pumpe ausm kfz bereich net besser? die is ja schließlich dafür gebaut

er wird alu oder kupferprofile in 30x30 mäanderförmig durchbohren bzw. eine spirale "rein bohren". ich habe ihm noch den tipp gegeben, um die kühlfläche zu erhöhen, die profile in 60x30 zu machen, um 2 kühlspiralen rein zu bohren, um die an einem ende 180° zu verbinden.
also durchsatz und verwirbelung ist vorhanden. die länge eines profiles sind 500mm. sogar mit hin und zurück 1000mm kühlweg.
2 kühlblöcke pro seite je stufe, d.h. 2000mm kühlweg auf eine stufe bei ca. 1,2KW worst case abwärme.

kfz-pumpe? daran hatte ich noch nicht gedacht. macht auf alle fälle sinn! diese pumpen drücken ja bspw. den sprit mit 3-6bar durch dünne rohre durchs halbe auto. dauerlauffähig sind diese wohl auch.

wäre denn eine laing D5 wirklich stoßempfindlich? ich habe da leider keine ahnung.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #3 am: 31. Juli 2012, 19:08:52 »
das problem mit den laing pumpen is das die rotoren auf einer kugel gelagert sind, das pumpenrad kann unter umständen kippen und mit dem gehäuse kollidieren. deshalb hätt ich bammel bei plötzlichen stößen

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #4 am: 31. Juli 2012, 19:12:31 »
das problem mit den laing pumpen is das die rotoren auf einer kugel gelagert sind, das pumpenrad kann unter umständen kippen und mit dem gehäuse kollidieren. deshalb hätt ich bammel bei plötzlichen stößen

könnte durchaus sein, dass die kaputt gehen. denn ich glaube nicht, dass die pumpen auf nem shaker vom hersteller getestet wurden - vibriert ja nicht all zu oft in nem haushalt. :D

bzgl. kraftstoffpumpe:
wieviel l/min braucht man denn? ich hätte 10/8mm PUR-schläuche in erwägung gezogen. ne EHEIM oder laing macht ja 300-500l/h. in der bucht sind ein paar kraftstoffpumpen drin, die zwar bspw. 5 bar druck aufbauen, aber nur 150l/h umwälzen können.

hast du ne radi-idee?

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #5 am: 31. Juli 2012, 19:41:40 »
LKW kühler :evillol: was anderes wird bei der verlustleistung zu schwach sein. bei der pumpe würde ich auf eine wasserpumpe für den pkw kühlkreislauf nehmen. keine aqhnung was die an litern und druck bringen

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #6 am: 31. Juli 2012, 20:01:34 »
LKW kühler :evillol: was anderes wird bei der verlustleistung zu schwach sein. bei der pumpe würde ich auf eine wasserpumpe für den pkw kühlkreislauf nehmen. keine aqhnung was die an litern und druck bringen

ne wasserpumpe vom auto wird doch vom zahnriemen angetrieben. die läuft doch nicht selbstständig.

nuja, die krasse verlustleistung findet wohl primär bei fahrt statt.  ein paar hundert watt verlust sinds beim wettbewerb beim soundevent im stand. lüfter am radi (auch wenn hinter der stossstange verbaut) sind pflicht.

Offline pillepups

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 134
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #7 am: 31. Juli 2012, 21:17:53 »
Es gibt auch elektrische Wasserpumpen für den Kühlkreislauf eines Autos
Die Zeit ist nicht mehr fern, in der bei einem Wasserrohrbruch genug qualifizierte Akademiker in ihrem Wohnzimmer den steigenden Wasserstand berechnen können, aber kaum jemand da ist, der imstande wäre, den Schaden zu beheben.

Wahre Worte
http://www.youtube.com/watch?v=F8UUFa9Lt4Q&feature=player_embedded

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #8 am: 31. Juli 2012, 21:21:22 »
auch wieder wahr, dann muss man die D5 eben anständig lagern. wofür gibts RC stoßdaämpfer  :evilsmoke:

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #9 am: 31. Juli 2012, 22:54:23 »
Es gibt auch elektrische Wasserpumpen für den Kühlkreislauf eines Autos

hast du da ne idee oder nen link?

micha, wenn eine laing probleme machen könnte, dann nehme ich keine laing im auto. der aufwand diese mechanisch zu entkoppeln, macht keinen sinn, wenns kfz-pumpen gibt. ;)

würdet ihr im kreislauf komplett auf Cu oder Alu setzen?

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #10 am: 01. August 2012, 09:04:23 »

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.062
  • wohnt hier
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #11 am: 02. August 2012, 18:10:17 »
Es gibt auch elektrische Wasserpumpen für den Kühlkreislauf eines Autos

hast du da ne idee oder nen link?



Toyota Prius HW2 und zwar zur kühlung vom Hybridsystem *klugscheißmodus off*
sind allerdings auch gut teuer und für verdammt dicke schläuche gedacht....
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #12 am: 02. August 2012, 19:15:27 »
jetzt übertreibs nich. :D

ich hatte heute mit ihm wieder ne runde telefoniert:

radis haben wir noch keine ahnung.
pumpen möchte er EHEIMs o.ä. in 12V. am besten regelbar. meine meinung dazu war, dass die pumpe permanent laufen und zwecks kühlung mit den lüffis auf den radis gearbeitet werden soll. eine potente lüffisteuerung wäre mit an bord. thermosensoren kleben auf jedem kükö der endstufen.

die letzte idee war, für die heißen subwoofer-stufen frischluft aus der fahrgastzelle zu saugen (rohre o.ä. nach vorne ins auto legen), dann direkt auf die lüfter und radi(s) gehen und von dort direkt per schlauch/rohr durch die druckausgleichsklappen im kofferraum nach außen.
ich könnte mir auch vorstellen, an der einen druckausgleichsklappen ansaugen und an der andren raus blasen.

von radis in der stoßstange, den primärkreislauf des autos anzuzapfen und andere späßchen sind wir wohl erstmal weg.

was meint ihr? immerhin kann im auto -20°C oder auch 80°C herrschen.

Offline Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #13 am: 07. August 2012, 20:30:40 »
Also ich würd mir da aus dem Motorsport eine Wasserpumpe für den Kühlkreislauf und einen Wasserkühler holen. Das ganze kann unter Umständen wenn platz ist auch am Unterboden anbauen. Wird im Motorsport mit Differentialkühlern auch so gemacht. Die sind aber idr kleiner. Kommt hald immer aufs Auto an...

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.539
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #14 am: 08. August 2012, 16:39:00 »
Also ich würd mir da aus dem Motorsport eine Wasserpumpe für den Kühlkreislauf und einen Wasserkühler holen. Das ganze kann unter Umständen wenn platz ist auch am Unterboden anbauen. Wird im Motorsport mit Differentialkühlern auch so gemacht. Die sind aber idr kleiner. Kommt hald immer aufs Auto an...

ich glaube, unter dem auto war kein platz  für weitere "anbauten". die idee ist natürlich nicht schlecht, weil die abwärme gleich dort entsorgt wird, wo sie auch hin soll - nämlich außen.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wakü für Endstufen gesucht
« Antwort #15 am: 08. August 2012, 20:39:30 »
stranggusskühler aufs dach :evilsmoke: d