Autor Thema: Kleiner, günstiger Zocker-PC  (Gelesen 2728 mal)

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Kleiner, günstiger Zocker-PC
« am: 14. Juli 2011, 11:57:16 »
Für die kommenden freien Tage versuche ich mir grad als Beschäftigung einen einfachen, für (einfache!) Spiele geeigneten kleinen PCs zusammenzustellen. Leider muss ich mal wieder feststellen, dass ich komplett aus dem Thema draussen bin ...

Je nachdem wie das NAS-Thema ausgeht (wegen Budget und ggf. vorhandenen Teilen aus dem aktuellen File-Server) würde ich das Budget jetzt mal bei 250E als Ziel ansiedeln, wobei das nur die folgenden Teile beinhalten muss:

- Board
- CPU
- RAM
- Graka (bitte dual DVI, sollen 2 Screens ran kommen)

Muss nicht die neusten Spiele in den höchsten Einstellungen abkönnen, aber sollte bei sowas wie CivV, NFS, TotalWar ordentlich funktionieren. Was nimmt man für sowas heutzutage? :P
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #1 am: 15. Juli 2011, 09:43:19 »
nachdem das neue nas da ist und damit der alte fileserver "frei" war hab ich mir einfach mal ne grafikkarte dazu bestellt und schau wie sich das ding macht. oder ob ich noch ein paar andere komponenten austauschen muss.
ist ja auch schon ein am2 system, was offenbar sogar noch ein bischen power hat :P

ist ne sapphire radeon hd 6850, die sollte fürs erste reichen
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beitrge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #2 am: 15. Juli 2011, 16:15:29 »
ist ne sapphire radeon hd 6850, die sollte fürs erste reichen

da hätte wohl auch ne 5770 gereicht...

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #3 am: 16. Juli 2011, 09:23:47 »
das gefühl hatte ich inzwischen auch als ich das ding mal getestet hab - bisher hat sie sich nur gelangweilt :P

aber was solls, nach 2 stunden benches und preise stöbern hab ich halt einfach eine genommen die preis/leistungsmäßig gut war - wenn auch vielleicht etwas zu viel.

mal sehen ob ich die in die knie bringe, total war auf ner 5040x1050 sollte da auch reichen (kabel für den dritten monitor suchen .. :P )
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beitrge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #4 am: 16. Juli 2011, 10:23:17 »
multimonitoring fetzt. :D

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #5 am: 25. Juli 2011, 16:28:11 »
so, nach ner woche mit dem "neuen" system (einzig die grafikkarte ist neu :P) bin ich zu folgendem ergebnis gekommen: cpu/ram ist zu langsam.

bemerkbar macht sich das insbesondere bei gta iv (yeah das wollte ich schon lange mal zocken). grafikdetails kann ich teilweise relativ weit hochstellen, aber alles was aufwirkungen auf cpu-last hat muss leider unten bleiben. und die 2gb ram sind auch etwas knapp.

bin grad am schauen was sich da zum aufrüsten anbietet. aktuell ist ein x2 3800+ drin auf einem am2 board. da sollte sich ja eigentlich ein gebrauchter prozessor günstig finden lassen ... denkste. alles was halbwegs mehr-power haben soll scheint bei ebay und co gleich mal mit an die 50E zu buche zu schlagen. kann das sein? oder hab ich gleich nen zu großen sprung gemacht (das wäre ein 6000+ gewesen). für nicht viel mehr scheint man ja schon phenoms zu bekommen!

- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #6 am: 25. Juli 2011, 22:50:39 »
ja, phenoms, die kleineren sind ja neu fast net teurer..

hm..  gibst mir mal die Daten von dem 3800+

Vllt bin ich zum Tausch bereit..  für nen ftp Server ist nen 6400+ nämlich fast viel Dampf^^
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #7 am: 26. Juli 2011, 00:08:41 »
Aber auch der 6400+ wird nicht viel mehr bringen, denn GTA4 reagiert besonders auf vier Kernen. Mit zwei Kernen, besonders mit den alten AMD CPUs hatte es meist so seine Probleme.
Aber auch die ersten Quadcore Phenoms lohnen sich nicht, da sie Mist sind.

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #8 am: 26. Juli 2011, 10:07:05 »
wäre ein Athlon64 X2 EE 3800+ (2x 2000 MHz) HEEA06, also sogar irgend ein stromsparer. was den 6400+ angeht, kann ich mir fast nicht vorstellen, dass es kaum was etwas bringt, ist ja am ende doch mehr als 50% mehr rechenpower. wobei das eh schon fast mehr ist als das mainboad verkraftet (MSI K9N SLI-2F). für alles mit mehr cores brauch ich dann aber auch ein neues board.

hab grad mal geschaut, wenn die cpu so wichtig ist für gta iv sollte ich das vielleich mal auf dem macbook testen. die grafikkarte ist da offenbar nur unwesentlich schlechter als die im pc (6490M), dafür hat das restliche system etwas mehr power (4x2ghz i7, 8gb ram). ists den aufwand wert?
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline aSSaD

  • Redakteur
  • kühlt mit Öl
  • ****
  • Beitrge: 921
  • (Accelerati incredibilus)
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #9 am: 27. Juli 2011, 22:08:20 »
was für ein mainboard nutzt du? je nach dem kannst du nen phenom x6 einbauen.

wollte dir eigentlich zu nem llano aka http://geizhals.at/deutschland/653204 geraten
Systeme:
Uralt Asus Notebook mit Centrino
Projekte:
BluChrome
SlateOne
Operation Markert Garden: failed

www.ibm.com/takebackcontrol

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Kleiner, günstiger Zocker-PC
« Antwort #10 am: 27. Juli 2011, 23:15:48 »
was für ein mainboard nutzt du? je nach dem kannst du nen phenom x6 einbauen.

MSI K9N SLI-2F - kann leider keine phenoms mehr


hab heut nochmal ne runde gezockt. mit den neusten patches und details auf low (höher hab ich nicht getestet, aber da dürfte noch einiges an luft sein, vor allem was die graka angeht) lässt sich das ganze jetzt tatsächlich ordentlich spielen. das problem scheint eher der sound zu sein. hatte die hardware-beschleunigung für den sound runter gestellt (empfehlung, weil der sound gezickt hatte) was offenbar an der unspielbarkeit zuletzt schuld war. wieder hoch gestellt ist es einwandfrei spielbar, und die soundprobleme sind großteils auch weg.
einzig übriges problem - aber wohl kein hardware problem - ist dass die unterhaltungen immer mal wieder einfach überspringen (seh die untertitel schnell durchlaufen, aber keine stimmen). ist etwas doof so zu zocken, wenn man nix von der story mit bekommt, aber nach jedem speichern gehts wieder für ne weile.
- Feeding the trolls is funny :ugly: -