Autor Thema: fahrabhängige Beleuchtung fürs RC-Car  (Gelesen 6513 mal)

Offline Marsman

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitrge: 833
  • Ich hab den geilsten Arsch der Welt
Re: fahrabhängige Beleuchtung fürs RC-Car
« Antwort #20 am: 02. September 2010, 21:49:04 »
Ich favorisiere ja immernoch, das Signal des Empfängers zu benutzen.....

Wenn man dazu maln Schaltplan hätte :roll: Ich hab ja nun zur genüge probiert ohne Erfolg..
Auch heute bin ich einsam,
weil ich Dinge weiss und andeuten muss,
die die Anderen nicht wissen und
meistens auch gar nicht wissen wollen.

join #eiskaltmacher im quakenet ;)
Ohne Löwensenf keine Competition!

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beitrge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: fahrabhängige Beleuchtung fürs RC-Car
« Antwort #21 am: 05. September 2010, 09:36:26 »
ich hatte die tage keine möglichkeit, weiter herum zu probieren. allerdings kamen gestern meine 2 wechsler-relais, welche ich letzte woche bestellt hatte.

eines habe ich direkt an den motor geklemmt und an schließer und öffner die brems- bzw. fahr-LEDs gehängt. dazu ein verpolschutz und eine freilaufdiode am relais.

funktioniert super. leider zieht das relais erst bei ca. 3V an, sodass eine kleine verzögerung im fahrlicht statt findet. mit transistor funktioniert das aber irgendwie nicht (sieh schaltung weiter oben).

gestern abend sah das ganze schon OK aus. muss nur noch div. LEDs per widerstand weiter anpassen, sodass die leuchtkraft einigermaßen realistisch ist.


ich werde evtl. noch mal mit optokoppler an den motor gehen, sodass der optokoppler über einen transisitor das relais schaltet. so brauche ich nicht bis ca. 3V warten....