Autor Thema: Kabelmodem, Netgear und DHCP  (Gelesen 5537 mal)

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Kabelmodem, Netgear und DHCP
« am: 12. Dezember 2009, 11:05:03 »
moin,

das kabelmodem hängt am antennenkabel und stellt mir via kabeldeutschland internet zur verfügung. am kabelmodem klemmt ein 1GBit Switch von netgear.

daran hängen aktuell 3 rechner. 2 rechner zu betreiben ist kein problem, schalte ich diese aus und einen 3. anschliessend an, muss ich das modem aus der steckdose ziehen, sodass es sich neu initialisieren kann. erst dann kann ich mit dem 3. rechner ins internet.

manchmal vergisst das modem auch nen ewig angeschlossenen rechner und ich muss resetten.


wasn da los? ist nämlich nervig.

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2009, 11:12:06 von Master Luke »

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2009, 11:16:59 »
das mit dem lange angeschlossenem Rechner kann an einem Windoof update liegen. Da verweigert mein kabelBW modem des öfteren den zugriff aufs internet. aber an das stecker ziehen hab ich mich schon gewöhnt. deswegen liegt das modem auch schön griffbereit.

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2009, 11:43:08 »
War bei mir zu beginn mit Win7 auch - allerdings hatte ich etwas mit anderen ipadressen und internetverbindungs freigaben experimentiert. Daraufhin wurde der Win7 rechner nach neustart gerne mal nich mehr vom dhcp bedient.. Bzw schon, aber mit vollkommen an den haaren herbeigezogenen ipadressen (163.lala.irgendwas)
nach abkehr von der verbindungsfreigabe und einem rüvksetzen der ips funktionerte wieder alles.,  also falls du da gespielt hast, prüf mal ob es durch rücksetzen der settings besser wird ;)

btw, der win7 rechner war ebenfalls der dritte "rechner" im netz (nach läppi und iphone)
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2009, 12:06:56 »
2 xp rechner, 1 win7 rechner.

das mit 1,2 oder 3 war nur ein beispiel. die höngen alle immer mal dran.

ich habe nirgends rumgespielt. das war mit diesem modem schon immer das problem.


nochmal: ich habe NICHTS irgendwo eingestellt. mit win2000 (vor win7) war es das gleich problem.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2009, 12:26:20 »
das liegt am modem, da kannst gar nix dran ändern.

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2009, 13:54:01 »
Yup!

Würd ich mir garkeinen Stress machen und bei Kabel beschweren - die sollen dir nen neues Modem schicken!
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #6 am: 12. Dezember 2009, 13:55:57 »
das neue modem wird genau die gleiche macke haben. was sagte mal jemand:
"it`snot a bug, it`s a feature"

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2009, 14:01:48 »
was ne kagge

hatte ja erst den switch in verdacht. nachdem ich aber das teil mal getauscht habe.... immer noch das gleiche problem.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #8 am: 12. Dezember 2009, 14:36:59 »
kannst es ja mal mit einem router versuchen. soll angeblich besser funktionieren

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #9 am: 12. Dezember 2009, 16:06:08 »
kannst es ja mal mit einem router versuchen. soll angeblich besser funktionieren

statt dem kabelmodem?

ich lege hier nix mehr aufn tisch.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #10 am: 12. Dezember 2009, 16:14:14 »
nö, anstatt dem switch.
aber da du ja eine entscheidung getroffen hast wirst du damit leben müssen

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #11 am: 12. Dezember 2009, 16:17:04 »
nö, anstatt dem switch.
aber da du ja eine entscheidung getroffen hast wirst du damit leben müssen

was soll denn der router (anders) machen?  ich wüsste nicht, dass DHCP im modem deaktivierbar wäre.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #12 am: 12. Dezember 2009, 16:20:39 »
verschleiert der router nicht vor der außenwelt was hinter dem Router steckt? das modem müsste dann doch theoretisch denken das da immer das selbe an seiner strippe hängt, egal was hinter dem router hängt?

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #13 am: 12. Dezember 2009, 16:26:08 »
verschleiert der router nicht vor der außenwelt was hinter dem Router steckt? das modem müsste dann doch theoretisch denken das da immer das selbe an seiner strippe hängt, egal was hinter dem router hängt?

achso, du meinst, dass der router als einzelnes gerät mit einer IP und einer mac-adresse ist?!

kann ich mir nicht vorstellen. im router muss ich imho DHCP und den ganzen kram deaktiveren, sonst steht der im clinch mit dem modem, odeR?

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #14 am: 12. Dezember 2009, 16:36:42 »
keine ahnung, was netzwerke angeht bin ich ein volltrottel
gugg doch mal ob es sowas auch für kabel deutschland gibt.

edit
http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Hauptseite
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2009, 16:40:56 von efferman »

Offline raZr

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 398
  • weil ich es kann™
    • k.Nicl
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #15 am: 12. Dezember 2009, 16:40:57 »
Ein Router hat NAT, somit weiß das Modem nur von dem Router...
IPs gibt der Router selbst an die Rechner raus, im Normalfall merkst du von der ganzen Sache nix, einmal konfiguriert und alles passt...
Also, statt dem Switch nen billigen Router besorgen und fertig ist
k.Nicl on
Der LHC am CERN: "Mit 85prozentiger Wahrscheinlichkeit wird es keinen Weltuntergang geben"
---
Power is nothing without Control.
---
It’s a funny thing about a Porsche:
there's the moment you know you want one
there's the moment you first own one
and for the truly afflicted there is the decade or two that passes in between

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #16 am: 12. Dezember 2009, 20:46:12 »
rischtich knicl!

ich nehme stark an, das dein prob damit gelöst ist.
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #17 am: 12. Dezember 2009, 21:17:47 »
naaa toll. hab erst für nen fuffi nen 1gbit switch besorgt.

wenn ich jetzt nochn router kaufe, dann ahbe ich hier 2 gbit switche umsonst rumliegen.  :ninja:

das modem gibt dann dem router ne IP und der router weis, wo das internet ist?
aber immerhin hätte ich dann ne hardwarefirewall.
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2009, 21:18:31 von Master Luke »

Offline amduser

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 314
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #18 am: 12. Dezember 2009, 21:34:14 »
joa naja, wieso. kannst doch nen billige router hohlen (gibt ja kaum welche mit 1gbit lan). wenn dann den router mit dem switch verbindest geht alles ohne probs. inet ist ja sowieso langsamer als 100mbit im normalfall und wenn du große datenpakete verschicks übers netztwerk willst du gbit land eigentlich nicht mehr missen. hardwarefirewall ist so eine sache bei routern. ist zwar schön, aber meist schnell veraltet da keine updates rauskommen.

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: Kabelmodem, Netgear und DHCP
« Antwort #19 am: 12. Dezember 2009, 21:42:09 »
isp ----->modem  --------ip per dhcp oder fest z.b. 192.168.0.1----> router mit nat ----ip´s per dhcp oder fest an die ganzen rechner ( funzt auch durch switch) z.b 10.0.0.1 10.0.0.2 usw ------> clienten


 
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________