Autor Thema: Freigaben via WLAN  (Gelesen 2596 mal)

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Freigaben via WLAN
« am: 06. April 2009, 00:32:39 »
Aloha...

Uns schwebt in der WG vor, dass wir das Netzwerk ganz normal freigiebt, so dass ich auf den Rechner meines Bruders im Keller zugreifen kann. An sich kein Problem, bloß wir haben hier nur Wlan. Das selbst ist eigentlich auch kein Problem, da ja gängige Router wie ein Switch fungieren können. Bloß dann ist leider die Internetverbindung weg. (Oder irre ich mich da?)

Gibt es einen einfachen Dienst, der den eigenen PC oder whatever zu einem Switch/Router macht? Der bonjour-Dienst von Apple macht glaube ich das, was ich suche, zumal Trillian mit dem Bonjour-Plugin meinen Bruder in ICQ findet obwohl keine Verbindung über das Inet besteht. Auch die Übertragungsrate ist dann sehr schnell...

Würden sowas gerne zum Streamen von Filmen etc machen...

Gibt es eine solche Lösung überhaupt?

Gruß,
Claas


Den Bonjourdienst kann man scheinbar alleine installieren, scheint dann das zu sein, was ich suche.
« Letzte Änderung: 06. April 2009, 00:39:27 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline raZr

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 398
  • weil ich es kannâ„¢
    • k.Nicl
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #1 am: 06. April 2009, 00:38:55 »
Router wie ein Switch?
Im Prinzip haben ALLE Router mit mehr als einem LAN Port (in diesem Sinne sind auch die WLAN-Clients als einzelne Ports zu sehen) einen integrierten Switch, sodass das ganze kein Problem darstellt. Habt ihr irgendwelche Probleme damit gehabt oder habt ihr es noch garnicht probiert?
k.Nicl on
Der LHC am CERN: "Mit 85prozentiger Wahrscheinlichkeit wird es keinen Weltuntergang geben"
---
Power is nothing without Control.
---
It’s a funny thing about a Porsche:
there's the moment you know you want one
there's the moment you first own one
and for the truly afflicted there is the decade or two that passes in between

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #2 am: 06. April 2009, 00:40:00 »
Router wie ein Switch?
Im Prinzip haben ALLE Router mit mehr als einem LAN Port (in diesem Sinne sind auch die WLAN-Clients als einzelne Ports zu sehen) einen integrierten Switch, sodass das ganze kein Problem darstellt. Habt ihr irgendwelche Probleme damit gehabt oder habt ihr es noch garnicht probiert?
Da ist keiner mit strippe dran, alles WLAN
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline raZr

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 398
  • weil ich es kannâ„¢
    • k.Nicl
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #3 am: 06. April 2009, 00:43:39 »
Wenn das nicht grad irgendne garstige Konstruktion ist, die irgendwie die Denkweisen im LAN komplett ignoriert, dann sollte das auch gehen. Denn untereinander habt ihr sicherlich ein Infrastruktur-Netz, und das wird von ziemlich allen gängigen Systemen als ganz normales Netz behandelt, sodass Ordnerfreigaben usw auch alle ohne Probleme funktionieren, es hat ja jeder eine eigene IP.
k.Nicl on
Der LHC am CERN: "Mit 85prozentiger Wahrscheinlichkeit wird es keinen Weltuntergang geben"
---
Power is nothing without Control.
---
It’s a funny thing about a Porsche:
there's the moment you know you want one
there's the moment you first own one
and for the truly afflicted there is the decade or two that passes in between

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #4 am: 06. April 2009, 01:25:00 »
hier stimme ich zu :engel:
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #5 am: 06. April 2009, 08:45:46 »
Wenn das nicht grad irgendne garstige Konstruktion ist, die irgendwie die Denkweisen im LAN komplett ignoriert, dann sollte das auch gehen. Denn untereinander habt ihr sicherlich ein Infrastruktur-Netz, und das wird von ziemlich allen gängigen Systemen als ganz normales Netz behandelt, sodass Ordnerfreigaben usw auch alle ohne Probleme funktionieren, es hat ja jeder eine eigene IP.
Hm...Kann sein, dass ich dich missverstehe oder wir aneinander vorbeireden :)
Früher hatten wir zuhause irgeneinen Siemens-Router, bei dem man einstellen konnte ob die Wlan-Funktion das Internet 'bereitstellen' sollte oder als Wlan-Router fungieren soll.
Wenn man 'Internet' wählte war es nicht möglich lokale Freigaben zu finden, andersherum war es nicht möglich ins Internet zu kommen.

Nun haben wir hier in unserer WG einen Netgear WGR614v6. Ka wie der das handhabt aber eine solche Option habe ich nicht gefunden. Nun stellt er für alle das Internet via Wlan her, keiner ist mit Kabel dran, alles läuft über DHCP...Bloß ich sehe die Freigaben meines Bruders nicht.Nun sehe ich einige Freigaben und andere wiederum nicht?! Muss denn zwingend alles in eine Arbeitsgruppe, damit das problemlos läuft?

Gibt es keine Möglichkeit sämtliche Freigaben zu sehen unabhängig von der Benutzergruppe oder sonstwas?
Prima wäre eine simple Listung via IP oder sowas...

Das sollte eigentlich von Haus aus gehen?
« Letzte Änderung: 06. April 2009, 20:00:43 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.215
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #6 am: 07. April 2009, 22:07:59 »
bei win muss es iirc dieselbe arbeitsgruppe sein, wie das woanders (Linux etc) ist woas i net, aber win ist da empfindlich
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline raZr

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 398
  • weil ich es kannâ„¢
    • k.Nicl
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #7 am: 07. April 2009, 23:03:01 »
Das wage ich zu dementieren... Selbst auf unseren LANs, wo wirklich viele PCs aus unterschiedlichen Netzen kommen, ist die Vorgehensweise zu 95% gleich:
An den Switch, ordentliche IP gegeben, fertig

Arbeitsgruppenübergreifend, Vista, XP, Linux, alles kein Problem.
Im WLAN das gleiche, ich kann mir dein Problem einfach nicht vorstellen Claas... ich möchte daher auch nicht sagen dass du unfähig bist, aber in der Hinsicht hat bei mir immer alles funktioniert (Meist war das Problem die Verbindung selbst, sei froh dass du das stabil hinbekommst :D)
k.Nicl on
Der LHC am CERN: "Mit 85prozentiger Wahrscheinlichkeit wird es keinen Weltuntergang geben"
---
Power is nothing without Control.
---
It’s a funny thing about a Porsche:
there's the moment you know you want one
there's the moment you first own one
and for the truly afflicted there is the decade or two that passes in between

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #8 am: 08. April 2009, 10:16:34 »
Das wage ich zu dementieren... Selbst auf unseren LANs, wo wirklich viele PCs aus unterschiedlichen Netzen kommen, ist die Vorgehensweise zu 95% gleich:
An den Switch, ordentliche IP gegeben, fertig

Arbeitsgruppenübergreifend, Vista, XP, Linux, alles kein Problem.
Im WLAN das gleiche, ich kann mir dein Problem einfach nicht vorstellen Claas... ich möchte daher auch nicht sagen dass du unfähig bist, aber in der Hinsicht hat bei mir immer alles funktioniert (Meist war das Problem die Verbindung selbst, sei froh dass du das stabil hinbekommst :D)
Hm...könnte es sein, dass DHCP ein Problem ist? Die Jungs hier haben NULL Ahnung, was sowas angeht und für die ist WLAN schon an sich ne Überforderung :) Aber mal gucken, wie es sich im Laufe der Zeit verhält...
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline raZr

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 398
  • weil ich es kannâ„¢
    • k.Nicl
Re: Freigaben via WLAN
« Antwort #9 am: 08. April 2009, 16:41:49 »
Feste IPs sind vorzuziehen würd ich sagen.
k.Nicl on
Der LHC am CERN: "Mit 85prozentiger Wahrscheinlichkeit wird es keinen Weltuntergang geben"
---
Power is nothing without Control.
---
It’s a funny thing about a Porsche:
there's the moment you know you want one
there's the moment you first own one
and for the truly afflicted there is the decade or two that passes in between