Autor Thema: ML plant einen NAS/Homeserver  (Gelesen 24164 mal)

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #120 am: 30. Mai 2010, 19:09:49 »
versuch mal ftp?  ( gehe davon aus das du ne smb freigabe nutzt.)
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #121 am: 30. Mai 2010, 19:30:00 »
versuch mal ftp?  ( gehe davon aus das du ne smb freigabe nutzt.)

mhh... mal sehen, ob ich das hin bekomme.  :kratz:

d.h. ich stelle unter freeNAS FTP ein und wie bekomme ich das mit meinem windows rechner dann verbunden? geht das einbinden (netzlaufwerk) genauso wie bei dem jetzigen CIFS/SMB?



habe gerade die intel ausgebaut und lasse gerade über onboard laufen.... ist nicht wirklich besser. :ugly:

Offline Snakefreak DcD

  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beiträge: 595
    • www.thid.de.tc
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #122 am: 30. Mai 2010, 19:50:55 »
Ja du kannst ein ftp auch als Netzlaufwerk einbinden,
geht mir nur darum zu sehen ob der speed sich ändert, hatte damals sehr viele Probleme mit freenas nur ftp lief wie es sollte.
Systeme:
Quad Core Xeon E5405 2ghz @2,33ghz @ Supermicro X7DAE | 8Gb Kingston FB Dimm | ATI HD3870
_________________________________

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #123 am: 30. Mai 2010, 20:41:57 »
Ja du kannst ein ftp auch als Netzlaufwerk einbinden,
geht mir nur darum zu sehen ob der speed sich ändert, hatte damals sehr viele Probleme mit freenas nur ftp lief wie es sollte.

hab wieder auf die intel gestöpselt, sodass ich 1GBit/s habe. (onboard am fileserver limitierte bei ca. 11,5MB/s)

FTP habe ich im freeNAS frei geschaltet und per ftp://FTP://IP-Adresse mir die daten über den firefox angesehen. mit rechtsklick und download bekam ich so ca. 15mb/s bei ner 700mb-datei - also mehr als über smb.

nimmt sich aber nicht viel zwischen den beiden. vll so 5MB/s unterschied

CPU-Last liegt bei 30% mit runter getakteten 800MHz.

falls das hilft: kleine dateien gehen etwas besser. knapp 20MB/s unterm wincommander und smb.



edit: liegts evtl. am DMA der platte im fileserver? ich hab da so nen hinweis gegoogelt. muss mal ins handbuch des mobos schauen, im sinne von AHCI und so.... ich check das mal.

edit2: AHCI kann ich nicht auswählen, nur RAID. und da passiert schlussendlich GAR NIX


___________________

wegen der geringeren festplattenkapazität von gerade mal um die 450GB:

Zitat
Q: Why is the size of my hard drive so much smaller than I think it should be?
Q: Why does Windows Explorer report wrong Free & Used space for shared drives?
A: The UFS filesystem reserves 8% of the drive for system use by default. Windows Explorer includes the 8% of space reserved by the UFS filesystem in its Used Space total and DF (the utility used by FreeNAS for WebGUI page > Diagnostics|Information|Space Used) does not.
Ever ask yourself why NTFS dirves are 12.5% smaller than you think they should be?
Reference: NTFS reserves 12.5 % of the volume for the MFT.
Reference: Drive Free & Used Space not Correct in Windows?
Invisible files can also consume more space than you think! Did you enable a recycle bin on any of your drives? Have you emptied it recently? Another common cause for incorrectly reported used/free space size is sharing /mnt or any part of the / ( root ) file system via CIFS/SMB, you will see only the space from the system partition ( where /mnt is located ). Obviously, /mnt or / should never be shared this way. If you make this mistake Windows will show the total size of the root file system ( / ), not your drive and your free space will equal that reported for /.

erschliesst sich mir nicht ganz, warum noch 30GB mehr gegenüber NTFS fehlen... aber nuja...
« Letzte Änderung: 30. Mai 2010, 21:41:22 von Master Luke »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #124 am: 17. Juni 2010, 21:59:32 »
moin,

habe mir gerade so ne kiste gezackt:
http://www.zack-zack.eu/html/detail/zackzack.html?itemId=4514
soll laut HWLuxx gute 60mb/s machen. platten habe ich noch genüge da.


so kann ich mri zeit für den fileserver lassen.... da ist immer noch irgendwie der wurm drinn. geht zwar, aber mit den aktuellen datenraten zu langsam.
hab die NIC-ports rumgetauscht, kabel getauscht usw. usf...  :kratz:

jetzt gibts 0.7.2 - evtl. probiere ich es mal damit.
« Letzte Änderung: 19. Juni 2010, 20:24:16 von Master Luke »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #125 am: 19. Juni 2010, 20:23:29 »
ich nochmal:

habe seit heute wie angekündigt das NDAS von dawicontrol:
http://geizhals.at/deutschland/a478920.html

habe aber gerade nen treiberproblem unter win7 home, 64bit



die winordner liegen bei mir in der ramdisk - da sollte alles leer sein.

wo gibts denn noch welche, um evtl. log-files zu löschen?


regcleaner habe ich mal drüber geschickt. klappt nicht.

ausführung per admin. klappt nicht.

mal das ganze laufwerk c für alle möglichen benutzer frei gegeben. klappt nicht.

meine commodo firewall aus gemacht. klappt nicht.


unter XP am lappi rennt das vorzüglich. selbst über mein 1gbit-netzwerk über ca. 15m kabel, kopierte ich gerade 1000 fotos auf die netzplatte mit ca. 22mb/s. das ist ok. das kabel zum switch ist zudem komplett abisoliert... :D


wenn einer ne idee hat, dann bitte her damit, wieso der treiber unter win7 nicht läuft.  :/

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 19. Juni 2010, 20:35:16 von Master Luke »

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #126 am: 20. Juni 2010, 20:24:35 »
kein 64er treiber?

Post zusammengefasst: 20. Juni 2010, 20:24:46
probier sonst mal nen vistatreiber
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #127 am: 20. Juni 2010, 20:27:22 »
kein 64er treiber?
probier sonst mal nen vistatreiber

gibt nur einen treiber für alles.

mehrere versionen ausprobiert.


im HWLuxx bin ich seit geraumer zeit am lösung-suchen. bei allen funzt das, bei mir nicht.  :/

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #128 am: 20. Juni 2010, 20:28:17 »
damit ich es kapiere: wofür braucht man sonem NAS treiber?

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #129 am: 20. Juni 2010, 20:33:36 »
damit ich es kapiere: wofür braucht man sonem NAS treiber?

das istn NDAS.
ein übers netzwerk angeschlossenen Laufwerk, welches nicht das IP-Protokoll benutzt. so hast du vom start weg datenraten von mindestens 60mb/s.

zitat aus dem HWLuxx:
Zitat
Technik:
NDAS verwendet anstatt des TCP/IP Protokolls ein sogenanntes LPX (Lean Packet Exchange) Protokoll. Die Festplatte wird so im Explorer als virtuelles SCSI Laufwerk bei den normalen HDD's angezeigt.

Vorteile:
-Hohe Übertragungsrate
-Geringer Stromverbrauch
-Sicher vor unbefugten Netzwerkzugriffen
-Günstig

Nachteile:
- Auf jedem Rechner der zugriff haben soll, muss vorher einmalig ein LPX Treiber installiert und das Laufwerk angemeldet werden.
- Gleichzeitiger Schreibzugriff nicht möglich
- keine Server-Funktionalität wie DHCP, FTP, Media-Streaming, eigene Benutzerverwaltung etc.
- Fernseher, Media Boxen etc. können durch fehlenden Treiber nicht via LAN auf die Daten zugreifen. (Man kann aber bspw. das NDAS via USB mit einem Mediaplayer verbinden und zusätzlich ins Netzwerk hängen. Sobald der Player eingeschaltet wird und via USB drauf zugreift, deaktiviert sich der LAN Port -> Master / Slave prinzip. Es ist also kein Umstecken nötig.)

genau mein ding, um regelmässig ein back-up zu machen bzw. damit von verschiedenen rechnern zu arbeiten. stichwort EKM-Management.


mein file-server gurkt immer noch bei 4-20mb/s rum. eher so um die <10mb/s. k.A., wieso udn warum. das NDAS rockt da schonmal ganz gut an meinem laptop mit XP.



Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #130 am: 20. Juni 2010, 20:36:43 »
alles klar. dann wäre es zwar absolut nichts für mich aber er erfüllt wohl seinen, wenn auch speziellen, zweck.


Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #131 am: 20. Juni 2010, 20:44:11 »
alles klar. dann wäre es zwar absolut nichts für mich aber er erfüllt wohl seinen, wenn auch speziellen, zweck.

genau. wenn du genau nur die funtkionalität suchst, die es bietet, ist es unschlagbar günstig und schnell. für das übliche geNASe ist das teil überhaupt nix.

ich probiere demnächst mal die usb-funktionaliutät an meinem blu-ray-player. das wäre der burner, wenn ich per player auf der NDAS-platte rumsuchen und abspielen kann.
wenn das funzt, brauche ich fast gar nicht mehr den fileserver....  :ugly:


edit heute:
mein blu-ray-player frisst das NDAS - aber nur, wenn die platte darin FAT32 formatiert ist.
« Letzte Änderung: 25. Juni 2010, 18:20:17 von Master Luke »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #132 am: 11. Juli 2010, 13:12:52 »
NDAS läuft nun auf jedem rechner.

bis zu 80mb/s lesen und schreiben sind drin. muss mal gucken, wie ich mit den HDDs hausiere, dann wird wohl der file-server mit oder ohne features (HDD, flash-karte usw) verkauft.

steht ja nur nutzlos rum.


edit: anbei meine NDAS-box, modifiziert. wird nämlich sehr sehr warm da drin.  :evilsmoke:

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 12. Juli 2010, 20:21:18 von Master Luke »

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #133 am: 26. Juni 2011, 17:45:51 »
update: die 7200U/min-keule kam raus und die neue 1TB samsung M8 geht rein.

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: ML plant einen NAS/Homeserver
« Antwort #134 am: 30. Juli 2011, 23:48:04 »
moin jungs,

überlege gerade, meine DOS-Kiste (TUSL2-C, CeliIII-800...) abzuwracken und dafür meinen rumstehenden ex-server zu nutzen. da bin icheinfach flexibler und kann mein DOS-Zeug u.a. von USB booten.

jetzt bräuchte ich aber nen parallel-port am mobo Asrock N61P-S. das hat nur nen lila stecker drauf, sodass man den port erst anzapfen muss.

dazu brauche ich dann wohl so nen adapter?
http://cgi.ebay.de/Slotadapter-Bracket-Parallel-Port-Drucker-25-polig-/140534299750?pt=DE_Technik_Computerzubeh%C3%B6r_Kabel_Adapter&hash=item20b87f3c66

danke!

anbei ein bild vom mobo mit der lila-parallelport-steckerliste.