Autor Thema: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht  (Gelesen 13028 mal)

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #20 am: 26. Juli 2007, 22:59:39 »
das wird dann wohl mit irgendwas bluetooth-ähnlichem gesichert werden .. ka nen sicherungscode für die jeweilige verbindung abtippen - oder auch das gerät zur freischaltung des "masters" erst mal an diesen anschließen für die auto-config (so wie man das zb von den fritz-sticks kennt).
so könnte ich mir das zumindest gut vorstellen
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #21 am: 27. Juli 2007, 01:19:28 »
ja, irgendwo hatte ich mal screenshots gesehen, bei der man die umliegende usb-peripherie sehen kann und dann einzelne eräte "aktivieren" muss, wie das in die andere richtung funktioniert, kann ich leider nicht sagen, sonst könnte man sich ja mal eben den drucker, oder die usbplatte vom nachbar virtuell klauen. vielleicht muss man wpa-key/macadressenmäßig eine gerätenummer, die aufm gerät aufgeklebt ist, am pc abtippen. lassen wir uns mal überraschen

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #23 am: 19. September 2007, 21:38:10 »
und wieder was neues zum thema, dieses mal soll die geschwindigkeit von usb 3.0 bei satten 5gbit/sek liegen, also 625mbyte/sek, was also gigabitlan um faktor 5, sata2 um faktor 2 und firewire um das 6fache übertrumpft. zur anbindung an den pc benötigt man 2 pcie 1.0-lanes, oder eine der jetzt neu eingeführten pcie 2.0-lanes. link gefällig? unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/96195 gibts noch mehr

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #24 am: 19. September 2007, 22:16:10 »
sind ja ein paar hübsche ideen.. aber konkret wird noch absolut nix gesagt ... mal abwarten
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #25 am: 20. Februar 2008, 00:41:14 »
und wieder ein stückchen neues, dieses mal ist es die form des steckers, der wohl einen satz zusätzliche leitungen bekommen wird:
http://www.reghardware.co.uk/2008/01/09/ces_usb_3_revealed/
dabei soll das ganze wie bereits erwähnt, mechanisch und elektrisch kompatibel zum bisherigen usb sein

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beitrge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #26 am: 20. Februar 2008, 09:53:34 »
Was wären denn Anwendungsgebiete? Die Geschwindigkeit ist zwar schön und gut aber ... hm... theoretisch. Was nützt mir die Geschwindigkeit, wenn meine USB-Festplatte trotzdem nur 40 Mb/s hergibt?

Und Netzwerke kann ich mir mit dem Ding auch nicht vorstellen. Wobei: Hat schon irgendeiner einen Benschmark gesehen, in dem Sata2 300 Mb/s liefert?

Von daher halte ich die Geschwindigkeit unsinnig. Oder es gibt Anwendungsgebiete, die ich als Ottonormaluser nicht kenne.
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #27 am: 20. Februar 2008, 10:44:42 »
Das ganze ist ja auch nicht unbedingt für Festplatte und Co gedacht, sondern eher um in Punkto Multimedia wieder an HDMI ranzukommen, zb für Video und Soundübertragung.
Aber die ca 10GBit von HDMI sind eh ned drin :P
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Gargamel

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beitrge: 395
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #28 am: 20. Februar 2008, 10:56:40 »
Mir fällt konkret auch kein Einsatzzweck ein, wo ich heute die Geschwindikeit von USB-3.0 (4,8GBit/s) bräuchte. Aber so ein Standard muss ja auch etwas Spielraum nach oben haben, damit es auch noch in 5 Jahren Sinn macht, entsprechende Geräte zu entwickeln. Laut Wikipedia ist USB 2.0 jetzt mindestens 7 Jahre alt. Wenn man heutzutage eine halbwegs aktuelle Festplatte in ein externes USB-Gehäuse einbaut ist im allgemeinen der USB-Bus (480MBit/s brutto) langsamer als die Festplatte (>60MB/s). Von daher gäbe es schon eine Motivation, den Bus zu beschleunigen. Insbesondere aus Sicht des USB-Lagers, um nicht "Marktanteile" an eSATA zu verlieren.

Was kann man sonst noch so mit 4,8GBit/s anfangen? Gigabit Ethernet Netzwerk"karten". Externe Grafikkarten, die man auch für mehr als nur 2D benutzen kann. Oder noch besser: der Monitor der Zukunft wird per USB angeschlossen und bringt sich seine Grafikkarte gleich mit ;)

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #29 am: 14. April 2008, 15:50:55 »
Wäre es nicht praktischer anstatt dem momentanen USB2.0 auf Firewire800 zu setzen? Theoretische Bandbreite von 100MByte/s wären dann möglich, das ganze gekoppelt mit einer SATA2-Platte und einem Firewiretauglichen HDD-Gehäuse und es wäre schneller als USB. Oder sehe ich da etwas falsch? Das ganze ist zwar preis/leistungstechnisch nicht gerade der Hit, aber für schnellere Datentransfers doch alle Male nützlich?

Zitat
Was kann man sonst noch so mit 4,8GBit/s anfangen? Gigabit Ethernet Netzwerk"karten". Externe Grafikkarten, die man auch für mehr als nur 2D benutzen kann. Oder noch besser: der Monitor der Zukunft wird per USB angeschlossen und bringt sich seine Grafikkarte gleich mit wink2

Könnte klappen, jedoch müssten die CPUs dann noch einmal um einiges an Mehrleistung haben damit sie die fehlende Grafikkarte - und damit die fehlende Grafik - auch noch nebenbei berechnen. Das wäre dann aber ein kompletter Highspeed-Systembus der alles überschreiten würde was bisher am Start ist. ^^
« Letzte nderung: 14. April 2008, 15:53:12 von Fragchicken »

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #30 am: 14. April 2008, 16:07:54 »
der unterschied zwischen 60mb/sek und 100mb/sek ist viel zu klein um einen großen umstieg auf eine nur gering verbreitete schnittstelle zu machen. zudem ist firewire nicht zu älteren usbgeräten kompatibel und derzeit scheint sich usb auch in der industrie zunehmend durchzusetzen und zusammen mit lan die rs232 und die GBIP-schnittstellen abzulösen. und für festplatten gibt es noch immer esata, das ist rein nativ, es braucht also keine wandlerics, die auf platinen gelötet werden müssen, protokolle und pegel wandeln müssen und den durchsatz bremsen. und naja, von einer monitorschnittstelle ist usb3.0 auch noch weit entfernt, über HDMI geht ein wesentlich höherer datenstrom. ich glaube auch nicht, dass usb vom konzept her in der lage ist, einen grafikbus abzulösen, oder pcinterne interconnects, wie pcie und so weiter.

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.062
  • wohnt hier
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #31 am: 22. August 2008, 21:01:19 »
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #32 am: 22. August 2008, 21:29:00 »
mal schaun, bislang ist usb mit effektiven ca. 30-35mb/sek spitze ja schnell genug für die meisten anwendungen, selbst usbsticks kratzen gerade mal an der marke. eine notwendigkeit, auf usb 3.0 zu wechseln gibt es imho NOCH nicht, zumal viele externe platten neuerdings mit nativer esata-schnittstelle ausgerüstet werden, die sich an pcs auch deutlich verbreitert. dennoch wär für solche datenträger natürlich usb3.0 durch die abwärtskompatiblität auch was feines

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beitrge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #33 am: 22. August 2008, 22:48:09 »
mal schaun, bislang ist usb mit effektiven ca. 30-35mb/sek spitze ja schnell genug für die meisten anwendungen, selbst usbsticks kratzen gerade mal an der marke. eine notwendigkeit, auf usb 3.0 zu wechseln gibt es imho NOCH nicht, zumal viele externe platten neuerdings mit nativer esata-schnittstelle ausgerüstet werden, die sich an pcs auch deutlich verbreitert. dennoch wär für solche datenträger natürlich usb3.0 durch die abwärtskompatiblität auch was feines

nänä, die 35mb/s für sticks und externe platten, schnittstellenkarten usw. sind viel zu wenig.

ich arbeite atm viel mit platten und sticks - alles per USB2.0. 35mb/s sind verdammt wenig!

Offline mad1120

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.062
  • wohnt hier
mein flickr account
90% aller Attentäter konsumieren 24 Stunden vor ihrem Anschlag Brot.
--> Also Brot ist gefährlich, verbietet Brot !!

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: USB 3.0 Spezifikation veröffentlicht
« Antwort #35 am: 09. Januar 2009, 11:51:09 »