Autor Thema: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf  (Gelesen 9357 mal)

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« am: 28. September 2008, 20:53:12 »
So Mädels und Jungs, da mir von verschiedenen Seiten vorgeworfen wurde mein Finger wäre tödlich für gute Kühleistungen habe ic hmal eine kleine testreihe durchgeführt deren ergebnis ihr hier sehen könnt
jeder test wurde einmal durchgeführt, die wärmeleitpaste war OCZ Freeze, der kühler ein boxed des Q6600 und befeuert wurde mit 150Watt. die Gallery findet ihr hier
tut mal bitte eure Meinung kund was ihr davon haltet.
« Letzte nderung: 28. September 2008, 21:00:01 von efferman »

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #1 am: 28. September 2008, 21:17:44 »
also von reinigungsmitteln bei einem einfachen kühlerwechsel halte ich nicht so viel, wenn der kühler nur etwas angelaufen ist. dann ist die oxidierte schicht nur ganz wenige µm dick, was den wärmetransport wohl nicht maßgeblich stört. wenn es wirklich schlimm ist, ist ein echter rostlöser schon angebrachter, aber bis dahin muss schon so einiges passieren. effe hat zwar jede möglichkeit nur einmal getestet, sodass da noch etwas streuung bei wiederholungen zu erwarten ist, jedoch liegen die ergebnisse schon so nah beieinander, dass ich keine große abweichungen bei den verschiedenen auftragearten erkennen kann. bei den ergebnissen würde meine wahl auf das melkfett fallen, zumindesat ist es preis/leistungssieger.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #2 am: 28. September 2008, 21:20:15 »
zu dem melkfett ist noch anzumerken das wohl richtiges fett n ur im namen enthalten is. zumindest is da jede menge chemisch klingendes zeugs drin

Offline Gargamel

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beitrge: 395
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #3 am: 28. September 2008, 21:26:28 »
Geil! Danke für diesen Test!

Ich persönlich benutze seit einiger Zeit Arctic Ceramique - das ist die erste WLP, die ich mir explizit gekauft habe. Vorher hatte ich immer nur diverses Beipack-Zeugs. Mengenmäßig habe ich gewöhnlich die Menge genommen, die du bei deinen Bildern als "Minimaler Klecks" bezeichnest, wenn nicht sogar noch weniger. Eine Zeit lang habe ich die WLP per Rasierklinge aufgetragen. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, sie mit einem mit Plastikfolie überzogenen Finger möglichst dünn auf der CPU aufzutragen. Beides klappt aber nur mäßig, da die Arctic Ceramique Paste ekelhaft zäh und klebrig ist... :/ Nach deiner Testreihe werde ich wohl wieder zum dicken Klecks zurückkehren. :)

ArctiClean ist ein spezielles Lösungsmittel um alte WLP Reste zu entfernen? (bin grade zu faul zum googlen... :whistle:)

Wie lange hast du eigentlich zwischen Auftragen und Testen gewartet? Es wird schließlich immer wieder behauptet, dass WLP sich erst ein paar Tage "einbrennen" (oder was auch immer) müsste, bevor sie optimal funktioniert. Bei "Theramed 2in1" würde ich jedoch ehr eine Verschlechterung nach ein paar Tagen erwarten. ;) Interessant wäre vielleicht auch noch ein Messwert ohne jegliche WLP, falls die CPU-Temperatur dabei nicht zu hoch wird.

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #4 am: 28. September 2008, 21:35:10 »
ohne WLP is mir der teststand nach zwei minuten in die 70° begrenzung gerannt  :evilsmoke: also völlig untauglich.
die Zahnpasta war schon nach der halben stunde beheizen kaum herunterzubekommen.
Wenn ich normalerweise mit wärmeleitpaste einen Kühler teste warte ich zwei tage mit den logs. Nur dieses mal hatte ich bereits nach spätestens 5 Minuten die 150 Watt anliegen und wie die bilder mit dem abdruck zeigen hat sich die paste da schon verteilt gehabt.
ArctiClean is das Zeug da.

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beitrge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #5 am: 28. September 2008, 22:37:48 »
Ich wage es auch zu bezwifeln, dass Zahnpasta dauerhaft einsetzbar ist. Persönlich würde ich zu Nähmaschinenöl greifen aber da bekommt man dann ja zu viel.

Melkfett müsste zum Großteil aus Glycerin bestehen, das zeug kann man sogar essen und schmeckt sülich.

Dass Arctic Ceramique Zäh wie Gummi ist kann ich bestätigen. Ich 'ditsche' das Spritzenende beim Verteilen immer auf den Die und wenn nacher der Kühler kommt drehe ich ihn immer hin und her, während ich ihn festziehe. Habe so immer top Temperaturen. Jedenfalls mit meiner altmodischen Antihochleistungswakü :)
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #6 am: 28. September 2008, 22:45:10 »
das kaugummi symptom kenn ich von der OCZ Freeze und der MX1 von arctic cooling. das verteilen mitm Finger oder Karte war nicht einfach.

Offline CptHirni

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 240
  • Schläfer
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #7 am: 28. September 2008, 23:06:46 »
Melkfett nutz ich auch, meins scheint aber recht natürlicher Kram zu sein: Paraffin, Sojaöl, Ringelblumenöl, Kokosöl und "Cetearyl Octanoate" (Nachstellung des Bürzeldrüsenöls der Wasservögel....Entenpopoöl!?  :ugly:)
Langzeiterfahrungen: So vor ca. 3 Jahren die ersten CPUs damit beschmiert, bisher weiß ich nix von Problemen. Pott is nu fast leer. Grad kommt mir so der Gedanke ob sich daraus inzwischen Leben auf den Chips gebildet hat? Und müsste das Zeug nich vollkommen austrocken? :kratz:
<@[A|K]Leviathan> hirni, deine eine schulter ist voll mit schwarzen gestalten, auf der anderen befindet sich nur ein schild mit der aufschrift "auf unbestimmte zeit im urlaub"

Offline candymanMcGael

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 16
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2008, 00:43:39 »
netter test. beim der nächsten pc-grundreiningung vllt. mal ausprobieren...

bis dato hab ich immer mitm finger grob verteilt und dann eben den kühler immer wieder leicht gedreht. reinigung mit aceton.
den "kaugummiefekt" kenn ich auch zur genüge, AS5 die bissl luft abgekriegt hat -.- mal ganz zu schweigen vom spaß jeweils die cpu am xp120 mit ausm sockel zu ziehen, weil die paste besser klebt, als der s478 hält....

Offline Poweruser

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Beitrge: 29
    • Watercoolplanet
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #9 am: 04. Oktober 2008, 16:26:15 »
tut mal bitte eure Meinung kund was ihr davon haltet.

Es veranschaulicht sehr schön die Reproduzierbarkeit eurer Messungen. (Bitte nicht übel nehmen ;))
>>> Wasserkühlung, Eigenbau, Kühlertests: Watercoolplanet <<<

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beitrge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2008, 17:38:31 »
Was soll man da denn übel nehmen? Für mich klingt deine Aussage nicht ironisch.
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #11 am: 04. Oktober 2008, 20:17:49 »
Ist ja auch kein Richtiger Test, sondern mal schnell getestet und das steht ja auch so dort.
"Nur einmal getestet", bzw in einem weiteren Post von effe genau beschrieben.
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2008, 20:46:51 »
tut mal bitte eure Meinung kund was ihr davon haltet.

Es veranschaulicht sehr schön die Reproduzierbarkeit eurer Messungen. (Bitte nicht übel nehmen ;))

jo, bei den messungen müsste man im prinzip den kühlertest 10mal durchlaufen lassen udn dann eine von den zig arten der mittelwertbildung nehmen, um ein ergebniss zu finden, das sprengt nur einfach den rahmen, den wir zur verfügung haben

Offline harald91058

  • sucht die Erfrischung
  • *
  • Beitrge: 6
Re: Wie trage ich Wärmeleitpaste auf
« Antwort #13 am: 24. Oktober 2008, 04:08:04 »
sehr aufschlussreich keine frage. Wie mann mit einfachen mitteln sper ergebnisse erzielen kann