Autor Thema: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage  (Gelesen 9270 mal)

Offline WaKü-Freezer

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beiträge: 805
  • as cold as ice
    • Home-Server
Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« am: 29. Mai 2008, 19:11:16 »
Soso, die Temperaturen steigen immer weit, es schein der Sommer ist eingezogen!
Auch in meinem 16m2 Büro sieht es etwas "bitter" aus, bei durchschnittlich 28°C sitze ich schwizend zwischen 4 und 6 Stunden vor den Rechnern... da hat mich die Bastel lust gepackt und ich habe mir etwas ausgedacht..:

Auf dem Balkon würde ich ein paar Bongkühler aufstellen, Grösse und Menge muss noch festgelegt werden. Diese würden eine menge Wasser möglichst kühl halten, denn dieses würde durch isolierte Schläuche in mein Büro gepumpt wo es durch ein(ige), von Ventialator(en) durchlüfteten, Radiator(en) fliesst... Welcher hoffentlich dann die Temperatur etwas senken sollten. So weit so gut, stellt sich nun aber einige Fragen die wir hoffentlich Beantworten können!

- Nicht zu vernachlässigen wäre die Wärme die Rechner, Bildschirme und Lautsprecher verbraten... etwa 18h werden durchgehend 475 W an elektrischer Leistung in Wärme umgewandelt, und 6h lang sind es bis zu über einem kW!!!
- Das vordert natürlich schon einer kommerziellen Klimaanlage etwas ab... Ich habe mir gedacht das unter 2kW Kühllseitung wohl nix laufen wird... Die Frage ist nun wieviel mit so ein paar Bongkühlern möglich ist, ich kann leider nur Verdampfungsenerien berechnen, kA wie das bei Verdunstungsenergien aussieht kann da jemand weiterhelfen..?
- und allgemeint, was haltet ihr von der realisierbarkeit des "Projekts"?!

Nun denn, das wars vorerst von meiner Seite, ich muss jetzt mal weg und werde den Text später noch Korrigieren :)) aber ihr könnt ja schon fleissig antworten :D
i7 920 @ 3,24 // Asus P6T Deluxe // Mushkin 3x 2GB @ DDR3-1550 8-8-8-20 // 8800GT 512MB // UltraDrive ME 128GB // 2x 1500GB RAID 1 // 4x 750GB RAID 10

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #1 am: 29. Mai 2008, 19:16:35 »
wie wäre es im ersten schrit einfach die abwärme deiner pcs direkt nach draußen zu befördern? per wasserkühlung einfach den radi raus und selbst bei luftkühlung lässt sich die wärme nach drausen "pusten" (hier am besten den wäschetrockner als vorbild nehmen ;) )

die ganze hardware mit einer klimaanlage mitkühlen ist, wie du selbst ja festgestellt hat, nicht unbedingt rentabel, da es einfach zu viel leistung ist die zusätzlich raus muss.


was die sache mit dem bong kühler angeht... mehr als 1-2°C würde ich nicht erwarten (selbst wenn du mit dem wasser 5 und mehr °C unter die außenluft temperatur kommen dürftest), weil einfach die wärmepumpleistung zu gering sein dürfte (du hast ja kaum temperaturunterschiede, die den übergang beschleunigen würden)
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #2 am: 29. Mai 2008, 19:48:06 »
ich glaube das eine herkömmliche Klimaanlage deutlich effektiver wäre!

mit radis bekommste die luft nicht kalt. und alle anderen möglichkeiten, die man selbst realisieren könnte, sind wohl zu ineffektiv.

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.217
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #3 am: 29. Mai 2008, 20:16:41 »
ein gefrierschrank mit ventilator in der offenen tür :D

der stromvebrauch steigt zwar unmerklich, aber funktionieren würde es - effektiv :engel:
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #4 am: 29. Mai 2008, 20:20:08 »
nein, der gefrierschrank würde hops gehen. die sind nicht dafür gebaut dauernd zu kühlen. die leben von der isolation

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.536
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #5 am: 29. Mai 2008, 20:29:42 »
ein gefrierschrank mit ventilator in der offenen tür :D

der stromvebrauch steigt zwar unmerklich, aber funktionieren würde es - effektiv :engel:

blödsinn. der kühlschrank würde versuchen das komplette zimmer zu kühlen und geht dabei, wie effe schon sagte, drauf. und strom verbrät er dabei an seiner physikalischen grenze.

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #6 am: 29. Mai 2008, 20:34:08 »
nicht zu vergessen, dass der kühlschrank das zimmer ja selbst wieder aufheizt - und zwar mehr als er kühlt...

also im endeffekt nur ne heizung wäre ;)
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Fantometer

  • Redakteur
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.217
  • Freak by Nature
    • Weng Kunst von mir
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #7 am: 29. Mai 2008, 21:26:47 »
der engel war mit absicht im post ;)

aber im ernst, mit den bongs auf dem balkon wird das nichts, weil nicht genug power
da ist idee mit der wakü und radi draussen besser - wobei das bei den temps draussen auch nichts bringt

ich würde da zu m0rre tendieren, im baumarkt gibt es so kleine zimmerfreezer gerade jetzt schon recht billig, und wenn man aufpasst, hat man vllt sogar noch nen stromsparer..
aber alles selbstgebaute dürfte nichts bringen - es seie denn vllt ne offene tür nen offenes fenster im raum und nebenraum und nen ventilator (nen großen) der für mächtig durchzug sorgt - aber was besseres (billiges) fällt mir spontan nicht ein ..
Hiermit ehre ich den findigen Biologen, der auf die Idee kam, Pizza und Leberkäse zu kreuzen!

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beiträge: 4.659
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #8 am: 29. Mai 2008, 21:34:56 »
ic hhab hier so ein rollbares zimmerkühldingsbums. ic hkann ja mal guggn obs was bringt den radi in die kalte abluft zu hängen. aba nit heute

Offline WaKü-Freezer

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beiträge: 805
  • as cold as ice
    • Home-Server
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #9 am: 29. Mai 2008, 21:57:00 »
schade, ich habe schon gedacht das das so endet... die Idee mit den "externen"-Radiatoren hatte ich auch schon (alle Rechner sind Wassergekühlt) jedoch heizen die TFTs genau so, wenn nicht mehr... (2x 19" 2x 24" 1x 22" :)) ) und diese "kleinen" Baumarkt Klimas bringen meistens auch nicht genug Leistung, mal abgesehen von dem Energieverbraucht! Habe mich da schon mal umgesehen... nun denn muss ich mir halt wieder ein neues Projekt ausdenken :D
i7 920 @ 3,24 // Asus P6T Deluxe // Mushkin 3x 2GB @ DDR3-1550 8-8-8-20 // 8800GT 512MB // UltraDrive ME 128GB // 2x 1500GB RAID 1 // 4x 750GB RAID 10

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #10 am: 29. Mai 2008, 22:33:23 »
ne richtige klimaanlage ist da wohl noch das effektivste (bringt ja auch deutlich mehr kälteleistung als es strom verbraucht) .. ist aber weder in der anschaffung noch den folgekosten wirklich günstig
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Realisierbarkeit DIY Klimaanlage
« Antwort #11 am: 31. Mai 2008, 18:55:00 »
Habe in irgendeinem Forum mal eine DIY-Lösung gesehen: Dort wurde Kupfer zu einer Spirale gedraht, Löcher reingebort und dann nen Vantilator hinter. In die Rohre wurde IIRC Wasser gepumpt. Quasi wie ein riesen Bong Kühler, bloß für die Bude. War sogar relativ erfolgreich beim Kühlen. Ka wo ich das mal gesehen habe, kann aber Bittech.net gewesen sein.
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...