Autor Thema: Cebit: Fragen an Intel  (Gelesen 5797 mal)

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • k├╝hlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrńge: 1.563
  • Chefschlafnase
Cebit: Fragen an Intel
« am: 12. Februar 2008, 14:01:04 »
Servus Leute!

Da wir wohl im Rahmen der Cebit ein Gespr├Ąch mit Intel f├╝hren werden speziell zum Thema K├╝hlung k├╝nftiger Prozessoren. Habt ihr Fragen die zu diesem Thema passen oder auch andere interessante Fragen? Dann immer mal her damit ;)

Jan :)

Offline muracha

  • Userredakteur
  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrńge: 266
  • S.754 pro
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #1 am: 12. Februar 2008, 14:39:18 »
wie sieht die abw├Ąrme der zuk├╝nftigen prozzesoren aus?
werden wasserk├╝hlungen standard oder passivk├╝hlungen?

wie ist das leistung pro takt verh├Ąltnis von P4 => C2D => Nehalem?

zuk├╝nftige komplettl├Âsungen und inovationen.
www.eiskaltmacher.de => einfach frostig

Offline SeLecT

  • k├╝hlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrńge: 2.780
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #2 am: 12. Februar 2008, 16:02:07 »
Skulltrail - billiger? F├╝r Sockel 775?
Nehalem - Wann? Was? Wie schnell?
45nm Pendant zum E21x0 geplant?


Und noch was :)

Stimmt es, dass die 45nm CPUs nach hohen Voltbetrieb schlechter laufen, als vorher? :)

« Letzte ─nderung: 12. Februar 2008, 16:02:45 von SeLecT »

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • k├╝hlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrńge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #3 am: 12. Februar 2008, 16:03:45 »
Skulltrail - billiger? F├╝r Sockel 775?
Nehalem - Wann? Was? Wie schnell?
45nm Pendant zum E21x0 geplant?


Und noch was :)

Stimmt es, dass die 45nm CPUs nach hohen Voltbetrieb schlechter laufen, als vorher? :)



in wie fern schlechter laufen?

Jan :)

Offline Oma-Hans

  • hat ne DualRadiWak├╝
  • ***
  • Beitrńge: 90
  • hm?
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #4 am: 12. Februar 2008, 16:31:47 »
Wie ├Ąndern sich die DIE-Oberfl├Ąchen(also die Abw├Ąrme pro Fl├Ącheneinheit)? Gr├Â├čer, kleiner?

Offline muracha

  • Userredakteur
  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrńge: 266
  • S.754 pro
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #5 am: 12. Februar 2008, 16:45:52 »
f├╝r die gleiche spannung mehr Volt brauchen.

also so in etwa:
4GHz bei 1.31V mitgemacht, dann mit 1.8+V gebencht und dann laufen die 4GHz nicht mehr bei 1.31V sondern 1.33V.
www.eiskaltmacher.de => einfach frostig

Offline sky

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitrńge: 754
  • so fucking what?
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #6 am: 12. Februar 2008, 16:48:21 »
waere nicht ungewoehnlich. stichwort elektronenmigration, snds (?) wenns weiter fortschreitet...
sky /s!p
sys 1 - sys 13: wegen ├╝berf├╝llung geschlossen, (pentium) m / conroe / mac power

Sitting there watching that powder-blue and orange 917 barreling down the Mulsanne and getting squirrelly
under braking was the exact moment when I stopped thinking Corvettes were the coolest cars on earth.
- Don Holloway / Holloway Corvettes

flickr-page: http://flickr.com/photos/8620254@N04/

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrńge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #7 am: 12. Februar 2008, 17:49:10 »
waere nicht ungewoehnlich. stichwort elektronenmigration, snds (?) wenns weiter fortschreitet...

jup, .. vcore hoch setzen ist gleich zu setzen mit einer sehr beschleunigten alterung, die sich eben in sowas ├Ąu├čert
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline SeLecT

  • k├╝hlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrńge: 2.780
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #8 am: 12. Februar 2008, 17:55:59 »
Die sich bei 45nm aber sehr schnell bemerkbar macht. Teils schon nach ein paar Stunden HighVoltage :)

Offline VladTepes

  • hat ne DualRadiWak├╝
  • ***
  • Beitrńge: 132
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #9 am: 12. Februar 2008, 21:10:36 »
Greetings,

ich h├Ątte da schon ein paar fragen, die sich aber alle auf eher fertigungstechnische dinge beziehen, und diese werde ich entweder nicht beantwortet bekommen, weil die salesmanager die da stehen sowas nicht wissen, oder keine auskunft dar├╝ber geben d├╝rfen^^

au├čerdem mag ich messen nicht, und es ist mir zu teuer...von daher werd ich wohl gar nicht mitfahren zur cebit...auch wenn mich maxigs nahezu n├Âtigt  :P
@ML: "Hubraum ist nur durch eines zu ersetzen... -> mehr Hubraum" :-D

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • k├╝hlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrńge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #10 am: 13. Februar 2008, 12:44:46 »
Na super - wir werden extra ein Gespr├Ąch mit jemandem aus dem technischen Bereich f├╝hren- kannst also gerne deine Fragen posten - vielleicht bringts ja was.

Jan :)

Offline VladTepes

  • hat ne DualRadiWak├╝
  • ***
  • Beitrńge: 132
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #11 am: 14. Februar 2008, 16:14:04 »
Greetings,

die fragen w├Ąren so im bereich:
- zukunftige k├╝hlungskan├Ąle im bulk-si -> wie wollen sie diese berwerkstelligen? (f├╝r elektronik und kan├Ąle 110 si, oder f├╝r elektronik 111 si und ├╝ber silicion fusion bonding nen 110 si anbringen?)
- welche fl├╝ssigkeit wolle sie in den mikrokan├Ąlen verwenden? (hab schon mal von welchen geh├Ârt, aber noch von keiner deren einsatz konkret war ;) )
- wie struturieren sie derzeit 45nm? flur-excimer laser und dann ├╝ber beugungseffekte usw usf? wenn ja, wie weit denken sie dass sie mit solchen "herk├Âmmlichen" methoden noch kommen?
- was kommt dannach? plasma-laser? liga? (syncrotronstrahlung oder die uv variante?)

irgendetwas war mir noch eingefallen...f├Ąllt mir aber im moment grad nicht ein...
man k├Ânnte bei allen nat. noch defizieler nachfragen, nat. abh├Ąngig von den geg. antworten ;)
@ML: "Hubraum ist nur durch eines zu ersetzen... -> mehr Hubraum" :-D

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beitrńge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #12 am: 14. Februar 2008, 16:38:34 »
- zukunftige k├╝hlungskan├Ąle im bulk-si -> wie wollen sie diese berwerkstelligen? (f├╝r elektronik und kan├Ąle 110 si, oder f├╝r elektronik 111 si und ├╝ber silicion fusion bonding nen 110 si anbringen?)
- welche fl├╝ssigkeit wolle sie in den mikrokan├Ąlen verwenden? (hab schon mal von welchen geh├Ârt, aber noch von keiner deren einsatz konkret war ;) )
- wie struturieren sie derzeit 45nm? flur-excimer laser und dann ├╝ber beugungseffekte usw usf? wenn ja, wie weit denken sie dass sie mit solchen "herk├Âmmlichen" methoden noch kommen?
- was kommt dannach? plasma-laser? liga? (syncrotronstrahlung oder die uv variante?)

irgendetwas war mir noch eingefallen...f├Ąllt mir aber im moment grad nicht ein...
man k├Ânnte bei allen nat. noch defizieler nachfragen, nat. abh├Ąngig von den geg. antworten ;)


ist ja alles nice to know... aber wenn da nur amis mit ganz schlechtem deutsch oder nur mit ihrer muttersprache rumrennen, ├╝berlasse ich gerne halllo das reden. :D weil die fachtermini musst du erstmal ├╝bersetzen. :)

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • k├╝hlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrńge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #13 am: 15. Februar 2008, 09:47:59 »
Wie gesagt werden wir uns auf die K├╝hlungsthemen konzentrieren - sowas wie im Chip integrierte K├╝hlung werde ich nat├╝rlich auch zur Sprache bringen, ist aber wohl noch sehr entfernte Zukunftsmusik...

Jan :)

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrńge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #14 am: 15. Februar 2008, 10:25:28 »
Wie gesagt werden wir uns auf die K├╝hlungsthemen konzentrieren - sowas wie im Chip integrierte K├╝hlung werde ich nat├╝rlich auch zur Sprache bringen, ist aber wohl noch sehr entfernte Zukunftsmusik...

Irre dich da mal ned ;) Wenn Sie wirklich schon daran Arbeiten wirds nicht mehr allzulange dauern bis es Technisch Martkreif ist - Die Frage ist eher ob es noch f├╝r den normalen Desktop CPU Markt n├Âtig sein wird, sprich die dort entstehende Abw├Ąrme den Aufwand einer solchen K├╝hlung Rechtfertigt.
Im moment sind sie ja auch fleissig dabei die Abw├Ąrme nicht mehr wirklich h├Âher werden zu lassen sodass bei "normaler" Verwendung eigentlich nichtmal mehr eine Wasserk├╝hlung n├Âtig ist.

Die Mac Pro sind inzwischen ja auch nur noch luft geh├╝hlt (dank Core2Duo Technik) und hatten in der letzten generation standardm├Ą├čig schon eine Wasserk├╝hlung (CoreDuo machts n├Âtig ;) ) - Damals hatte man zeitweise schon ger├╝chte gelesen, dass dort eine an Mikro-Kan├Ąle angelehnte K├╝hlung kommen k├Ânnte.
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • k├╝hlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrńge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #15 am: 15. Februar 2008, 10:32:11 »
Microchannel Cooling steckt noch in den Kinderschuhen und guckt man sich die Abw├Ąrme aktueller und zuk├╝nftiger Prozessoren an, so wird man wohl noch eine ganze Weile ohne wirkliche Revolutionen in de K├╝hltechnik anschauen. ├ťbrigens wars nicht der Core2Duo der eine Wak├╝ n├Âtig gemacht hast, sondern der G5 - bei dem ist am Ende die W├Ąrmeentwicklung etwas aus dem Ruder gelaufen ;)

Jan :)

Offline VladTepes

  • hat ne DualRadiWak├╝
  • ***
  • Beitrńge: 132
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #16 am: 15. Februar 2008, 11:44:07 »
Greetings,

in den kinderschuhen? naja, so w├╝rd ich das nicht sagen...lediglich gro├č fertigungstechnische applikationen gab es bis dato nicht.
selbst in unserem mikrotechnologie2 skript sind schon hinweise auf diese anwendung (die technologie, ├Ątzung von v-gr├Ąben oder auch gr├Ąben mit senkrechten wenden ist ja schon viel ├Ąlter und auch nicht so das problem) und das ist vom technologiestand teilweise 10 jahre alt.
und vor einigen jahren gabs dazu schon nachrichten (eben zum thema g5 und auch davor schon)

und ja: ihr sollt dir fragen ja nicht f├╝r mich stellen...sowas ist immer bl├Âd, wenn der fragende nicht wirklich hinter den fragen steht, und ihm sogar evtl (nicht gegen dich hallo) das zugeh├Ârige knowhow fehlt.
die fragen h├Ątte ich gestellt wenn ich mitgefahren w├Ąre - aber ihr k├Ânnte euch nat. trotzdem versuchen  ;)
@ML: "Hubraum ist nur durch eines zu ersetzen... -> mehr Hubraum" :-D

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrńge: 1.217
    • maxigs.com
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #17 am: 15. Februar 2008, 12:01:42 »
├ťbrigens wars nicht der Core2Duo der eine Wak├╝ n├Âtig gemacht hast, sondern der G5 - bei dem ist am Ende die W├Ąrmeentwicklung etwas aus dem Ruder gelaufen

imho war es die erste generation mit Intel Prozessoren, die ne wak├╝ hatte => Pentium D, bzw CodeDuo (nicht core2duo, da wars dann ned mehr n├Âtig ;) )
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • k├╝hlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrńge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #18 am: 15. Februar 2008, 12:27:53 »
Im Apple wars nur der G5 der Wak├╝ brauchte - bei Intel gabs imho mal ne extreme edition mit Wak├╝ - hatte aber nur nen kurzes bis gar kein dasein ;)

Jan :-)

Offline Gargamel

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beitrńge: 395
Re: Cebit: Fragen an Intel
« Antwort #19 am: 15. Februar 2008, 13:58:13 »
Zitat von: VladTepes
- zukunftige k├╝hlungskan├Ąle im bulk-si -> wie wollen sie diese berwerkstelligen? (f├╝r elektronik und kan├Ąle 110 si, oder f├╝r elektronik 111 si und ├╝ber silicion fusion bonding nen 110 si anbringen?)
- welche fl├╝ssigkeit wolle sie in den mikrokan├Ąlen verwenden? (hab schon mal von welchen geh├Ârt, aber noch von keiner deren einsatz konkret war wink2 )

Hast du zu dem Thema irgendwelche Links? Dass man mit Chipfertigungsanlagen auch Mikrokan├Ąle f├╝r Fl├╝ssigkeiten erzeugen kann, ist mir nicht unbekannt. Ich habe selbst ein paar Vorlesungen geh├Ârt, wo das thematisch gestreift wurde. Allerdings ging es dabei viel ehr darum, z.B. Sensoren zu entwickeln, welche die Zusammensetzung der Fl├╝ssigkeiten analysieren sollten - Stichwort "Lab on Chip". Dass solche Kan├Ąle zur K├╝hlung verwendet werden sollten, w├Ąre mir neu.

Was es aber durchaus schon gibt, sind Leiterplatten mit Kan├Ąlen zur Fl├╝ssigkeitsk├╝hlung. Aber das hat wohl wenig mit Intel zu tun.