Autor Thema: Mac-Einstieg, Tips, Hinweise und sonstige Sachen welche den Einstieg betreffen?  (Gelesen 8808 mal)

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Huhu,

ich plane mir für Multimediazwecke einen gebrauchten Mac Mini zu kaufen, Budget liegt so um die 300€ - die Gebrauchtpreise schwanken auch so in der Drehe.
Nun wollt ich mal wissen ob mir irgendwer Tips geben kann auf was man nun (hardwaretechnisch) achten sollte.

Planung ist:
Mac Mini G4 >1Ghz
512MB Ram
60-80Gb HDD
mind. MacOS 10.4(?)

Über Infos würd ich mich freuen.
gruß fC

Offline meltdown

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 124
  • One to cool them all...
Ich weis du wolltest Infos für Mac-Einsteiger, aber warum so ein teurer Mac wenns auch billiger geht? Oder hats mit dem Design zu tun?

Offline Marsman

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beiträge: 833
  • Ich hab den geilsten Arsch der Welt
Weil ein Mac günstiger ist..
Auch heute bin ich einsam,
weil ich Dinge weiss und andeuten muss,
die die Anderen nicht wissen und
meistens auch gar nicht wissen wollen.

join #eiskaltmacher im quakenet ;)
Ohne Löwensenf keine Competition!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Ich suche eine stromsparende Lösung für Multimediale Sachen - der mini verbraucht nur max. 40W + Monitor. Fürs einfache Surfen/Filme/Fotos schauen muss ich nicht zwingend 260W (mom PC-idle Stromverbrauch) verbraten.
Zudem ist er schön klein. :)

Billiger? Glaub ich kaum - alleine für vergleichbare (stromsparende) Hardware legt man mindestens 100-150€ hin (Via Epia z.B.), dann noch ne HDD und ein Gehäuse und schwups hat man das geknackt. :) Zudem kommt man dann nicht auf die Mini-Maße. :)
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2007, 18:26:06 von Fragchicken »

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
hab da auch ne kleine frage zu:

wo kauft man am besten gebrauchte macs?

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
was ich klar empfehlen kann: viel ram bringt viel, ich hab in meinem macbook pro meinen aktuell 2gb und morgen kommt das update auf 4gb, damit lässt sich dann auch ordentlich multitasken. gut so schlimm wirds bei dir ned werden surfen und musik/filme geht auch mit deutlich weniger.

hat der mac mini auch schon ne fernbedienung (ist ja inzwischen bei allen machs dabei, aber ich weiß ned seit wann es standard ist) - die und frontrow sind wohl grad für die multimedia sache perfekt.
so kannst du filme und musik abspielen ohne auch nur den pc anzufassen (nur von der fernbedienung aus)

an was du dich beim umstieg auf mach schonmal freuen darfst, ist dass viele gewohnte seiten plötzlich anders (großteil schlechter, aber du weisst ned warum) aussehen, weil die webdesigner leider oft vergessen, dass auf nicht windows pcs (also linux user haben die selben probleme) nicht die selben schriften wie unter windows verfügbar sind.
ist aber mehr ne gewonheitssache, als ein problem .. es sieht halt "anders" aus als man es gewohnt ist, aber man weiß nicht wieso :P


was osx angeht:
10.4 aka tiger ist ganz ordentlich (wird wohl bei dem auch dabei sein), leopard (10.5) ist aber - finde ich - noch deutlich besser und "schneller", was dem pc aber auch mehr leitung abverlangt. frontrow dürfte davon provitieren (gerade auch wegen der besseren vorschau funktionen), aber beim normalen surfen wirst du keinen unterschied spüren
bzw die frage ist ob leopard beim g4 überhaupt etwas bringt - war vor meiner mac zeit :P

festplatte kommt darauf an was du drauf haben wills. für nur system und nötige programme reicht auch weniger, aber das musst du selber wissen.
1ghz ist schon ganz ordentlich, mein macbook läuft auch nicht auf mehr, wenn es im battery modus ist und das reicht für die meißten sachen schon locker - hier ist halt auch wieder die frage wie das bei g4 so war. aber wenn du pech hast könnte es bei hochqualitativen filmen schon eng werden

btw du kannst ein osx betriebssystem auch auf normale intel-pcs installieren (amd geht ned :P). es muss also nicht unbedingt apple hardware sein, aber ein bischen über treiber kompatibilität solltest du dich in dem fall informieren, nicht dass gerade für die soundkarte dann nix verfügbar ist :P
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
seit wann geht amd net?

kann gut sein, dass ich falsch lag, die info wegen amd bezog sich auf leopard - kann aber sogar sein, dass es selbst da inzwischen geht ;)
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline M0rre

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.460
was ist denn 10.5? ;)

müsste ich echt mal machen.

nen system welches komplett unterstützt wird basteln und dann osx drauf hauen :D

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Hat aber dann Null Style... ^^ Apple ist nunmal ein Apple und nicht in PC mit nur MacOS drauf. :P

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
Hat aber dann Null Style... ^^ Apple ist nunmal ein Apple und nicht in PC mit nur MacOS drauf. :P
in einem mac mini ist auch nix anderes als eine itx-platine mit c2d drauf, bei den älteren halt noch die alten power-pc-prozessoren.

den mac unterscheided nicht mehr wirklich viel von normalen intel-pcs
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Ein Ferrari unterscheidet sich vom Grundprinzip des Motors auch nicht von einem Volkswagen.

Offline meltdown

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beiträge: 124
  • One to cool them all...
mhhh meinte eher ne alte xbox gemoddet, perfekt für multimedia und co. Bei Egay für 150€ zu haben..........

Lol gestern hab ich noch ne Seite gesehen wo man Appel-RAM(stink normale Ram-Rigel) kaufen konnte, 2GB....1088€....gleicher Ram bei Alternate 80€.......Appel halt....

Offline maxigs

  • Administrator
  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.223
    • maxigs.com
Ein Ferrari unterscheidet sich vom Grundprinzip des Motors auch nicht von einem Volkswagen.

stimmt zwar so, aber der vergleich hinkt ...da selbst der motor in den macs denen von intel-pcs gleicht und auch die restliche hardware :P

den einzig echten vorteil den ein mac bei der hardware hat, ist dass alles aufeinander abgestimmt ist, und osx sich wegen zig treibern keine sorgen machen muss, da alles "fix" ist.
aber dadurch verliert man auch viel flexibilität was den tausch von hardware angeht (schonmal geschaut was "orginal" grafikkarten für den mac-pro so kosten im vergleich zu ihren - ansonsten gleichwertigen - pc modellen? ;))

aktuelle macs sind nichts anderes als gut abgestimmte intel-pcs (neuste c2d mit santa-rosa chipsatz) und gut zusammenpassender restlicher hardware. grafikkarten kommen von nvidia/ati (in den neuen backbookpros sind geforce-mobile, in der vorgänger generation waren ati x800/1600 mobile). wlan ist gutes drin in den dingern (azuros oder wie der heißt chip - und der ist in jeder apple hardware, damit alles perfekt zusammen-spielt, was man im vergleich mit anderen wlan komponenten auch merkt). und was bei den macs noch "cool" ist, sind die slot-in laufwerke, die aber auch ansonsten baugleich zu pc laufwerken sind


Lol gestern hab ich noch ne Seite gesehen wo man Appel-RAM(stink normale Ram-Rigel) kaufen konnte, 2GB....1088€....gleicher Ram bei Alternate 80€.......Appel halt....
2*2GB fürs Macbook insgesammt bei Reichelt 86Euro :P (da wars dann auch egal, dass von den 4gb nur drei genutzt werden können und der einzige vorteil ist, das dual channel mit zwei gleichen riegeln wieder geht)
- Feeding the trolls is funny :ugly: -

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beiträge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Also das "Upgrade" bei Apple ist eh totaler Wucher ^^
Wenn man seinenn iMac/Macbook etc aufstocken möchte auf 2Gb, dann kostet das +480€. Keine Ahnung wie die das realisieren, selbst wenn man es mit dem Einbau verrechnen würde, so kommt nicht so eine Unsumme zusammen.

@meltdown: naja - ich wollte aber eben noch ein Betriebsystem haben wo man auch andere Dinge als NUR Multimedia machen kann - Fotobearbeitung, eventuell ein wenig Video.