Autor Thema: Der Linux Leidfaden  (Gelesen 28572 mal)

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Der Linux Leidfaden
« Antwort #120 am: 13. Juli 2009, 12:05:36 »
So. Habe hier den Laptop meiner Freundin. Besser gesagt mein Laptop :) Ubuntu 7.1 Live-DVD erkennt auf den ersten Blick alles. Sound, WLAN Touchpad gehen bisher problemlos. Das gute beim Wlan ist, dass endlich auch die Netz-Stärke angezeigt wird, was bei den AVM-Dingern ja leider alles nicht ging.

Ich hoffe aber, dass es nacher noch genauso ist, wenn in der Uni ersteinmal ein Update auf 9.04 gemacht wird.

Ich vergaß zu erwähnen, dass ich nun am Installieren bin und meine Freundin Pech hat, sollten all ihre Dokumente weg sein. Sie sagt sie hätte alles gesichert...

Post zusammengefasst: 13. Juli 2009, 22:13:20
So, da bin ich wieder. Die Installation war nicht so leicht wie ich dachte. Mitten im Update kam die Meldung, dass dpkg wegen zuvieler Fehler abbricht. Booten ging an sich bis zum Login, danach war nurnoch der Mauszeiger und die braune Hintergrundfarbe zu sehen.
Naja etwas googlelei, dann Gnome im abgesicherten Zustand starten. Dort dann dpkg weiter installieren lassen und dann ging das normale booten wieder. Dort dann wieder eine Ewigkeit Updates gemacht, über eine DL-Rate von 150 KB/s geflucht und nun ist aber alles i.O.

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 13. Juli 2009, 22:13:20 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Der Linux Leidfaden
« Antwort #121 am: 20. Juli 2009, 15:06:21 »
Wollte heute, man hat in der Klausurenzeit ja auch nichts besseres zu tun, 'Lightning' in Mozilla integrieren. Die XPI-Datei habe ich heruntergeladen und installiert. Nun hatte ich aber Probleme, dass die Anzeige von thunderbird total verkorkst war:
-Der Kalender zeigte keine Daten an
-Das Datum wurde nicht angezeigt
-Die Anzeige von Mails war verschoben und ließ sich nicht ändern...

Habe etwas gegoogled und scheinbar muss man, wenn mal TB aus den Paketlisten nimmt, auch die dortige Lightning-Version nehmen. Oder TB von Mozilla laden. In einem thread wird empfohlen die libstdc++5 zu installieren.
  • Die Lightning-Extension über TB wieder deinstallieren
  • Die Standardbibliothek installieren:
sudo apt-get install libstdc++5
  • Die Lightningextension wieder installieren.
Nun erscheint auch ein Fenstern, welches einem anbietet die Kontakte von 'Evolution' zu importieren.

Nun muss ich gucken, dass das Funambol-Plugin mit der 0,9er Version von Lightning läuft, bisher tut sie es leider nicht.

P.S.: Die schwarzen Balken sind da original, die habe ich nicht reingemalt.

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 20. Juli 2009, 15:07:53 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Der Linux Leidfaden
« Antwort #122 am: 11. Februar 2010, 21:35:44 »
So, habe meinen Schlepptop wieder zu Ubuntu 9.10 migriert. Bisher läuft alles einwandfrei, nur Flash macht kleine Probleme.

Post zusammengefasst: 11. Februar 2010, 22:53:29
Kommando zurück:

Was ich unter Windows nicht gemerkt habe, wenn es denn überhaupt funktioniert hat, war, dass die CPU je nach Bedarf zwischen 600 und 1600 MHz getaktet wurde. Weil vorher nur 1,5 GHz verbaut waren war das dann sicherlich die Obergrenze.

Was passiert nun?
Beim Drücken wird die CPU auf 600 MHz fix getaktet, was für Flash eben zu wenig ist. Wenn ich den Lüfter nicht drossel, liefert die CPU nach Bedarf einen Takt <= 1,6 GHz.

Wie habe ich das herausgefunden:
Nach diesem Tipp auf der Taskleiste ein Applet zum Überwachen der Prozessortaktstufen anzeigen lassen.
Auf dem Panel: [RECHTSKLICK]->Zum Panel hinzufügen->'Überwachen der Prozessortaktstufen' wählen. So sieht man die momentane Geschwindigkeit.

Folgender Befehl in der Konsole soll bewirken, dass die Taktstufen manuell festgelegt werden können, wenn sich der Laptop im nicht gedrosselten Zustand befindet. Inwiefern das stimmt kann ich nicht sagen, ich habe den Befehl vorher ausgefühlt und kann daher nicht vergleichen.
sudo chmod +s /usr/bin/cpufreq-selector
« Letzte Änderung: 11. Februar 2010, 22:53:29 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...

Offline Zeh Emm

  • Lektor
  • kühlt mit Stickstoff
  • **
  • Beiträge: 3.008
  • Shake that ass, Bitch...
    • Meine private Seite - befindet sich aber im Aufbau
Re: Der Linux Leidfaden
« Antwort #123 am: 05. März 2010, 20:37:13 »
Hallo EKM-er.

Ich habe heute eine tolle Möglichkeit gefunden, mit der eine Taskleiste wie bei Windows7 geschaffen werden kann.

Dockbarx ist das Zauberwort.
Mittels sudo add-apt-repository ppa:dockbar-main/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install dockbarx

Dockbarx installieren. Danach einen Rechtsklick auf ein Panel machen 'Zu Panel hinzufügen' wählen und da dann 'Dockbarx Applet' wählen. Nun erscheinen alle geöffneten Fenster in der Leiste und können wie unter Win7 gepinnt werden.

Bisher scheint nur Thunderbird 2 Probleme zu machen. Da wird das Symbol neben der Leiste angezeigt. Ein Rechtsklick auf den Starter und Wählen von 'Edit ressourcename' bewirkt nur bei gestartetem TB etwas und dann auch nur bis zum Neustart. Damit kann ich aber leben.

Edit:
TB3 soll das Problem angeblich nicht haben. Prüfen will ich es nicht, da mein Funambol-Plugin nicht mit TB3 funktioniert.
Edit 2:
Ein Bild wurde angehängt.
Erklärung:
Pidgin: Geöffnet und aktiv
Thunderbird: Geöffnet aber inaktiv (andere Arbeitsfläche)
Filezilla: Mouseover

Es gibt verscheidene Themes aber das gefällt mir am besten und erinnert mich am ehesten an Win7 :)[attachimg=1]

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 05. März 2010, 20:44:42 von Claas M »
"Hat sich durch das, was Du getan hast, Dein Leben verbessert?" - American History X
"Quot me nutrit me destruit"

"Your Mom is so dumb that she tried to minimize a 12 variable function to a minimal sum of products expression using a karnaugh map instead of the Quine-McCluskey"

<SenioR> whahahah fravec! Ich hab deine Mudda gebumst!!  <@Fravec> Papa, hau ab, ich rede hier mit Freunden...