Autor Thema: 13,8V NTs defekt  (Gelesen 2753 mal)

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
13,8V NTs defekt
« am: 25. Juli 2007, 21:50:48 »
moin,

hab da vom kumpel was kaputtes.... 2 NTs für carhifi-gedöns. beide im eimer. das kleine weisse geht GAR NICHT (2 unteren pics), das grosse graue (oben) zeigt an was es will...

wo kann man anfangen zu prüfen?

wer böcke und muße hat, dem schicke ich das zeug zum reparieren zu... obulus inkl.

danke!

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 25. Juli 2007, 21:51:39 von Master Luke »

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #1 am: 25. Juli 2007, 22:36:21 »
hm, die möglichkeit, das zu prüfen hätte ich schonmal, zeit, naja, gerade ist klausurzeit, andererseits, etwas abwechslung abends vom lernen wär schon möglich. nase, was hast du denn für elektrische messgeräte zur auswahl daheim? ein multimeter? oszi? wenn du nen multi hast, miss als alelr erstes mal die sicherungen durch und den ein/ausschalter, ob der sauber schließt, ggf. durch nen wippschalter testweise ersetzen. ansonsten eine optische kontrolle der bauteile machen

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #2 am: 26. Juli 2007, 21:54:43 »
das weisse NT hab ich jetzt mal geprüft:

sicherung muss i.O. sein, das der Netzschalter leuchtet. primärseitig komme ich leider an die 230V net ran, da alles super isoliert ist. sekundärseitig finde ich keine spannungen! nüscht! der übertrager brummt auch net.

a) ich muss ne last drann hängen, dass das ding anspringt
b) übertrager im arsch


was meinste?


mach mich mal über das grosse Nt her...

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #3 am: 27. Juli 2007, 01:14:29 »
hm, es wird ja ein transistor zur regelung der ausgangsspannung verwendet,es könnte sein, dass der durch ist. auf den bildern erkenne ich einen trafo mit mittelanzapfung und nur zwei dioden zur gleichrichtung (das schwarze und die 2 grünen kabel). kannst du da eine wechselspannung messen, die um und bei eine effektivspannung von 16 volt ergibt? ansonsten miss auch nochmal den widerstand zwischen den kontakten am leistungstransistor, der müsste jeweils sehr hoch sein (abgesehen von dem basis-emitter-widerstand, je nachdem, wierum du die messspitzen hälst).

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #4 am: 27. Juli 2007, 07:20:45 »
hm, es wird ja ein transistor zur regelung der ausgangsspannung verwendet,es könnte sein, dass der durch ist. auf den bildern erkenne ich einen trafo mit mittelanzapfung und nur zwei dioden zur gleichrichtung (das schwarze und die 2 grünen kabel). kannst du da eine wechselspannung messen, die um und bei eine effektivspannung von 16 volt ergibt? ansonsten miss auch nochmal den widerstand zwischen den kontakten am leistungstransistor, der müsste jeweils sehr hoch sein (abgesehen von dem basis-emitter-widerstand, je nachdem, wierum du die messspitzen hälst).

an den Dioden vom weissen NT messe ich gar nüscht - tot (siehe post oben), am grauen grossen NT messe ich die ~16V.

was den widerstand angeht, muss ich heute abend nochmal ran...

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #5 am: 02. August 2007, 22:02:07 »
und nu, nase?

das weisse scheint im eimer zu sein (übertrager) und das graue? don't know.

willstes mal haben?

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #6 am: 02. August 2007, 23:20:45 »
mach mal, addi per pn
ich hab hier einen ringkerntrafo mit 15v~ sekundär, damit sollte ich das mal austesten können

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #7 am: 11. September 2007, 22:34:35 »
sooo, nach etwas experimentieren, transistortöten und verfeinern nun das vorläufige endergebniss: 13,8 volt kommen wieder stabil aus dem netzteil, ein lastwechsel von leerlauf auf 2x100w (glühbirnen) bewirken ca. 20mV spannungseinbruch, eine 3. glühbirne  verursacht rund 25w überlast, dabei bricht die spannung langsam ein, wobei auch die gemessenen 13,5 volt vermutlich noch ausreichen. ich musste mich ein wenig ans babenhausener treffen 2005 erinnern ;)

auf der platine ist ein poti untergebracht, mit dem anfürsich die spannung zwischen ca. 0 und ca.15 volt stufenlos geregelt werden kann, für lasten von mehreren ampere sollte das aber nicht passieren, die verlustleistung würde zu groß werden, bzw. gerät der trafo in die begrenzung.

hier mal ein paar bildchen:


[gelöscht durch Administrator]

Offline Master Luke

  • Inhaber
  • ist Iceman
  • *****
  • Beiträge: 6.525
  • Commander
    • Eiskaltmacher
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #8 am: 12. September 2007, 07:28:06 »
sauber!

dann schicks mal los. :)

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: 13,8V NTs defekt
« Antwort #9 am: 12. September 2007, 11:55:13 »
ist aufm weg, habs mit dhl geschickt, denn binnen 2 tage nen packet mit hermes nach süddeutschland zu schicken ist so ne sache