Autor Thema: S-ATA Platte "verschwindet"  (Gelesen 2314 mal)

Offline CptHirni

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitršge: 240
  • Schl√§fer
S-ATA Platte "verschwindet"
« am: 17. August 2006, 21:57:08 »
Meine WD 3000YS lief 4 Tage lang ohne Probleme durch, bis sie dann heute einfach so ausm Explorer verschwand.
In der Ereignisanzeige tauchen dann einige Fehler auf:

Quelle Disk:
Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \Device\Harddisk0\D gefunden.

Bei einem Auslagerungsvorgang wurde ein Fehler festgestellt. Betroffen ist Gerät \Device\Harddisk0\D.

Dann ein paarmal Datenverlust beim schreiben (kein Wunder, die Platte is ja nicht mehr da...)

Und abschließend vom Plug&Play Manager:
Das Gerät "WDC WD3200YS-01PGB0" (IDE\DiskWDC_WD3200YS-01PGB0_____________________21.00M21\5&2aea0d92&0&0.0.0) wurde ohne vorbereitende Maßnahmen vom System entfernt.

Die HDD ist dann komplett weg, als ob man sie abgezogen hätte. Nach nem Neustart war sie aber ganz normal wieder da, tjo, bis sie nach 4 Stunden wieder mit den Fehlern verschwand.
Hab das Kabel mal getauscht und an S-ATA Port 2 gehängt, lief auch wieder 6 Stunden, nu isse wieder weg.

S.M.A.R.T. sagt alles i.O. (ok, das hats auch bei meiner vollkommen kaputten 60er IBM gesagt..), Treiber, BIOS, Windows Updates etc alles auf dem neuesten Stand.
Die Platte h√§ngt am Intel ICH6R Controller, hatte bisher max. 36¬į.

Jemand ne Idee worans liegen könnte?
<@[A|K]Leviathan> hirni, deine eine schulter ist voll mit schwarzen gestalten, auf der anderen befindet sich nur ein schild mit der aufschrift "auf unbestimmte zeit im urlaub"

Offline Marsman

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitršge: 833
  • Ich hab den geilsten Arsch der Welt
Re: S-ATA Platte "verschwindet"
« Antwort #1 am: 17. August 2006, 22:37:48 »
Klingt fast wie nen Wackelkontakt mit Zeitschalter  :crazy:
Evtl. mal die firmware updaten, oder gibs inkompitabilitäten mit dem Chipsatz?
Evtl. ist auch ne Stromsparfunktion aktiv?
Sie scheint ja auf jedenfall "aus" zu gehen bzw vom Controller getrennt zu werden. Ich denk weniger das es ein Treiberproblem ist, aber man weiß ja nie.
Vllt. hilfts ja  ;)
Auch heute bin ich einsam,
weil ich Dinge weiss und andeuten muss,
die die Anderen nicht wissen und
meistens auch gar nicht wissen wollen.

join #eiskaltmacher im quakenet ;)
Ohne Löwensenf keine Competition!

Offline doadro

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitršge: 607
  • seh`ich nicht gut aus ...
Re: S-ATA Platte "verschwindet"
« Antwort #2 am: 18. August 2006, 00:17:43 »
vielleicht doch ein thermisches Problem. Hatte ebenfalls den Fall dass nach ca. 3 Stunden das OS instabil wurde und es zu Schreib-/Lesefehlern kam. Aber verschwunden ist die Platte nie. Platte umgetauscht wg. thermischem Fehler.
-------------------------------------------------------------------
Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht f√ľhrt zu Wut, Wut f√ľhrt zu Hass, Hass f√ľhrt zu uns√§glichem Leid.

"Ist die dunkle Seite st√§rker?" - "Nein. Nein... nein. Schneller, leichter, verf√ľhrerischer."

Offline CptHirni

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitršge: 240
  • Schl√§fer
Re: S-ATA Platte "verschwindet"
« Antwort #3 am: 18. August 2006, 04:46:16 »
Hab mich durchs WD Forum und Google gew√ľhlt aber nix zu m√∂glichen Inkompatibilit√§ten gefunden, au√üer mit einigen √§lteren Via und SiS Chips√§tzen.
Hab sie jetzt trotzdem mal auf "S-ATA 1 only Mode" gejumpert, auch wenns der i915/ICH6R automatisch erkennen sollte, man wei√ü ja nie. 
Au√üerdem noch nen L√ľfter auf die NB geschnallt, die wurd arg heiss wie ich beim basteln bemerken musste.  :nixweiss:
Nun l√§uft sie jedenfalls seit meinem letzten Post ohne Probleme, und schreibt dabei die ganze Zeit alle Daten von Partition 1 nach 2 und von 2 nach 1, d√ľrfte also genug "Last" haben, die Fehler traten ja eh beim totalen idlen (bis auf konstant mit 200kb/s schreibenden Torrent) auf, nicht erst bei verst√§rktem Zugriff.

Falls das den Fehler doch nich behebt k√∂nnt ich mir nurnoch fehlende Spannung (oder eben kaputte HDD oder MB, aber das will ich nich  :paranoia: ) als Fehlerquelle vorstellen, liegt zwar jetzt konstant bei 11,88-11,92V, aber vielleicht sackt sie manchmal runter (w√§re mir aber neu) worauf die WD allergisch reagiert?  :nixweiss:
<@[A|K]Leviathan> hirni, deine eine schulter ist voll mit schwarzen gestalten, auf der anderen befindet sich nur ein schild mit der aufschrift "auf unbestimmte zeit im urlaub"

Offline Mr.Malik

  • hat ne Kompressork√ľhlung
  • *
  • Beitršge: 539
  • Hobby-Mycologist
Re: S-ATA Platte "verschwindet"
« Antwort #4 am: 18. August 2006, 06:47:50 »
Hi Hirni,

hat die Platte beim Verabschieden ein "Klack" von sich gegeben?
In dem Fall wäre das Netzteil wahrscheinlich.

MfG,
Mr.Malik
       

Offline CptHirni

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitršge: 240
  • Schl√§fer
Re: S-ATA Platte "verschwindet"
« Antwort #5 am: 22. August 2006, 16:18:32 »
Dupdidu, nu isse nach 112 Stunden ohne Probleme wieder verschwunden, die tollen WD Data Lifeguard Utilities sagen: HDD Quick Test finished without errors.

Beim Neustart meinte das Bios: Third Master Drive failed, mal flott meinen Ventilator davor gestellt und schwupps, 2 Sekunden später wurd die HDD erkannt.
Ich w√ľrd nu fast vermuten, dass meine Southbridge zu heiss wird, leider komm ich nich dran um mal draufzupatschen, aber mir fiel eben so auf, dass der dicke Arctic Silencer von der Graka nen halben Millimeter davor h√§ngt und den Passivk√ľhler komplett verdeckt...wird langsam mal Zeit Exodus¬īWak√ľler auf die Graka zu pflanzen  :cool:
<@[A|K]Leviathan> hirni, deine eine schulter ist voll mit schwarzen gestalten, auf der anderen befindet sich nur ein schild mit der aufschrift "auf unbestimmte zeit im urlaub"