Autor Thema: DFI überhitzt!  (Gelesen 7963 mal)

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
DFI überhitzt!
« am: 16. August 2007, 17:34:01 »
Hallo,

seit ein paar Tagen werden die Speichercontroller auf meinem NF4-Ultra-D absolut heiß! In Games habe ich Temps von fast 80°C!!! Früher hielt sich alles in Grenzen bei 45-50°C. Es sind noch die Alu-Passiv-Kühler drauf. Warum aber der plötzliche Anstieg? Habe lediglich meinen 170er Opti verbaut, kann das daran liegen?

gruß fC  :motz:

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #1 am: 16. August 2007, 17:43:55 »
auch nen anderen Kühler uff dem opti druff ?

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #2 am: 16. August 2007, 17:58:35 »
Wasser!

Offline Hellshooter

  • Hat nen geilen Arsch
  • *
  • Beitrge: 995
  • Das konnt ich mal
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #3 am: 16. August 2007, 18:26:22 »
Schon immer wasser? Weil wenn es vorher Luft war könnte es sein das der Luftstrom fehlt. Wenn du dazu noch Lüfis ausm system raus ist die Überhitzung Perfekt.


Zitat: "Prime läuft, die CPU schwitzt, die Wakü kocht und ich bin Glücklich :P"


Intel Core2 Quad Q6600 GO, Nvidia Geforce 8800GT Leadtek, Cellshock DDR2 1150(Redline), Gigabyte X38 DQ6, Nexxos XP HighFlow, Laing DCC, Airplex 240,MagicCool Extrem Tripel 360

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #4 am: 16. August 2007, 18:27:39 »
ja, schon lange Wasser. Das ist ja das merkwürdige: die Lüffis habe ich eben nicht im System rausgelassen.

Offline muracha

  • Userredakteur
  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 266
  • S.754 pro
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #5 am: 16. August 2007, 21:13:46 »
... Tagen werden die Speichercontroller auf meinem NF4-Ultra-D absolut heiß!.

bin ich dumm, oder hat das DFI nichtmal einen speichercontroller :hm:
ich dacht der ist bei den A64 IM prozzi ;-)

wie stehts mit der temperatur der CPU? ist die auch angestiegen oder gleichgeblieben?
ist die mit angestiegen, könnte es ein indiz dafür sein, dass die kühler verstopft sind.
www.eiskaltmacher.de => einfach frostig

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #6 am: 16. August 2007, 22:13:35 »
Oje, falsch ausgedrückt, aber jeder hat gewusst was gemeint war.
CPU Temp hat sich nicht groß geändert - paar Grad nur, aber das ist normal wegen Dualcore...

Beim Board selbst wird nur die NB mit Wasser gekühlt, der Rest ist original... auf jeden Fall hab ich jetzt nach dem Spielen wieder 73°C. Wenn das so weiter geht, dann stirbt das Board irgendwann... :(

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #7 am: 18. August 2007, 18:52:31 »
Habe jetzt einen 80er Fan@12V vor die Chips gepackt, mal sehen ob das was hilft. Hatte vorhin abnormale Temps von 84°C!!!

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #8 am: 13. Januar 2008, 16:28:55 »
Und es geht weiter... Opti@2,8. Speichercontrollertemp, gemessen von SmartGuardian lag gerade bei 102°C. Gesund kann das nicht sein. Habe jetzt alle Fans auf 100% in der Hoffnung das es jetzt vielleicht etwas abkühlt...

edit:
Habe mir das ganze nochmal von Everest bestätigen lassen: 98°C bei 100%, Tendenz sinkend. ohman. Kann man die Passivkühler von den Spawas nicht abmachen und einen Waküler draufsetzen?
« Letzte nderung: 13. Januar 2008, 16:30:42 von Fragchicken »

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #9 am: 13. Januar 2008, 16:30:28 »
es erweckt den anschein das du eine andere Kühlung benötigst, oder zumindest andere WLP.

edit
die spawa kühler sind geklammert
« Letzte nderung: 13. Januar 2008, 16:32:18 von efferman »

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #10 am: 13. Januar 2008, 16:42:23 »
Also da wo ich die Wasserkühler verbaut habe (CPU, VGA und NB) treten keine Probleme auf. Das einzige sind immer die Spawas - müsste der Sensor "Motherboard" sein. Bin total gefrustet, habe jetzt alles 100% und es pegelt sich wieder auf 86°C ein.
Was bedeutet geklammert? kann man da etwas austauschen?

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #11 am: 13. Januar 2008, 16:58:04 »
Meines wissens sind die kühler untrennbar an den spawas montiert. aber es gibt eine lösung bei Mips, is aber etwas Teuer
watercooling-mips-mosfet freezer-DFI LANPARTY nF4 RAM Mosfet Freezer
« Letzte nderung: 13. Januar 2008, 17:00:35 von efferman »

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #12 am: 13. Januar 2008, 17:07:26 »
Aha, wird also nur draufgesteckt, alles klar. Aber sehe ich das richtig das ich für die 27€ nur einen Waküler bekomme? Also müsse ich ja 3 solche Dinger haben? Ohman...

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #13 am: 13. Januar 2008, 17:11:56 »
ja wird draufgesteckt und festgeklemmt und ist wirklich extrem teuerchen
aber bist dir sicher das der motherboard sensor an den Spawas sitzt ? oder nicht doch eher woanders ?

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #14 am: 13. Januar 2008, 17:15:55 »
Also bei den 100°C habe ich mal an die Spawas gefasst - nach nicht mal einer Sekunde habe ich sofort die Finger weggezogen da die wirklich extrem heiß waren!
Wo sitzt sonst noch ein Sensor?
« Letzte nderung: 13. Januar 2008, 17:18:20 von Fragchicken »

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #15 am: 13. Januar 2008, 17:25:48 »
hätte nen billigere idee
auf den spawas sind ja sind ja passivkühler druff die geschlitzt sind, und in den Schlitz ein Alublech geklemmt. verstehst ?

Offline Fragchicken

  • Singlestagebesitzer
  • *****
  • Beitrge: 1.344
  • Nikon-User
    • durchdensucher
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #16 am: 13. Januar 2008, 17:43:23 »
Oder man baut sich auch so ne Variante wie Mips. ^^ Kupfer hab ich noch hier.
Aber das man dann sofort alle 3 Bleche abgreift, Spannung sollte da ja eigentlich nicht auftreten oder?
« Letzte nderung: 13. Januar 2008, 17:44:07 von Fragchicken »

Offline efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Beitrge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #17 am: 13. Januar 2008, 18:07:32 »
Die frage stelle ich mir auch seit ein paar minuten, aber dann würden die mipskühler auch einen Kurzschluss verursachen, da se durch das wasser verbunden sind

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beitrge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #18 am: 13. Januar 2008, 23:32:57 »
es ist verwunderlich, dass das problem so spontan auftritt. du sagtest ja, dass anfangs die temperatur der spannungswandler absolut im grünen berich sei. das dann der temperaturanstieg so plötzlich kommt, möchte ich nicht auf die kühlung zurückführen, dies wär wohl mehr ein schleichenderer prozess, also es wär ein anstieg über viele wochen zu bemerken, weil z.b. die wlp eintrocknet, oder ähnliches, wie nachlassende kraft in den klammern. das sollte aber weder so massiv, noch reproduzierbar vorkommen. es bleibt für mich eher die vermutung, dass mit der elektrik etwas nicht stimmt. irgendwie scheint der fet nicht mehr sauber angesteuert zu werden, was sich in einem höheren on-widerstand bemerkbar macht. dies kann sein, weil z.b. die signalflanke vom regler nicht mehr steil genug ist und der fet zu lange im verlustbehafteten bereichfährt, oder der fet ansich hat eine macke. durch hohe temperaturen kann ich mir gut vorstellen, dass der widerstand im "ein"-zustand etwas ansteigt. wenn du keine garantie mehr auf dem board hast, finde mal raus, welche fets dort verbaut sind und löte mal neue ein, wenn du dir das zutraust

Offline aSSaD

  • Redakteur
  • kühlt mit Öl
  • ****
  • Beitrge: 921
  • (Accelerati incredibilus)
Re: DFI überhitzt!
« Antwort #19 am: 14. Januar 2008, 14:11:05 »
Aha, wird also nur draufgesteckt, alles klar. Aber sehe ich das richtig das ich für die 27€ nur einen Waküler bekomme? Also müsse ich ja 3 solche Dinger haben? Ohman...

was du rausgesucht haben müsstest, ist für die ram spannungswandler

frag doch mal bei andreoid oder finn an, evtl. haben die was passendes?
Systeme:
Uralt Asus Notebook mit Centrino
Projekte:
BluChrome
SlateOne
Operation Markert Garden: failed

www.ibm.com/takebackcontrol