Autor Thema: Diskussion zum Widerstands-Artikel  (Gelesen 7159 mal)

Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Diskussion zum Widerstands-Artikel
« am: 13. November 2006, 14:32:05 »
Fragen, Anregungen, Kritik usw. zu http://eiskaltmacher.de/portal/index.php?option=com_openwiki&Itemid=80&id=widerstand kann hier losgeworden werden.
« Letzte Änderung: 16. November 2006, 23:57:41 von nemon »

Offline dennisstrehl

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beiträge: 235
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #1 am: 13. November 2006, 14:53:27 »
Joa, ganz nett gemacht.
Man könnte vielleicht noch den Wechselstromwiderstand ansprechen.
Die Formeln, z.B. das mit dem Integral verwirren einen Anfänger vermutlich ein wenig.

Offline The_hurricane

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 345
  • Der Schweizer
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #2 am: 13. November 2006, 15:27:22 »
Ist gut, verstehe zwar nicht alles.
Man könnte auch noch auf einen Widerstandsberechnungsprogramm im Internet verlinken, für einfachere Sachen: Wie z.B was für einen Widerstand benötige ich für meine zwei 3.6V Led's



Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #3 am: 13. November 2006, 15:33:25 »
wenn du ein ansprechendes kennst, verlink es einfach im wiki

Offline The_hurricane

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Beiträge: 345
  • Der Schweizer
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #4 am: 13. November 2006, 15:38:38 »
Ok habe einen verlinkt den ich auch selber schon benutzt habe. Gibt natürlich noch viele andere



Offline nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #5 am: 18. November 2006, 15:47:03 »
Joa, ganz nett gemacht.
Man könnte vielleicht noch den Wechselstromwiderstand ansprechen.
Die Formeln, z.B. das mit dem Integral verwirren einen Anfänger vermutlich ein wenig.
du meinst blindleistung scheinleistung und effektivwert? könnte ich was zu schreiben, würde das aber vielleicht etwas über unser interessengebiet hinausschießen? wenn es wirklich gewünscht wird, schreib ich da bischen was zu

Offline dennisstrehl

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beiträge: 235
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #6 am: 18. November 2006, 18:15:17 »
Ich meinte damit eigentlich nur induktive Widerstände bei Spulen und kapazitive Widerstände bei Kondensatoren. Aber im Grunde hast du recht, das braucht hier keiner.

Offline Dark Obsecraere

  • Der Philosoph
  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beiträge: 535
  • Stabilitäts-Junkie
Re: Diskussion zum Widerstands-Artikel
« Antwort #7 am: 18. November 2006, 22:27:48 »
Da das Ganze eher an Laien gerichtet ist, fehlt da mir Persönlich ein Warnhinweis:

Falls ihr einen Widerstand in den PC einlötet, zum Beispiel als Vorwiderstand eines Lüfters oder anderswo, worauf Blanke Kontakte im PC innern herum Hängen. Ist es sehr Wichtig diese zu Isolieren. Optimal mit einem Schrumpfschlauch oder mit Klebeband.


edit by ML: Laien, nicht Leihen  :tomato:
« Letzte Änderung: 19. November 2006, 20:19:25 von Master Luke »