Autor Thema: Dämmen mit Armaflex  (Gelesen 6829 mal)

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Dämmen mit Armaflex
« am: 21. Oktober 2006, 19:08:02 »
Da ich meinen Durchlaufkühler demnächst auf Frost-Wakü umstellen möchte, hab ich einige Fragen zum dämmen vor Kondenswasser.
Erste Frage wäre, muss ich auch zwischen den Pins meines 775 Sockels dämmen?? Also in dem Loch zwischen CPU und Sockel??
Zweites was ich noch wissen wollte ist, Rückseite muss ja nicht gedämmt werden, oder??
und zum guten Schluss noch, Welche WLP kann man für 4°C verwenden??

Vielleicht kann mir ja ein Kokü-Guro oder sonst wer der sich mit dem Thema auskennt helfen.

Offline sky

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitrge: 754
  • so fucking what?
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #1 am: 21. Oktober 2006, 19:54:42 »
hängt alles von den temperaturen ab, die du erreichen willst.

ich vertrete nachwievor die ansicht, das zwischen sockel und prozessor eine
schicht vaseline nicht schadet. einfach um die evtl. vorhandene luftmenge zu
minimieren, und damit das kondensat-problem nach möglichkeit zu umgehen.
sky /s!p
sys 1 - sys 13: wegen überfüllung geschlossen, (pentium) m / conroe / mac power

Sitting there watching that powder-blue and orange 917 barreling down the Mulsanne and getting squirrelly
under braking was the exact moment when I stopped thinking Corvettes were the coolest cars on earth.
- Don Holloway / Holloway Corvettes

flickr-page: http://flickr.com/photos/8620254@N04/

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2006, 20:35:27 »
Mein Titan schafft nur 4°C mehr ist nicht drin.
Vasiline hab ich schon bei einigen mit Kokü gelesen, aber wie bekommt man das wieder sauber, bestimmt ein höllen job, oder!?

Offline EXODOS

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 296
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2006, 20:36:46 »
also ich perönlich würde beim Intel Sockel keine Vaseline innen Slot schmieren..
Asus P5B Deluxe Wifi
Intel E6400 @ 3600mhz bei 1,4V
G.Skill F2-6400PHU2-2GBHZ @ 450mhz bei 4-4-4-12 2,2V
Msi 7800GT

Offline Skyscraper

  • Userredakteur
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Beitrge: 589
  • MöP
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #4 am: 21. Oktober 2006, 20:40:54 »
Mein Titan schafft nur 4°C mehr ist nicht drin.
Vasiline hab ich schon bei einigen mit Kokü gelesen, aber wie bekommt man das wieder sauber, bestimmt ein höllen job, oder!?

ehm ich würde es mit so einer nagelbürste und wasser+seife rausschrubben, dann 2 tage in Isopropanol einlegen, vollständig trocknen lassen, und einbauen+anwerfen!
Gruß Skyscraper


________________________________________________________________________________________________________________

Wie Albert Einstein einmal sagte:
Fantasie ist immer wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #5 am: 21. Oktober 2006, 20:42:34 »
also ich perönlich würde beim Intel Sockel keine Vaseline innen Slot schmieren..

sondern?? Würd das nämlich auch sehr sehr ungerne machen müssen.
Aber soweit sind wir uns einig das da was rein muss oder??

Offline EXODOS

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 296
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #6 am: 21. Oktober 2006, 21:05:37 »
naja ich glauib bei 4°C ist das mit der vaseline noch unnötig... das einzigste brauchbare wäre vaseline...
Asus P5B Deluxe Wifi
Intel E6400 @ 3600mhz bei 1,4V
G.Skill F2-6400PHU2-2GBHZ @ 450mhz bei 4-4-4-12 2,2V
Msi 7800GT

Offline Marlboro Man

  • hat ne DualRadiWakü
  • ***
  • Beitrge: 170
  • Madness since 1986
    • KFZ-Service-Prühl
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2006, 01:50:43 »
Was ist das Problem mit der Vaseline?

Wenn das Board wieder verkauft werden soll das grobe wegschrubben, den Rest mit Alc einweichen und mit Druckluft ausblasen.

Offline sky

  • hat sich nen Bong gebaut
  • ***
  • Beitrge: 754
  • so fucking what?
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #8 am: 22. Oktober 2006, 07:10:43 »
das problem ist das wegschrubben. beim 775 sind die pins im sockel, nicht an
der cpu. da ist "das grobe wegeschrubben" möglicherweise die pins am sockel
entfernen ;)
sky /s!p
sys 1 - sys 13: wegen überfüllung geschlossen, (pentium) m / conroe / mac power

Sitting there watching that powder-blue and orange 917 barreling down the Mulsanne and getting squirrelly
under braking was the exact moment when I stopped thinking Corvettes were the coolest cars on earth.
- Don Holloway / Holloway Corvettes

flickr-page: http://flickr.com/photos/8620254@N04/

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #9 am: 22. Oktober 2006, 08:45:26 »
das problem ist das wegschrubben. beim 775 sind die pins im sockel, nicht an
der cpu. da ist "das grobe wegeschrubben" möglicherweise die pins am sockel
entfernen ;)

So ist es, und da hab ich Angst vor. Will wenns geht am Bord keine Vasiline oder vergleichbares einsetzen. Außer es geht einfach nicht anders.
Wie sieht es mit der zweiten Frage aus, muß ich hinten dämmen??

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #10 am: 22. Oktober 2006, 09:11:16 »
Frag doch einfach ma Martin oder Sven Bode auf HWLuxx... Sven verwendet das Ding doch auch gerade mit seinen C2D..

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2006, 09:23:51 »
xxmartin kenn ich, der hat aber keine Frost-Wakü.
Sven Bode, wie ist sein user Name??
« Letzte nderung: 22. Oktober 2006, 09:25:50 von Chewbacca »

Offline SeLecT

  • kühlt mit ner Kaskade
  • *
  • Beitrge: 2.780
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2006, 09:39:50 »
Sven Bode :)


Edit:
Aber Martin hatte die doch auch bei seinen ersten Conroetests...?!
« Letzte nderung: 22. Oktober 2006, 09:40:26 von SeLecT »

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #13 am: 22. Oktober 2006, 09:51:58 »
Sicher?? Na da frag ich gleich mal nach. Kann ja sein das ich da was verpasst habe. Danke

Offline EXODOS

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 296
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #14 am: 22. Oktober 2006, 09:52:12 »
also soweit es mir bekannt ist betreiben sie ihre Waküs ueber der Kondensatgrenze, also auf ca 20°C Wassertemperatur (Wo das Isolieren noch nicht nötig ist).
Asus P5B Deluxe Wifi
Intel E6400 @ 3600mhz bei 1,4V
G.Skill F2-6400PHU2-2GBHZ @ 450mhz bei 4-4-4-12 2,2V
Msi 7800GT

Offline chriss

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 16
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #15 am: 13. November 2006, 20:55:31 »
Mein Titan schafft nur 4°C mehr ist nicht drin.
Vasiline hab ich schon bei einigen mit Kokü gelesen, aber wie bekommt man das wieder sauber, bestimmt ein höllen job, oder!?

Also ich habe in nem KoKü thread gelesen das die entweder Silikon-Spray oder halt wie du schon sagtest Vaseline benutzen der Vorteil an Silikonspray - sieht man so gut wie nicht und ist nicht so ne sauerei und nja an vaseline ... meinten sie geht recht leicht weg - mb umgedreht bei 60°C Umluft in den backofen  :evilsmoke: und die vaseline tropft ab, ... habs selbst noch nicht probiert aber rein von der technik sollte das kein problem sein da die bauteile eigentlich alle mind. 60°C aushalten sollten. Natürlich keine Garantie das es funtkioniert aber wie gesagt eigentlich sollte es vieleicht mal  :google:

Offline FrozenFrost

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 229
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #16 am: 13. November 2006, 20:57:21 »
außerdem hat vaseline noch vielseitige einsatzzwecke im haushalt hobby und freizeit :)

Offline chriss

  • kühlt mit nem Fächer
  • *
  • Beitrge: 16
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #17 am: 13. November 2006, 21:18:11 »
außerdem hat vaseline noch vielseitige einsatzzwecke im haushalt hobby und freizeit :)

HEHE das ist zwar ein weiterer vorteil den ich, hier und jetzt, nicht näher erläutern will und auch nicht explizit zum topic beiträgt  :laughing:
also BTT>
War nämlich eigentlich ernst gemeint mit dem "backen" :))

Offline FrozenFrost

  • hat nen Monsterradi
  • ****
  • Beitrge: 229
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #18 am: 14. November 2006, 04:25:29 »
also das mit dem backen kann ich mir vorstellen und das mit den verwundsmöglichkeiten da geb ich dir gerne ne übersicht :)....



Haushalt = Kühlschrankgummis damit der besser dichthält
Hobby = Türfummis an autos -> des mannen liebstes hobby?
Freizeit = Beim computer zur isolierung (wahlweise tauschbar mit derm hobby)

Offline Chewbacca

  • hat ne Kompressorkühlung
  • *
  • Beitrge: 548
  • Titan'er
Re: Dämmen mit Armaflex
« Antwort #19 am: 14. November 2006, 17:25:03 »
Das mit der Vasiline hab ich mittlerweile schon an einem alten Board probiert und es geht wunderbar wieder raus, dauert aber ein gutes Stück. Die kleinen Reste hab ich dann mit nem Tuch entfernt. Werd aber erst noch einiges an Armaflex bestellen müssen, das was da ist reicht nicht ganz aus... updates folgen natürlich.