Enermax T.B. Silence
Geschrieben von efferman   
Sunday, 18. July 2010
Beitragsinhalt
Enermax T.B. Silence
Optik
Technik
Leistungswerte
Akustik
Das Fazit
Weitere Informationen

 

Das Kernstück des Twister-Lagers, welches in den T.B. Silence verbaut ist, bildet eine magnetisierte Stahlkugel, die die einzige mechanische Verbindung zwischen dem Stator und Rotor darstellt. Die im Rotor, bei dem 140er im Stator eingegossene Kugel, liegt dabei auf der Stirnseite einer Stahlwelle auf. Der Rotor wird lediglich durch einen Ringmagnet zentriert. So ist das Ausleiern, wie es bei einem klassischem Gleit- oder Kugellager Prinzip bedingt vorkommen kann, ausgeschlossen. Enermax gibt für die Lüfter mit Twister-Lager deshalb eine mittlere Lebenszeit von 100.000 Stunden an. Sollte diese Angabe wirklich zutreffen, ist die 2-jährige Herstellergarantie als sehr konservativ einzustufen. Abgesehen von der potenziell sehr langen Lebensdauer, ermöglicht diese lockere Lagerung auch ein problemloses Abnehmen des Rotors. So ist eine Reinigung des selbigen unter fließendem Wasser möglich, ohne die wenigen elektrischen Bauteile des Lüfters zu gefährden.

102_7750.JPG 102_7753.JPG 102_7754.JPG

Diese gehören alle zum Motor, der den Rotor auf Touren bringt und erfreulicherweise geschieht dies sehr linear zur angelegten Spannung

drehzahl uctb 

Keiner der vier Lüfter leistet sich große Ausschläge auf der Reise von 12V bis zum Stillstand. Generell fällt nur auf, dass das Drehzahlniveau niedriger ausfällt als bei den Everest Lüftern. Die niedrigeren Drehzahlen schlagen sich aufgrund der gleichen Lüfter-Geometrie, logischerweise auch in der Leistung nieder.

 



Letzte Aktualisierung ( Sunday, 18. July 2010 )
 

Copyright © 2006 Eiskaltmacher.de, Alle Rechte vorbehalten
Design by maxigs


System Infos:

CMS: Joomla (GNU/GPL)
Forum: SMFLewisMedia)
Gallery: Gallery (GNU/GPL)
Wiki: DokuWiki (GNU/GPL)
Hosted by maxigs