Aegis CX-05SL-B Mesh
Geschrieben von efferman   
Friday, 5. September 2008
Beitragsinhalt
Aegis CX-05SL-B Mesh
Aeussere Werte
Innerer Aufbau
Die Praxis
Fazit

Aegis

Während der griechische Gott Hephaistos das Schild Aigis mit Schlangen und dem versteinerten Kopf der Medusa verzierte, verzichtet Chieftec auf der gleich auffälligen Zierrat. Am Aegis CX-05SL-B Mesh dominieren silbern lackiertes Stahlblech und schwarzes feinmaschiges Lochblech. Sollte einem Silber nicht zusagen, hat Chieftec noch eine Variante mit schwarz lackiertem Blech im Portfolio, die das Mesh nahezu unsichtbar werden lässt. Doch nicht alles was silbern daherkommt ist auch aus Blech, denn die Front ist bis auf das Lochblech und die externen Anschlüsse komplett aus Kunststoff. blaues lichtNeben den bereits seit langem üblichen USB Anschlüssen, hat Chieftec einen eSata Anschluss in die Frontblende integriert. Die Power und Reset-Taster sind ebenfalls aus Kunststoff und weisen einen klaren Druckpunkt auf. Die Power LED leuchtet in einem satten Blau, während die Arbeit der Festplatten in einem warmen Gelb-Ton angezeigt wird. Sollte der geneigte User unter einem leichten Anfall von Vampirismus leiden, könnte diese Licht emittierende Diode jedoch etwas zu hell sein.

 

Die beiden Türen sind in der Farbe der Blechflächen lackiert und heben sich so deutlich von dem schwarz durchfärbten Rahmen der Front ab. Im Zentrum der nach links aufschwingenden Türen findet sich weiteres Lochgitter, welches in der oberen Tür von dem bronzefarbenen Aegis Logo garniert wird. Dahinter finden sich die vier externen 5,25" Schächte und eine 3,5" Öffnung für das ehemals weit verbreitete Fdd Laufwerk. In unseren Zeiten ist hier jedoch Platz für Kartenleser und Lüftersteuerungen.Aegis CX-05 (16).JPG Eventuelle Drehregler können dabei bis zu 13mm auftragen, ohne die Tür am Schließen zu hindern. Wird die untere Tür aus der Verriegelung gezogen erscheint mit dem CD/DVD Halter ein Gimmick, das so manchen Weg zum CD-Regal oder Platz auf dem Schreibtisch sparen kann. In diesem Halter lassen sich bis zu neun häufig verwendete Datenträger unterbringen. Diese CDs könnten zwar auch auf die Gehäusedecke gelegt werden, jedoch würde dann eventuell das schwarze Lochblech verdeckt werden, hinter dem sich der obere Gehäuselüfter versteckt. Drei weitere Lüftergitter sind in der rechten Seitenwand zu finden und bilden die rechten Belüftungsöffnungen für den Festplattenschacht. Das Gegenstück auf der linken Gehäuseseite stellt ein feinmaschiges Lochblech dar, das einen großen Teil der Seitenwand bedeckt und sich nach hinten verjüngt. Es scheint fast als wolle Chieftec damit auf den muschelförmigen Griff hinweisen, mit dem sich die Tür problemlos aufklappen lässt, nachdem zwei Rändelschrauben entfernt wurden.

 

Aegis CX-05 (10).JPG Aegis CX-05 (5).JPG Aegis CX-05 (34).jpg




Letzte Aktualisierung ( Sunday, 7. September 2008 )
 

Copyright © 2006 Eiskaltmacher.de, Alle Rechte vorbehalten
Design by maxigs


System Infos:

CMS: Joomla (GNU/GPL)
Forum: SMFLewisMedia)
Gallery: Gallery (GNU/GPL)
Wiki: DokuWiki (GNU/GPL)
Hosted by maxigs